Großer Leak bei AMD: Specs zu Radeon RX 6800, 6900 XT & Co.

Details zu AMDs neuen Grafikkarten sind durchgesickert. Demnach gibt es zunächst fünf Modelle. Wir verraten euch, welche das sind.

von Alexander Köpf,
22.10.2020 08:39 Uhr

Haben wir während der Ryzen-5000-Vorstellung die Radeon RX 6800 XT oder die RX 6900 XT gesehen? Haben wir während der Ryzen-5000-Vorstellung die Radeon RX 6800 XT oder die RX 6900 XT gesehen?

Knapp eine Woche vor der offiziellen Vorstellung der neuen Radeon-Grafikkarten von AMD am 28. Oktober gibt es die ersten wirklich großen Leaks. Diese haben wir den Kollegen von Videocardz und dem deutschen Hardware-Experten Igor Wallossek (igor'sLAB) zu verdanken.

Demnach gibt es zunächst fünf Modelle aus der Radeon-RX-6000-Reihe, angeführt von der RX 6900 XT auf Basis von Navi 21 XTX - Biggest Navi, wenn man so will.

Fünf Radeon-RX-6000-Modelle

Radeon RX 6900 XT (Navi 21 XTX): Der Vollausbau des Navi-21-Chips soll laut Videocardz und igor'sLAB 80 Compute Units (5.120 AMD Stream-Prozessoren) beherbergen und die Taktraten unter Last bis rund 2,3 bis 2,4 GHz (laut Videocardz 2.330 MHz) reichen. Dazu kommen 16,0 GByte GDDR6-Videospeicher an einem 256-Bit breiten Bus.

Ob es sich bei der RX 6900 XT um die einzige Karte handelt, die den Namen Big Navi trägt oder nur den größten Vertreter daraus (Biggest Navi), ist noch unklar. Spannend ist die Frage aber mit Blick auf die von AMD vorgestellten Benchmark-Ergebnisse, die Big Navi zeigen sollen.

Big Navi wurde im Rahmen der Ryzen-5000-Vorstellung gezeigt. Alle Infos zu den neuen Prozessoren könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Ryzen 5000 offiziell vorgestellt   421     11

Mehr zum Thema

Ryzen 5000 offiziell vorgestellt

Radeon RX 6800 XT (Navi 21 XT): Der etwas beschnittene Navi-21-Chip der RX 6800 XT soll über 72 Compute Units (4.608 AMD Stream-Prozessoren) verfügen und immerhin bis knapp 2.250 MHz takten. Wie beim großen Bruder kommen 16,0 GByte GDDR6-VRAM (256-Bit) zum Einsatz.

Radeon RX 6800 (Navi 21 XL): Noch etwas geringer bestückt soll die RX 6800 sein. Demnach verfügt der kleinste Navi-21-Chip über 64 Compute Units (4.096 AMD Stream-Prozessoren) und schafft es auf maximal 2.105 MHz samt 16,0 GByte VRAM.

Alle geleakten RX 6000 im Überblick

Compute-Units

Stream-Prozessoren

Game-/Boost-Takt

Speicher

RX 6900 XT (Navi 21 XTX)

80

5.120

2.040/2.330 MHz

16,0 GByte GDDR6 (16,0 Gbps, 256-Bit)

RX 6800 XT (Navi 21 XT)

72

4.608

2.015/2.250 MHz

16,0 GByte GDDR6 (16,0 Gbps, 256-Bit)

RX 6800 (Navi 21 XL)

64

4.096

1.815/2.105 MHz

16,0 GByte GDDR6 (16,0 Gbps, 256-Bit)

RX 6700 XT (Navi 22)

40

2.560

-

12,0 GByte GDDR6 (192-Bit)

RX 6700 (Navi 22)

-

-

-

- (192-Bit)

Was heißt das für die Leistung? Was das letztlich für die Performance der neuen Radeons bedeutet, ist noch unklar. Bisherige Gerüchte sehen die RX 6800 XT auf Augenhöhe mit der Nvidia Geforce RTX 3080. Gleichzeitig soll die RX 6900 XT sogar schneller sein als die RTX 3080, dafür aber auch teurer.

zu den Kommentaren (74)

Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.