Nvidia RTX 3000 angeblich mit neuer Stromversorgung - Was bedeutet das für Netzteile?

Ein aktuelles Gerücht sagt einen 12-Pin-Stromanschluss für die Geforce RTX 3000 Ampere voraus - doch Sorgen braucht ihr euch deshalb nicht zu machen.

von Alexander Köpf,
16.07.2020 11:12 Uhr

Möglicherweise handelt es sich bei dem 12-Pin-Stromanschluss nur um ein Test-Design. (Bildquelle: Nvidia) Möglicherweise handelt es sich bei dem 12-Pin-Stromanschluss nur um ein Test-Design. (Bildquelle: Nvidia)

Letztes Update: 16.7.2020
Neu hinzugefügt: Informationen von TechPowerUp

Update vom 16.7.2020: Wie TechPowerUp von einer industrienahen Quelle erfahren haben will, wird es tatsächlich einen 12-Pin-Stromanschluss für Nvidias Next-Gen-Grafikkarten RTX 3000 geben.

Eine Buchse für alles: Demnach sei der neue Anschluss dazu gedacht, das bisherige Kabelmanagement zu verbessern. Gerade High-End-Grafikkarten wären dann nurmehr auf eine einzelne Leistungsverbindung angewiesen, während Low-End-Grafikkarten dieselbe Buchse einfach mit 8- oder 6-Pin-Stecker nutzen könnten.

Bei der 12-Pin-Leistungsverbindung soll es sich außerdem um einen 6+6-Pin-Anschluss handeln, der in der Mitte geteilt werden kann - ähnlich wie wir es von 6+2- oder 4+4-Pin bereits kennen. Darüber hinaus werde auch die Qualität der Pins respektive Kabel verbessert, um einen höheren Wirkungsgrad zu erzielen.

Adapter: Es wird erwartet, dass die Netzteil-Hersteller modulare Kabel für entsprechende Netzteile und Adapter nachreichen - dabei ist von zweimal 8-Pin auf einmal 12-Pin die Rede. Nvidia selbst soll seinen Karten ebenfalls Adapter beilegen.

Originalmeldung vvom 15.7.2020: Wie die chinesische Website FCPOWERUP berichtet, sollen Nvidias kommende Grafikkarten der Geforce RTX 3000 mit einer neuen Stromversorgungsschnittstelle ausgerüstet werden. Um genau zu sein, ist die Rede von einem 12 Volt 12-Pin-Stromanschluss.

Heutzutage sind stattdessen 6+2-Pin-Anschlüsse für Grafikkarten üblich, ein 12-Pin-Anschluss wäre also völlig neu. Das wirft natürlich die Frage auf, was das für aktuelle Netzteile bedeutet.

Nvidia RTX 3000 Ampere Release & Specs   233     7

Mehr zum Thema

Nvidia RTX 3000 Ampere Release & Specs

Technische Merkmale

Bevor wir der Frage der Netzteile nachgehen, werfen wir ein Blick auf die Details des jüngsten Gerüchts respektive auf die technischen Merkmale des angeblichen 12-Pin-Anschlusses:

  • 19 mm breit, 12-Pin, zwei Reihen zu je sechs Pins
  • pro Pin eine Strombelastbarkeit von 8,5 Ampere
  • theoretisch 600 Watt Leistung, praktisch (Wirkungsgrad berücksichtigt) sollten 400 Watt kein Problem sein
  • neuer Anschluss soll auf PG142-Platinen eingesetzt werden

So sieht der 12-Pin-Stromanschluss angeblich aus. Er ähnelt der Molex Micro-Fit-Serie. (Bildquelle: FCPOWERUP) So sieht der 12-Pin-Stromanschluss angeblich aus. Er ähnelt der Molex Micro-Fit-Serie. (Bildquelle: FCPOWERUP)

Für die RTX 3080 (Ti) / RTX 3090 waren zuletzt Leistungsaufnahmen von 320 bis 350 Watt angenommen worden, insofern würde das durchaus zusammenpassen.

Braucht es neue Netzteile?

Grund zur Panik gibt es nicht. Sollten sich die Gerüchte um den neuen Stromanschluss bewahrheiten, werden die Netzteil-Hersteller sicher genug Zeit bekommen, um entsprechend umzurüsten oder Adapter bereitzustellen. Im Zweifel würde Nvidia den RTX 3000 vermutlich selbst solche Adapter beilegen - denkbar wäre eine Lösung von zweimal 6+2- auf 12-Pin.

Igor Wallossek (Igor's LAB) hat sich der Frage ebenfalls angenommen. Er hält die bisherigen Informationen für widersprüchlich, da die Referenzplatinen der RTX 3000 mit zwei 8-Pin-Buchsen bestückt sein sollen.

Aufregung um Adapter: Außerdem hätte ein zur Diskussion gestandener Adapter, der zwei 8-Pin EPS-Kabel (CPU-Stromversorgung) nutzt bei Netzteilherstellern für Aufregung gesorgt, da davon in der Regel nur zwei Stück vorhanden sind. Ein neuer Netzteil-Standard wäre demnach Pflicht.

Viel wahrscheinlicher sei es daher, dass Nvidia lediglich einen neuen Standard testet und ihn erst später peu à peu wirklich einführt.

zu den Kommentaren (170)

Kommentare(170)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen