Galaxy Watch Ultra: Neue Bilder und ein hoher Preis durchgesickert – was soll die Smartwatch können?

In wenigen Wochen wird Samsung voraussichtlich seine Keynote abhalten, auf der auch die neue Galaxy Watch Ultra vorgestellt werden soll.

Die Galaxy Watch Ultra und der Galaxy Ring sollen in Kürze vorgestellt werden. Die Galaxy Watch Ultra und der Galaxy Ring sollen in Kürze vorgestellt werden.

Fans von Wearables kommen dieses Jahr auf ihre Kosten. Samsung stellt in Kürze seinen Galaxy Ring offiziell vor und neben den Galaxy Watch 7 Modellen wird auch erstmals eine Ultra-Variante erwartet.

Warum das wichtig ist: Die Galaxy Watch Ultra könnte für all jene interessant sein, die auf der Suche nach einer Android-Alternative zur Apple Watch Ultra sind.

In einem Leak von IceUniverse (via Notebookcheck) sind erste Bilder des teuren Ultra-Modells aufgetaucht:

Wenn die Galaxy Watch Ultra wirklich so aussieht, kommt Samsung dem kantigen Design zumindest ein kleines Stück näher. (Bild: Ice Universe) Wenn die Galaxy Watch Ultra wirklich so aussieht, kommt Samsung dem kantigen Design zumindest ein kleines Stück näher. (Bild: Ice Universe)

  • Demnach scheint Samsung die Uhr sehr robust zu gestalten, passend dazu wird auch ein Gehäuse aus Titan erwartet.
  • Wie Apple setzt der südkoreanische Hersteller offenbar auf eine geschützte Krone, die allerdings auffälliger mit der Farbe Orange verziert ist.
  • Von der Ultra-Version wird es Gerüchten zufolge nur ein 47-Millimeter-Modell geben.
  • Preislich wird sich die Smartwatch allem Anschein nach ebenfalls an Apple orientieren und mit stolzen 700 US-Dollar zu Buche schlagen.

Auf dem Bild oben ist die Uhr in den Farben weiß und grau zu sehen. Bisherigen Gerüchten zufolge soll die Ultra-Variante auch in der Farbe »Natural« (Beige) erhältlich sein.

Galaxy Watch Ultra: Das soll die Uhr können

Neben der höheren Robustheit (Titanium Grade 4 mit Sapphire-Crystal-Display) soll die Uhr bis 10 ATM wasserdicht sein und die Schutzklasse IP68 erreichen.

Das Display weist nach früheren Angaben eine Spitzenhelligkeit von 3.000 Nits auf und erreicht damit Werte der Apple Watch Ultra 2. Dual-Frequenz L1 + L5 GPS ist wohl ebenfalls an Bord.

Der Akku wird voraussichtlich eine Kapazität von 590 mAh haben, was zumindest für ein paar Tage ausreichen sollte. Ob Samsung auf die hybride Wear-OS-Oberfläche setzt, die potenziell zu einer längeren Akkulaufzeit beiträgt, ist noch nicht bekannt.

Offenbar spendiert Samsung der Uhr außerdem 32 GByte Speicherplatz für Daten.

Krone und KI im Blickpunkt

Spannend wird sein, ob Samsung die orangefarbene Krone mit praktischen Funktionen ausstattet, wenn sie denn tatsächlich so umgesetzt wird.

Samsung setzt zu guter Letzt wenig überraschend stark auf seine KI, namentlich Galaxy AI. Es ist davon auszugehen, dass der Hersteller mit der Keynote im Juli weitere Funktionen auf seine Smartwatches ausweiten wird - konkrete Informationen fehlen allerdings noch.

Die Ultra-Version richtet sich vor allem an Sportinteressierte. Wir rechnen daher damit, dass der Hersteller weitere KI-Funktionen in diese Richtung denken wird.

Wann beginnt das Galaxy Unpacked Event? Ein offizieller Termin für die Keynote wurde von Samsung noch nicht bestätigt, allerdings deutet immer mehr darauf hin, dass das Event am 10. Juli stattfindet. Neben der Galaxy Watch Ultra wird Samsung voraussichtlich weitere Produkte vorstellen:

  • Galaxy Ring
  • Galaxy Buds 3
  • Galaxy Buds 3 Pro
  • Galaxy Fold6
  • Galaxy Flip6

Wir begleiten das Event wie im letzten Jahr mit einem Liveticker.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.