Mehr Zeit für das echte Leben: Was hinter dem Trend zu altmodischen Handys steckt

Aktuell greifen immer mehr Menschen zu einem Handy, ohne smarte Features. Was hinter den sogenannten »Dumbphones« steckt.

Das Remake vom Nokia 3210 ist nur eines von vielen Handys, die bewusst auf smarte Features verzichten. (Bild: HMD Global) Das Remake vom Nokia 3210 ist nur eines von vielen Handys, die bewusst auf smarte Features verzichten. (Bild: HMD Global)

Stellt euch vor, ihr sitzt in einem Café, genießt einen Kaffee und seid voll und ganz bei euch selbst. Kein ständiges Summen und keine Benachrichtigungen, die euch aus der Ruhe reißen. Genau dieses Szenario wird für viele Menschen zunehmend Realität, denn immer mehr von ihnen wechseln von Smartphones zu sogenannten »Dumbphones«.

Aber was steckt hinter diesem Trend und warum entscheiden sich gerade jetzt so viele dafür?

Was sind Dumbphones?

Dumbphones sind Handys, die auf die grundlegenden Funktionen wie Anrufen und SMS reduziert sind. Sie verzichten bewusst auf smarte Features wie Internetzugang, soziale Medien und Apps, die uns in den Bann ziehen. Diese Geräte erinnern an die Handys der frühen 2000er Jahre, bevor Smartphones unseren Alltag eroberten.

Fokus auf das Wesentliche: Eines der schicksten »Dumbphones« erhält jetzt einen Nachfolger Video starten 1:15 Fokus auf das Wesentliche: Eines der schicksten »Dumbphones« erhält jetzt einen Nachfolger

Warum sie gerade immer beliebter werden

Der Hauptgrund für den Wechsel zu Dumbphones ist das Bedürfnis nach digitaler Entgiftung. Viele Menschen fühlen sich durch die ständige Erreichbarkeit und die Vielfalt an Ablenkungen überfordert oder zunehmend abgelenkt.

Viele von uns starren jeden Tag stundenlang auf das Handydisplay, was bei einigen Menschen zu Stress und einer verminderten Lebensqualität führen kann. Eine Studie hat sogar gezeigt, dass die übermäßige Nutzung von Smartphones mit einem Anstieg von Depressionen zusammenhängen kann.

Ein weiteres Argument ist die Verbesserung zwischenmenschlicher Beziehungen. Viele Nutzer berichten, dass sie durch den Verzicht auf das Smartphone mehr Zeit und Aufmerksamkeit für ihre Mitmenschen haben. 

Auch heute kommen regelmäßig altmodisch anmutende Handys heraus, wie das hier abgebildete Nokia 3310 Remake. (Bild: HMD Global) Auch heute kommen regelmäßig altmodisch anmutende Handys heraus, wie das hier abgebildete Nokia 3310 Remake. (Bild: HMD Global)

Das sagen Dumbphone-Nutzer: Das Magazin DailyMail hat zu diesem Thema Menschen aus den USA interviewt, die bewusst zu einem Dumbphone gegriffen haben. 

So beschreibt Caroline Cadwell ihre Erfahrung: »Raum und Zeit, so würde ich es beschreiben. Es ist erstaunlich, wie sehr deine Beziehungen davon profitieren können, wenn du darauf (das Smartphone) verzichtest.«

Auch der Autor Stephen Kurczy, der nie ein Smartphone besaß, hebt die Vorteile hervor: »Es ist eine Möglichkeit, ein wenig Ruhe in mein Leben zu bringen. Eine Menge Forschung zeigt jetzt, dass Menschen glücklicher und produktiver sind, wenn wir nicht die ganze Zeit online sind.« 

Die ständige Reizüberflutung und der Druck, jederzeit erreichbar zu sein, entfallen durch diese altmodischen Handys. Dies soll zu einer spürbaren Entlastung und einem bewussteren Umgang mit dem digitalen Alltag sorgen.

Fünf empfehlenswerte Dumbphones

Nokia 3210 – Klassiker neu aufgelegt

Eines der bestverkauften Handys aller Zeiten hat ein Remake erhalten. Eines der bestverkauften Handys aller Zeiten hat ein Remake erhalten.

Das Nokia 3210 ist ein Klassiker, der neu aufgelegt wurde. Es bietet moderne Funkstandards und ein großes Farbdisplay in einem bekannten Design. Für rund 80 Euro ist es eine solide Wahl für alle, die sich auf das Wesentliche konzentrieren wollen.

Patrick hat sich das Nokia 3210 übrigens genau angeschaut und damit eine Woche lang sein Samsung Galaxy S24 Ultra ersetzt. Was er gelernt hat und ob er das wieder machen würde, lest ihr hier: 

Ich bin für eine Woche vom Galaxy S24 Ultra zum Nokia 3210 gewechselt – das Ergebnis hat mich überrascht 

Emoria Simplicity - gut für die Augen

Die großen Tasten erleichtern die Bedienung von diesem Handy. (Bild: Emporia Mobile) Die großen Tasten erleichtern die Bedienung von diesem Handy. (Bild: Emporia Mobile)

Das Emporia Simplycity ist besonders bei Senioren beliebt. Es hat große, gut lesbare Tasten und spezielle Funktionen wie einen Notrufknopf. Mit etwa 70 Euro ist es eine preiswerte Option für alle, die Einfachheit schätzen.

Nokia 2660 - zum Aufklappen

Fans von Klapphandys, dürften dieses Gerät gefallen. Fans von Klapphandys, dürften dieses Gerät gefallen.

Das Nokia 2660 ist ein Klapphandy, das nostalgische Gefühle weckt. Es ist kompakt und robust, mit großen Tasten ausgestattet und einem klaren Display. Außerdem befindet sich ein zweites auf der Außenseite, mit dem ihr Datum und Uhrzeit ablesen könnt. Der Preis liegt ebenfalls bei rund 70 Euro.

Punkt MP02 – Schicker Minimalismus

Sieht fast aus wie ein Taschenrechner: das Punkt MP02. Sieht fast aus wie ein Taschenrechner: das Punkt MP02.

Das Punkt MP02 ist ein hochwertiges Minimalisten-Handy. Es ist robust, hat ein eigenes Betriebssystem und kann auch als Modem für den Laptop dienen. Mit etwa 300 Euro ist es die teuerste, aber auch eine der stilvollsten Optionen.

Light Phone 3 – das Premium-Dumbphone

Ihr geht All-In mit Dumbphones? Dann könnte die Light-Phone-Reihe das Richtige für euch sein. (Bild: thelightphone) Ihr geht All-In mit Dumbphones? Dann könnte die Light-Phone-Reihe das Richtige für euch sein. (Bild: thelightphone)

Für das Light Phone 3 müsst ihr sogar noch etwas tiefer in die Tasche greifen. Mit einem Preis von 800 US-Dollar ist es so teuer wie viele hervorragende Smartphones. Wer es allerdings bis zum 15. Juli vorbestellt, erhält einen Rabatt von 400 US-Dollar. Das Handy erinnert vom Design her an einen dicken iPod-Touch. Erscheinen wird es Anfang nächsten Jahres. 

Jobs bei GS Tech Jobs bei GS Tech

Wäre das was für euch?

Der Wechsel zu einem Dumbphone ist sicherlich nicht für jeden geeignet. Wer beruflich ständig erreichbar sein muss oder viele Apps nutzt, wird Schwierigkeiten haben. Doch für alle, die eine digitale Entgiftung anstreben und sich nach mehr Ruhe und Achtsamkeit im Alltag sehnen, kann ein Dumbphone die perfekte Lösung sein.

Schreibt uns eure Meinung zu diesem Thema in die Kommentare. Würdet ihr auf ein Dumbphone umsteigen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wir sind gespannt auf eure Geschichten!

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.