Ein Monat Hogwarts Legacy: Ist es endlich da, wo es von Beginn an hätte sein sollen?

Der jüngste Patch zu Hogwarts Legacy verspricht jede Menge Verbesserungen, auch mit Blick auf die Performance. Wir haben ihn uns näher angesehen.

Hogwarts Legacy kommt bei Steam auch einen Monat nach Release mit 93 Prozent positiven Reviews nach wie vor sehr gut an, aber nicht bei jedem läuft die PC-Version rund. Auch in der Redaktion sind wir teils auf größere Probleme gestoßen, die wir uns gerne von Beginn an erspart hätten. Die gute Nachricht lautet, dass der neueste Patch für Hogwarts Legacy so manchen Fix dafür bereit halten soll.

Wir haben uns die Auswirkungen des Patches auf unserem schnellsten Testsystem mit Geforce RTX 4090, Ryzen 9 7900X und 32 GByte DDR5-RAM angesehen. Wie stark verbessert sich die Performance und gibt es im Zuge dessen auch Änderungen an der Optik? Eure eigenen Erfahrungen dazu könnt ihr uns am Ende dieses Artikels in Form einer Umfrage und in den Kommentaren gerne schildern.

Einen Fehler im Zusammenhang mit der Hauptfigur, der unsere Haupttesterin Natalie besonders gestört hat, wird durch den Patch ebenfalls endlich behoben. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Artikel:

Hogwarts Legacy: Was bringt der neue Patch bei uns?

Unsere anspruchsvolle Testsequenz führt uns von Hogsmeade ins Innere des Schlosses. Die Messungen beziehen sich auf die 4K-Auflösung mit maximalen Details. Dabei sind weder Raytacing noch Upscaling-Verfahren wie DLSS aktiv.

Vor dem Patch auf die aktuelle Version 1126182 haben wir trotz der sehr schnellen Hardware mit größtenteils unruhigen Frametimes zu kämpfen, außerdem kommt es wiederholt zu starken Ausreißern, die sich in einem spürbaren Ruckeln äußern:

Testsystem: Geforce RTX 4090, Ryzen 9 7900X, 32 GByte DDR5 Testsystem: Geforce RTX 4090, Ryzen 9 7900X, 32 GByte DDR5

Da Frametimes grafisch darstellen, wie lange es jeweils gedauert hat, ein einzelnes Bild zu berechnen, gilt die Fausregel: Je gleichmäßiger und niedriger die Kurve verläuft, desto besser. Wie die Grafik unten zeigt, steht Hogwarts Legacy nach dem Patch klar besser da.

Frei von Problemen sind die Frametimes zwar auch mit dem neuen Patch noch nicht, aber es gibt weniger Ausreißer nach oben. Das Spielgefühl ist dementsprechend runder.

Testsystem: Geforce RTX 4090, Ryzen 9 7900X, 32 GByte DDR5 Testsystem: Geforce RTX 4090, Ryzen 9 7900X, 32 GByte DDR5

Besserung ist also vorhanden, allerdings kommt es vor allem in Hogwarts immer noch zu spürbaren Aussetzern und die Frametimes gestalten sich weiter nicht so ruhig, wie wir es uns im Optimalfall wünschen würden. Das gilt umso mehr, da wir mit sehr schneller Hardware und ohne Raytracing spielen.

Apropos Raytracing...

Die Performance verbessert sich auch beim Spielen mit Raytracing, allerdings sind uns durch die Anpassungen teils grafische Probleme aufgefallen, die wir vorher noch nicht so gesehen haben.

Dazu gehören Probleme mit Licht, das an Stellen auftaucht und für Reflexionen sorgt, wo es eigentlich nicht hingehört. Im folgenden Bild sieht beispielsweise diese große Tür in Hogwarts deutlich löchriger aus, als es vor dem Patch noch der Fall war:

Diese ehemals lückenfreie Tür weist durch den neuen Patch mit Raytracing auf einmal jede Menge sichtbare Spalten auf. Diese ehemals lückenfreie Tür weist durch den neuen Patch mit Raytracing auf einmal jede Menge sichtbare Spalten auf.

Teilweise kommt es jetzt auch dazu, dass Objekte reflektiert werden, zu denen keine passende Quelle im Bild auszumachen ist. An einer Stelle ist uns außerdem eine komplett blaue Reflexion begegnet:

Fazit: Besser, aber noch nicht gut genug

Der jüngste Patch für Hogwarts Legacy sorgt bei uns für eine klare Verbesserung der Performance. Die Entwickler haben aber auch einen Monat nach Release immer noch Arbeit vor sich.

Mit derart schneller Hardware wie aus diesem Test sollten unserer Meinung nach keinerlei größeren Performance-Aussetzer auftreten, auch nicht in 4K-Auflösung. Dass sich der Performance mit Raytracing verbessert, ist außerdem grundsätzlich löblich, teilweise geht es aber zu Lasten der grafischen Qualität.

Wir werden uns den Patch noch auf weiteren Systemen ansehen, um uns ein umfassenderes Bild davon zu machen. Wie das Spiel mit dem Patch bei euch läuft, könnt ihr uns gerne in der Umfrage oben mitteilen, wenn ihr es bereits damit ausprobiert habt. Die Kommentarfunktion steht euch dafür wie gehabt ebenfalls zur Verfügung. Wir sind gespannt, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt wie wir.

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(20)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.