Doch kein Ende von Windows Paint - Microsoft bestätigt Verbleiben in Win 10

Trotz wiederholter Gerüchte, Microsoft plane die Einstellung von MS Paint, hat das Unternehmen mittlerweile widersprochen: Ein Mitarbeiter machte Aussagen zur Zukunft des Tools.

von Sara Petzold,
25.04.2019 06:54 Uhr

Microsoft versuchte mit vergangenen Windows-Updates, das klassische MS Paint mit Paint 3D zu ersetzen.Microsoft versuchte mit vergangenen Windows-Updates, das klassische MS Paint mit Paint 3D zu ersetzen.

Das Ende von MS Paint - oder doch nicht? Über die vergangenen Monate und Jahre kursierten immer wieder Meldungen, dass Microsoft das kultige Malprogramm MS Paint einstellen wolle.

Im Juli 2017 kündigte das Unternehmen an, man werde Paint nicht mehr als vorinstallierte App in Windows anbieten und keine weiteren Feature-Updates für die Software veröffentlichen. Stattdessen sollte Paint 3D als Ersatz fungieren.

Dieser Plan ging allerdings offenbar nicht so auf, wie Microsoft es sich vorgestellt hatte. Denn während viele Windows-Nutzer das endgültige Ende von MS-Paint am Horizont sahen, erfreut sich das Programm immer noch großer Beliebtheit für kleinere Aufgaben der Bildbearbeitung wie Screenshots aufnehmen und schnelle Formatänderungen derselben.

Microsofts Versuche, MS Paint in den Microsoft Store zu verlagern und aus dem Potpourri der Standard-Apps zu entfernen, waren nach deutlichen User-Protesten nicht von Erfolg gekrönt - denn MS Paint ist unter Windows 10 immer noch standardmäßig verfügbar.

Paint bleibt wie es ist

Dass das auch noch eine Weile so bleiben wird, hat der Microsoft-Mitarbeiter Brandon LeBlanc via Twitter verkündet. Dort schrieb er als Antwort auf die Frage eines Windows-Nutzers, wie es mit MS-Paint künftig weitergehe:

"Ja, MSPaint wird in 1903 enthalten sein. Es wird vorerst ein Teil von Windows 10 bleiben."

Demzufolge bleibt MS Paint als App auch mit dem kommenden Windows-Update 1903 erhalten und wird wohl auch längerfristig ein Teil von Windows (10) bleiben. Wie lange genau, lässt LeBlanc allerdings offen.

MS Paint gibt es als Standard-Programm bereits seit Windows 1.0 (unter dem Namen Paintbrush) - damals erlaubte es aber ausschließlich das Erstellen von Rastergrafiken in schwarz-weiß.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen