Intel Skylake-X - Bis zu zehn CPU-Kerne und neuer Sockel 2066

Die nächste Generation der High-End-Prozessoren von Intel wird einen neuen Sockel verwenden und ist damit nicht mehr mit dem aktuellen Sockel 2011-3 kompatibel.

von Georg Wieselsberger,
11.11.2016 11:44 Uhr

Der Intel Core i7 6950X wird durch Skylake-X-CPUs abgelöst, die auch den neuen Sockel 2066 benötigen. Der Intel Core i7 6950X wird durch Skylake-X-CPUs abgelöst, die auch den neuen Sockel 2066 benötigen.

Die aktuellen High-End-CPUs von Intel tragen den Codenamen »Broadwell-E« und sind damit eine Weiterentwicklung von Haswell. Die Prozessoren mit dem Flaggschiff Intel Core i7 6950X mit zehn CPU-Kernen verwenden den Sockel 2011-3, stellen aber gleichzeitig auch die letzte Prozessorgeneration für diesen Sockel dar. Inzwischen bereitet Intel schon den Start der nächsten CPU-Serie mit dem Codenamen Skylake-X vor, die auf einen neuen Sockel mit der Bezeichnung LGA2066 angewiesen sind.

Damit ändert Intel nach LGA1366, LGA2011 und zuletzt LGA2011-3 zum vierten Mal seit 2010 den Sockel für seine High-End-Plattformen. Der neue Sockel 2066 soll aber auch die Basis für den Nachfolger Kaby-Lake-X bieten, so dass ein neues Mainboard zumindest für zwei Generationen genutzt werden kann. Allerdings soll Kaby-Lake-X schon recht bald nach Skylake-X erscheinen und ist laut Benchlife wohl auch nur für kleinere Modelle mit vier Kernen geplant. Skylake-X soll hingegen mit sechs, acht und zehn Kernen erscheinen.

Die Skylake-X-CPUs werden wie üblich keinen GPU-Kern besitzen und im Vergleich zu einem Core i7 6700K ein Quad-Speicherinterface und je nach Modell bis zu drei Mal so viele PCIe-Leitungen bieten. Die Veröffentlichung von Skylake-X ist laut der Meldung für den Zeitraum zwischen Juli und September 2017 geplant. Erste Samples der neuen Prozessoren werden bereits an Partner verschickt.

Für normale Desktop-Rechner wird Intel aber schon Anfang 2017 die neuen Kaby-Lake-CPUs vorstellen, die sich dann vermutlich direkt mit den kommenden Zen-Prozessoren von AMD messen müssen. Die Vorstellung beider Prozessoren-Generationen könnte auf der Consumer Electronics Show Anfang Januar 2017 stattfinden.

Quelle: Benchlife

zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen