Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Asus RTX 2070 ROG Strix OC - Schnelles Topmodell mit ambitionierten Lüftern

Hohe Taktraten, üppige Kühlung und großzügige Ausstattung: Im Test kann die Asus RTX 2070 ROG Strix OC fast auf gesamter Linie überzeugen. Doch das Performance-Bios zählt eindeutig nicht zu den Pluspunkten.

von Christoph Liedtke,
22.11.2018 17:36 Uhr

Die Asus Geforce RTX 2070 ROG Strix OC ist das Topmodell des Herstellers mit schnellerem TU106-A-Grafikchip und einem Boost-Takt von 1.815 MHz.Die Asus Geforce RTX 2070 ROG Strix OC ist das Topmodell des Herstellers mit schnellerem TU106-A-Grafikchip und einem Boost-Takt von 1.815 MHz.

Mit der Asus Geforce RTX 2070 ROG Strix OC im Test findet nach der Gigabyte RTX 2070 Gaming OC das zweite Custom Design mit schnellerem TU106-A-Grafikchip den Weg in die Redaktion. Wir vergleichen alle bisher getesteten Modelle der RTX 2070 miteinander und zeigen kurz die Unterschiede innerhalb der aktuellen Republic-of-Gamers-Grafikkarten mit Turing-Chip.

Die RTX 2070 ROG Strix OC taktet den Grafikchip auf 1.815 MHz (Boost-Takt) und nimmt dadurch die Hürde von 1,8 GHz. Gigabytes Gaming OC bringt es derweil auf 1.725 MHz, Nvidia sieht für die RTX 2070 Founders Edition einen Boost-Takt von 1.710 MHz vor. Verglichen mit der unübertakteten MSI RTX 2070 Armor 8G (Boost-Takt 1.620 MHz) ist das 2070 Custom Design von Asus fast 200 MHz höher getaktet. Mithilfe des Asus eigenen GPU Tweak II-Tools lässt sich zudem ein OC-Modus aktivieren, der den Takt um weitere 30 MHz auf 1.845 MHz steigert.

Wie die zuvor getestete Asus Geforce RTX 2080 Ti ROG Strix OC präsentiert sich auch die RTX 2070 ROG Strix OC in mattem Schwarz, belegt ebenfalls drei Slots im Gehäuse und hat nahezu identische Abmessungen. Auf den ersten Blick wirkt zudem die Kühlung der aktuellen Republic-of-Gamers-Modelle auf Turing-Basis komplett identisch.

Erst bei der Detailbetrachtung fällt uns auf, dass Asus bei der RTX 2070 ROG Strix OC zwar auch auf 90 Millimeter große Axial-Lüfter setzt, die Lüfterblätter sind allerdings nicht wie bei den leistungsfähigeren Turing-Modellen mit einem äußeren Ring verbunden, um Luftdurchsatz und -druck zu verbessern. Ob das in der Praxis einen hörbaren Unterschied ausmacht, haben wir auf den nachfolgenden Seiten für euch festgehalten.

Unter der Kühlerabdeckung kümmern sich ein großer Aluminium-Radiator mit sechs Heatpipes und eine auf dem Grafikchip anliegende Bodenplatte um die Wärmeverteilung. Der Radiator der RTX 2070 ROG Strix OC fällt im Vergleich zu den schnelleren ROG-Strix-Modellen einen Tick kleiner aus, dürfte die TDP von 215 Watt aber mit Leichtigkeit stemmen. Die von Asus ausgewiesene Leistungsaufnahme fällt übrigens deutlich höher aus als bei der MSI Armor (175 Watt) und der Gigabyte Gaming OC (185 Watt).

Wie die anderen ROG-Modelle, besitzt auch die RTX 2070 ROG Strix OC einen Bios-Switch, um vom standardmäßig aktivierten Performance-Bios zum Quiet-Bios zu wechseln. Die Bios-Versionen unterscheiden sich nur hinsichtlich der Lüfterkurve. Zusätzlich stehen erst mit dem Quiet-Bios die Lüfter im Leerlauf still.

Das Ausstattungspaket beinhaltet außerdem eine umfassende und per physischen Schalter deaktivierbare RGB-Beleuchtung, eine Backplate zur Stabilisierung der Grafikkarte und Anschlüsse für zwei Gehäuselüfter. Asus gibt der RTX 2070 ROG Strix OC eine dreijährige Garantie, die Abwicklung findet über den Händler statt.

Technische Daten

Asus RTX 2070
ROG Strix OC

Gigabyte RTX 2070
Gaming OC White 8G

MSI RTX 2070
Armor 8G

Grafikchip

TU106-400-A

TU106-400-A

TU106-400

Chiptakt

1.410 / 1.815 MHz Boost

1.410 / 1.725 MHz Boost

1.410 / 1.620 MHz Boost

Shader

2.304

2.304

2.304

TMUs / ROPs

144 / 64

144 / 64

144 / 64

RT- / Tensor-Kerne

36 / 288

36 / 288

36 / 288

Fertigung

12 nm

12 nm

12 nm

VRAM

8 GByte GDDR6

8 GByte GDDR6

8 GByte GDDR6

Speichertakt (effektiv)

14 GHz

14 GHz

14 GHz

Speicherinterface

256 Bit

256 Bit

256 Bit

Speicherbandbreite

448 GByte/s

448 GByte/s

448 GByte/s

TDP

215 Watt

185 Watt

175 Watt

Preis

ab 670 Euro

ab 600 Euro

ab 540 Euro

RTX 2070 Modelle im Vergleich

Die RTX 2070 ROG Strix OC besitzt wie anderen Turing-Modelle der ROG-Serie einen Bios-Switch und einen Schalter, um die RGB-Beleuchtung auszuschalten.Die RTX 2070 ROG Strix OC besitzt wie anderen Turing-Modelle der ROG-Serie einen Bios-Switch und einen Schalter, um die RGB-Beleuchtung auszuschalten.

Asus RTX 2070
ROG Strix OC

Gigabyte RTX 2070
Gaming OC White 8G

MSI RTX 2070
Armor 8G

Maße
(L x B x H)

30,1 x 13,3 x 5,1 cm

27,8 x 11,4 x 4,1 cm

29,5 x 14,3 x 5,1 cm

Stromanschlüsse

1x 8-Pin, 1x 6-Pin

1x 8-Pin, 1x 6-Pin

1x 8-Pin, 1x 6-Pin

Monitoranschlüsse

2x DisplayPort 1.4
2x HDMI 2.0b
1x USB-C

3x DisplayPort 1.4
1x HDMI 2.0b
1x USB-C

3x DisplayPort 1.4
1x HDMI 2.0b
1x USB-C

Kühler, Bauhöhe

DirectCU III
3 Slots

Windforce 3X
2 Slots

Axial-Design
3 Slots

Heatpipes

6

4

6

Lüfter

3x Axial-Lüfter
(90 mm)

3x Axial-Lüfter
(80 mm)

2x Axial-Lüfter
(100 mm)

Lautloser Leerlauf

ja (Quiet-Bios)

ja

ja

Backplate

ja

ja

ja

Taktraten unter Last
(4K-Auflösung)

1.905 MHz

1.880 MHz

1.725 MHz

Asus Geforce RTX 2070 ROG Strix OC - Bilder ansehen

1 von 6

nächste Seite



Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen