Ryzen 3000: Benchmarks in 3DMark-Datenbank gelistet

In der Datenbank von 3DMark sind Benchmarks zweier Ryzen-3000-CPUs aufgetaucht. Der Ryzen 7 3700X fordert dabei sogar Intels i9 9900K heraus - der Ryzen 9 3900X setzt sich deutlich ab.

von Alexander Köpf,
05.07.2019 06:14 Uhr

AMD verspricht mit der dritten Ryzen-Generation deutlich mehr Leistung und will Intel herausfordern, wenn nicht gar übertreffen. AMD verspricht mit der dritten Ryzen-Generation deutlich mehr Leistung und will Intel herausfordern, wenn nicht gar übertreffen.

Am kommenden Sonntag, dem 7. Juli, gehen die Ryzen 3000 in den Verkauf und AMD verspricht deutliche Leistungszugewinne - bisher geleakte Benchmarks scheinen das zu bestätigen.

Nun wurden der Datenbank von 3DMark erste Ergebnisse zugefügt, die in die selbe Kerbe schlagen. Demnach nimmt es der Ryzen 7 3700X mit acht Kernen sogar mit Intels i9 9900K auf, der Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen läuft im Mainstreamsegment außer Konkurrenz.

Ryzen 5 3600 auf einem Kern schneller als i9 9900K in Passmark

Ryzen 7 3700X

Der Ryzen 7 3700X verfügt über 8 Kerne und 16 Threads, die mit 3,6 GHz Standard und 4,4 GHz Boost takten. Zudem bietet der Chip 36 MB L3-Cache, 40 PCI Express-Lanes (CPU + PCH) und eine TDP von 65 Watt.

Mit einer Preisempfehlung von 329 US-Dollar (ohne Steuern) positioniert AMD den Ryzen 7 3700X gegen Intels i7 9700K.

Der Achtkerner scheint es aber auch mit teureren Intel-Prozessoren aufzunehmen. Wccftech hat dazu eigene Benchmarks mit einem i9 9900K erstellt und mit den Ergebnissen des Ryzen 7 3700X aus der 3DMark-Datenbank verglichen.

Ryzen 7 3700X

Core i9 9900K

3DMark

Firestrike Extreme

25.011

24.596

3DMark

Cloud Gate

17.484

18.804

3DMark

Ice Storm Extreme

82.831

74.107

3DMark

Night Raid

13.487

15.782

In Firestrike Extreme erreicht der Ryzen 7 3700X 25.011 Physics-Punkte und übertrifft damit Intels Mainstream-Flaggschiff (24.596). Ebenso siegreich geht der Achtkerner in Ice Storm Extreme hervor.

In Cloud Gate und Night Raid gewinnt der Intel-Prozessor - in Summe liegt der Ryzen 7 3700X daher anscheinend trotz niedrigeren Boost-Takts auf Augenhöhe mit dem deutlich teureren i9 9900K (3,6/5,0 GHz, ca. 480 Euro).

Ryzen 9 3900X

AMD schickt den Ryzen 9 3900X (499 USD) gegen Intels i9 9920X (ca. 1.200 USD) ins Rennen. Im Mainstreamsegment wird der 3900X vorerst relativ konkurrenzlos sein. AMD schickt den Ryzen 9 3900X (499 USD) gegen Intels i9 9920X (ca. 1.200 USD) ins Rennen. Im Mainstreamsegment wird der 3900X vorerst relativ konkurrenzlos sein.

Der Ryzen 9 3900X erreicht mit seinen 12 Kernen und 24 Threads einen Physics-Score von 29.777 Punkten in Firestrike Extreme und setzt sich damit klar von Intels Mainstream-Prozessoren ab.

Er bietet 3,8/4,6 GHz und 70 MB L3-Cache. Dazu wird der Zwölfkerner mit einer TDP von 105 Watt angegeben, verfügt über 40 PCI Express-Lanes und kostet 499 US-Dollar (UVP, ohne Steuern).

Amazon-Preise für Ryzen 3000 teils deutlich über AMD-Empfehlung

Kerne/

Threads

Basis-/

Boost-Takt

Cache

(L2+L3)

PCIe 4.0 Lanes

(CPU + PCH)

TDP

Preis

Ryzen 9

3950X

16/32

3,5/4,7 GHz

72 MB

44

105W

749 USD

Ryzen 9

3900X

12/24

3,8/4,6 GHz

70 MB

40

105W

499 USD

Ryzen 7

3800X

8/16

3,9/4,5 GHz

36 MB

40

105W

399 USD

Ryzen 7

3700X

8/16

3,6/4,4 GHz

36 MB

40

65W

329 USD

Ryzen 5

3600X

6/12

3,8/4,4 GHz

35 MB

40

95W

249 USD

Ryzen 5

3600

6/12

3,6/4,2 GHz

35 MB

40

65W

199 USD


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen