Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Alle Infos zu AMD Ryzen 3000 - Modelle, Preise, Leistung, Mainboards

Die Veröffentlichung der Ryzen-3000-Modelle steht kurz bevor. Wir fassen alle Details zu den neuen Prozessoren und Mainboards für euch zusammen.

von Nils Raettig,
17.06.2019 17:00 Uhr

Anfang Juli erscheint die inzwischen dritte Generation der Ryzen-CPUs. AMD will den Abstand zu Intel damit weiter verkürzen - beziehungsweise Intel in vielen Bereich sogar überholen.Anfang Juli erscheint die inzwischen dritte Generation der Ryzen-CPUs. AMD will den Abstand zu Intel damit weiter verkürzen - beziehungsweise Intel in vielen Bereich sogar überholen.

Am 7. Juli 2019 veröffentlicht AMD die neuen Ryzen-3000-Prozessoren. Aber welche Modelle erscheinen genau? Wie schnell und wie teuer werden sie sein? Braucht ihr für den Betrieb ein neues Mainboard? Und wenn nicht, wie steht es dann mit der Unterstützung von PCI Express 4.0?

Auf diese und alle weiteren wichtigen Fragen zu den kommenden Zen-2-CPUs findet ihr in diesem Übersichtsartikel die passenden Antworten.

Welche Ryzen-3000-Modelle erscheinen?

Zu den hier genannten Modellen gesellt sich noch das Top-Modell Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen hinzu.Zu den hier genannten Modellen gesellt sich noch das Top-Modell Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen hinzu.

Offiziell bestätigt sind vorerst acht neue Ryzen-Prozessoren mit vier bis 16 Kernen. Abgesehen von den beiden Ryzen-3-Modellen mit integrierter Grafikeinheit (»Accelerated Processing Unit« bzw. »APU«) basieren alle der folgenden CPUs auf der neuen Zen-2-Architektur in 7nm (siehe den nächsten Abschnitt).

  • Ryzen 9 3950X: 16 Kerne/32 Threads, max. 4,7 GHz, 105 Watt TDP
  • Ryzen 9 3900X: 12 Kerne/24 Threads, max. 4,6 GHz, 105 Watt TDP
  • Ryzen 7 3800X: 8 Kerne/16 Threads, max. 4,5 GHz, 105 Watt TDP
  • Ryzen 7 3700X: 8 Kerne/16 Threads: max. 4,4 GHz, 65 Watt TDP
  • Ryzen 5 3600X: 6 Kerne/12 Threads: max. 4,4 GHz, 95 Watt TDP
  • Ryzen 5 3600: 6 Kerne/12 Threads: max. 4,2 GHz, 65 Watt TDP
  • Ryzen 5 3400G: 4 Kerne/8 Threads: max. 4,2 GHz, 65 Watt TDP, integrierte GPU
  • Ryzen 3 3200G: 4 Kerne/4 Threads: max. 4,0 GHz, 65 Watt TDP, integrierte GPU

Auffällig ist das weitgehende Fehlen von Modellen ohne »X«-Zusatz, die im Falle der Vorgängergeneration etwas geringere Taktraten, aber dafür auch niedrigere Preise als die Modelle mit »X« aufzuweisen hatten.

Ob AMD hier noch nachlegt, bleibt abzuwarten. Mit weiteren Ryzen-3-Modellen ohne integrierte GPU ist dagegen nicht zu rechnen.

AMD Ryzen 3000: kommen 7nm-APUs noch 2019?

AMD Ryzen Threadripper mit 64 Kernen für Ende 2019 vermutet

Wie schnell sind die neuen Ryzen-Prozessoren?

Dank neuer Zen-2-Architektur mit Optimierungen in verschiedenen Bereichen verspricht AMD ein ordentliches Leistungsplus gegenüber den Vorgängern.Dank neuer Zen-2-Architektur mit Optimierungen in verschiedenen Bereichen verspricht AMD ein ordentliches Leistungsplus gegenüber den Vorgängern.

Sicher können diese Frage nur unabhängige Benchmarks beantworten, AMDs offiziellen Angaben ermöglichen aber bereits eine gewisse Einschätzung.

Offiziell spricht AMD gegenüber Ryzen 2000 von einer Steigerung der Performance pro Takt (»Instructions per Cycle« beziehungsweise »IPC«) von etwa 15 Prozent.

Generell etwas höhere Taktraten (auch beim Arbeitsspeicher mit DDR4-3200 statt DDR4-2933), mehr Cache und niedrigere Latenzen sollen ebenfalls für ein Leistungsplus sorgen.

Außerdem kann Windows 10 mit dem Mai-Update besser mit Ryzen-CPUs umgehen, was aber auch für die Vorgänger gilt.

Windows 10 Mai-2019-Update macht Ryzen schneller

Falls es einen direkten Vorgänger gibt, dürften mit einer neuen Ryzen-3000-CPU im direkten Vergleich je nach Testszenario Performance-Steigerungen im Bereich von zehn bis 20 Prozent nicht unrealistisch sein. In Spielen gehen wir aber eher von Werten im Bereich von zehn Prozent aus.

Ryzen 9 3950X mit 16 Cores schneller als Intels teuerster 18-Kerner

Ryzen 5 3600 für 200 US-Dollar laut Benchmarks so schnell wie 2700X

Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte? 12:44 Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte?

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen