Muschel-Smartphone - Samsung teasert quer gefaltetes Handy an

Nach dem Samsung Galaxy Fold arbeitet Samsung scheinbar schon am nächsten Klapp-Smartphone. Diesmal ähnelt es durch die Querfaltung einer Muschel.

von Manuel Schulz,
01.11.2019 19:24 Uhr

Auf der Entwickler-Konferenz wurde eine Demo zum nächsten möglichen Klappmechanismus von Samsung gezeigt. (Bild: Samsung) Auf der Entwickler-Konferenz wurde eine Demo zum nächsten möglichen Klappmechanismus von Samsung gezeigt. (Bild: Samsung)

Dass Samsung seine Falt-Technik vom Galaxy Fold trotz einiger Rückschläge nicht gleich über den Haufen wirft, war klar. Das Konzept beim nächsten Modell könnte aber stärker vom ersten Galaxy Fold abweichen als vielleicht zu erwarten war.

Auf der jährlichen Entwickler-Konferenz SDC19 teaserte das Unternehmen ein neues vertikal gefaltetes Smartphone an. Während bei den ersten Modellen dieser Art wie dem Motorola Razr noch der obere Teil das Display enthielt und der untere nur die Telefontasten, wird bei dem Prototypen von Samsung das Display in der Mitte gefaltet.

Ein ähnliches Design wird auch für eine mögliche Neuauflage des Razr-Smartphones vermutet, die bereits in Kürze vorgestellt werden könnte und noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Aus offiziellen Kreisen von Samsung heißt es, die Firma habe lediglich verschiedene Konzepte als Teil der allgemeinen Arbeit an faltbaren Geräten untersucht. Eine Demo auf Twitter vermittelt aber bereits recht gute Eindrücke von dem Konzept.

Smartphone als Standfuß

Im Video ist zu sehen, was passiert, wenn man bei einer Aufnahme den Bildschirm um 90 Grad zuklappt. Samsung scheint sich also schon ein wenig mehr Gedanken zum Klapp-Smartphone und dem Verhalten beim Klappen gemacht zu haben.

Auch für die jüngere Generation hat das so geklappte Smartphone ein nützliches Feature. Für Video-Clips, in denen man beide Hände frei braucht, wie zum Beispiel für TikTok, benötigt man keine zweite Person mehr, denn im 90 Grad-Winkel geklappt ist das Smartphone praktisch sein eigener Standfuß.

Während eine Veröffentlichung der Razr-Neuauflage immer wahrscheinlicher wird, bleibt im Falle von Samsung allerdings abzuwarten, ob aus der Design-Studie am Ende auch ein fertiges Produkt wird.

Mehr zum Thema:


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen