Kryptowährung - Japaner wegen »missbräuchlichen Minings« zu Gefängnisstrafe verurteilt

Weil ein 25-jähriger Japaner mithilfe eines Remote-Tools und gekaperten Computern illegal Kryptomining betrieben hat, ist er zu einer einjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden.

von Sara Petzold,
06.07.2018 15:32 Uhr

In Japan wurde zum ersten Mal ein Kryptominer wegen illegaler Mining-Praktiken zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.In Japan wurde zum ersten Mal ein Kryptominer wegen illegaler Mining-Praktiken zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Ein japanisches Gericht hat einen Kryptominer wegen des Missbrauchs des Tools Coinhive zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Japanischen Medienberichten zufolge befand das Gericht den 24-jährigen Yoshida Shinkaru des illegalen Minings mithilfe fremder Computer für schuldig (via ZDnet).

Kryptowährungen und Mining - Was ist das und wie funktioniert es?

Für seine kriminellen Handlungen verurteilte das Gericht ihn deshalb zu einem Jahr Gefängnis - die Strafe wird allerdings für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. In der Urteilsbegründung erklärte der Richter Ryo Kato, der »erfolgreiche kriminelle Exploit der Kodierungs-Technologie des Angeklagten« habe »die Wurzel eines Schadens erschaffen, die das Vertrauen in PC-Programme erschüttert«.

Shinkaru hatte das grundsätzlich legale Coinhive offenbar mit einer Gaming-Cheatsoftware kombiniert, die er zum Download anbot und mit der er die PCs argloser Nutzer zum Mining von Kryptowährung kaperte.

GameStar Plus: Datenschutz in Spielen - Ein Datenschatz zum Zugreifen

Richtig lohnenswert war die ganze Aktion für den Japaner allerdings nicht: Rund 90 Downloads verzeichnete die Cheat-Software, während ihm das Mining an sich lediglich 5.000 Yen einbrachte - das entspricht einem Gegenwert von derzeit 38,58 Euro.

Größere Aufmerksamkeit hat Coinhive durch die Nutzung des Skripts auf der Webseite The Pirate Bay erlangt - über die die Nutzer nicht informiert wurden. Mittlerweile gibt es aber auch eine Version des Skripts, bei der nach der expliziten Zustimmung zur finanziellen Unterstützung der jeweiligen Webseite gefragt wird.

Was ist Raytracing? - Die Grafik der Zukunft erklärt - GameStar TV PLUS 16:54 Was ist Raytracing? - Die Grafik der Zukunft erklärt - GameStar TV


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen