High-End-PC günstig bei Aldi - Was taugt der neue Discount-Rechner mit Wasserkühlung?

Im Erazer Hunter X10 stecken ein Intel i9 9900K, eine Nvidia Geforce RTX 2080 Super und einiges andere mehr. Ist das ein echter High-End-Komplett-PC zum moderaten Preis?

von Alexander Köpf,
19.05.2020 13:15 Uhr

Neben dem Medion Erazer Hunter X10 wird es noch zwei weitere neue Gaming-Rechner bei Aldi geben. (Bildquelle: Medion) Neben dem Medion Erazer Hunter X10 wird es noch zwei weitere neue Gaming-Rechner bei Aldi geben. (Bildquelle: Medion)

Aldi (Nord und Süd) wird demnächst einen echten High-End-Gaming-PC mit wassergekühltem Core-Prozessor und einer Geforce-RTX-Grafikkarte anbieten - den Medion Erazer Hunter X10.

Das geht aus einem Bericht von ComputerBase hervor, die sich wiederum auf Medion selbst berufen. Doch was steckt nun eigentlich genau im Erazer Hunter X10 und was taugt der Discount-Rechner am Ende?

Letztes Update: 19.5.2020
Neu hinzugefügt: Informationen zum Verkaufsstart im Abschnitt »Release & Preis des Erazer Hunter X10«

Die Spezifikationen im Überblick:

  • Mainboard: MSI MPG Z390M Gaming Edge.
  • Prozessor: Intel Core i9 9900K mit acht Kernen und 16 Threads, 3,6 GHz Basistakt und 5,0 GHz Turbotakt. Dazu gibt es eine All-in-One-Wasserkühlung mit 120mm Radiator (Alphacool Eisbaer 120).
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce RTX 2080 Super mit 3.072 CUDA-Kernen und 8 GByte GDDR6-Videospeicher. Nach der RTX 2080 Ti ist das die aktuell leistungsstärkste Grafikkarte aus Nvidias Geforce-Portfolio.
  • Arbeitsspeicher: 32 GB DDR4-RAM mit 3.200 MHz von Patriot (RGB-Beleuchtung).
  • Massenspeicher: 1 TB SSD (PCIe 3.0, M.2), 4 TB HDD
  • Stromversorgung: Seasonic Focus GX-750W (750 Watt, vollmodulares Kabelmanagement)
  • Gehäuse: In Win 101
  • Betriebssystem: Windows 10 Home

Es steckt also reichlich Marken-Hardware im neuen Aldi-PC. Mit einem i9 9900K und einer RTX 2080 Super dürfte der Rechner, den man völlig zurecht als vollwertige High-End-Gaming-Maschine bezeichnen kann, über einige Jahre hinaus gut genug gerüstet sein, um selbst anspruchsvolle Spiele bei hohen Grafikeinstellungen zu stemmen.

Qualitativ gibt es bei Medion-Systemen in der Regel nichts zu beanstanden. Auf Testberichte.de schneiden sie fast ausnahmslos mit soliden Bewertungen zwischen 1,2 und 2,5 ab. Darüber hinaus wird für den Erazer Hunter X10 eine dreijährige Garantie gewährt.

Mehr zur RTX 2080 Super erfahrt ihr übrigens in unserem Test mit Benchmarks im Vergleich mit RTX 2080 und RTX 2080 Ti:

Geforce RTX 2080 Super im Test   81     4

Mehr zum Thema

Geforce RTX 2080 Super im Test

Release & Preis des Erazer Hunter X10

Der Erazer Hunter X10 wird ab dem 28. Mai zur Verfügung stehen und mit 2.599 Euro zu Buche schlagen, was im Vergleich zu den Modellen, die man direkt bei Medion erwerben kann, etwas günstiger ausfällt.

Dort kostet der Erazer X87056, der im Kern identisch zum Hunter X10 ist, aber mit nur 16 GB RAM (statt 32), einer 2 TB HDD (statt 4 TB) und ohne Windows ausgestattet wird, bereits 2.599 Euro.

Stellt man sich den Aldi-PC in etwa selbst zusammen, kann man sich erwartungsgemäß noch etwas Geld sparen. Wir haben die Preise der einzelnen Komponenten grob überschlagen und kommen im günstigsten Fall auf rund 2.000 Euro (ohne die anfallende Arbeitszeit mitzuberechnen).

Gaming PC selber bauen 2020: Die besten Konfigurationen ab 500 Euro   237     37

Mehr zum Thema

Gaming PC selber bauen 2020: Die besten Konfigurationen ab 500 Euro

Weitere Gaming-Angebote von Aldi

Neben dem Erazer Hunter X10 wird Aldi Ende Mai noch zwei weitere Gaming-PCs in den Regalen stehen haben. Diese kommen ebenfalls mit einer dreijährigen Garantie.

Medion Erazer Engineer X10 für 1.199 Euro

  • Mainboard: MSI MAG Z390M Mortar
  • Prozessor: Intel Core i5 9400 (6C/6T, 2,9/4,1 GHz)
  • Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Aero 8G
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 mit 2.666 MHz
  • Massenspeicher: 512 GB SSD, 1 TB HDD
  • Gehäuse: In Win 301

Bestückt mit einem Core i5 9400 und einer RTX 2070 sollte auch der Engineer X10 über ausreichend Rechenpower verfügen, um flüssiges Spielen bei 1080p- & 1440p-Auflösung zu ermöglichen.

Gaming-Notebook Erazer P15609 für 799 Euro:

  • Prozessor: Intel Core i5 9300H (4C/8T, 2,4/4,1 GHz)
  • Grafikkarte: GTX 1650 Mobile
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4-RAM
  • Massenspeicher: 256 GB SSD
  • Display: 15,6 Zoll Full-HD mit IPS-Technik

Das Erazer P15609 ist zwar merklich schwächer als die anderen beiden Angebote, dennoch sollte die Ausstattung mitsamt der soliden Mittelklasse-Grafikkarte zum Zocken bei 1080p-Auflösung in den meisten Fällen genügen.

zu den Kommentaren (184)

Kommentare(184)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen