Fast doppelt so teuer: Wieso Nvidia-GPUs bei Ebay besonders viel kosten

Während die Kosten für Nvidia-Grafikkarten im Handel zuletzt tendenziell leicht gesunken sind, wird bei Ebay teils fast das Doppelte bezahlt. Das liegt an unterschiedlichen Versionen.

von Nils Raettig,
17.08.2021 19:14 Uhr

Nvidias Geforce RTX 3060 Ti bekommt ihr im Handel derzeit ab ungefähr 600 Euro. Bei Ebay wird sie aktuell dagegen immer wieder für Preise im vierstelligen Bereich von bis zu 1.200 Euro verkauft (siehe auch den Screenshot unten). Wieso zahlt jemand doppelt so hohe Preise?

Dabei ist zu betonen, dass bereits die 600 Euro im Handel sehr hohe Kosten darstellen, wenn man die UVP von Nvidias Founders Edition der RTX 3060 Ti bedenkt: Sie liegt bei deutlich niedrigeren 419 Euro.

Die Suche nach erfolgreich verkauften Modellen der RTX 3060 Ti bei Ebay zeigt auffällig viele Preise im vierstelligen Bereich. Das gilt vor allem für Nvidias Founders Edition der Karte, die keine Mining-Bremse besitzt. Die Suche nach erfolgreich verkauften Modellen der RTX 3060 Ti bei Ebay zeigt auffällig viele Preise im vierstelligen Bereich. Das gilt vor allem für Nvidias Founders Edition der Karte, die keine Mining-Bremse besitzt.

Mining ist der Grund: Bei genauerem Hinsehen wird klar, was hier den Unterschied ausmacht. Während sich bei regulären Online-Händlern fast ausschließlich die so genannten »LHR«-Versionen der RTX 3060 Ti mit reduzierter Mining-Leistung finden, fehlt diese Bremse bei den teuer verkauften Ebay-Modellen. Dazu zählt auch Nvidias eigene Founders Edition.

Die Abkürzung »LHR« steht für »Lite Hash Rate«. Sie markiert eine deutlich gesenkte Rechenleistung beim Minen der beliebten Kryptowährung Ethereum und soll laut Nvidia dabei helfen, mehr Grafikkarten in die Hände von Spielern zu bekommen. Welche Rolle das für die Preise spielen kann, zeigt auch der Blick auf die anderen Nvidia-Karten und insbesondere auf die RTX 3070 Ti und die RTX 3080 Ti.

Zwei Sonderfälle bei Nvidia

Im Gegensatz zu den restlichen RTX-3000-Modellen gibt es die RTX 3070 Ti und RTX 3080 Ti ausschließlich mit einer Mining-Bremse. Das führt dazu, dass sie neben der sehr teuren und für das Mining wenig attraktiven RTX 3090 die einzigen Karten sind, die bei Ebay etwas günstiger ausfallen statt klar teurer als im Handel:

Geforce RTX 3060

UVP: 329 Euro
Preis im Handel: ab ca. 530 Euro
Preis bei Ebay: ca. 630 Euro

Geforce RTX 3060 Ti

UVP: 419 Euro
Preis im Handel: ab ca. 600 Euro
Preis bei Ebay: ca. 930 Euro

Geforce RTX 3070

UVP: 519 Euro
Preis im Handel: ab 800 Euro
Preis bei Ebay: ca. 1060 Euro

Geforce RTX 3070 Ti

UVP: 619 Euro
Preis im Handel: ab ca. 900 Euro
Preis bei Ebay: ca. 870 Euro

Geforce RTX 3080

UVP: 719 Euro
Preis im Handel: ab ca. 1.150 Euro
Preis bei Ebay: ca. 1420 Euro

Geforce RTX 3080 Ti

UVP: 1199 Euro
Preis im Handel: ab ca. 1.500 Euro
Preis bei Ebay: ca. 1.409 Euro

Geforce RTX 3090

UVP: 1549 Euro
Preis im Handel: ab ca. 2.200 Euro
Preis bei Ebay: ca. 2.060 Euro

Stand: 17.08.2021. Die Angaben beziehen sich auf den Durchschnittspreis der 30 letzten erfolgreich verkauften GPUs bei Ebay und auf den ungefähren Einstiegspreis im Handel laut Preisvergleichsportal Geizhals.

Die Geforce RTX 3060 war zwar die erste Nvidia-Karte, die ausschließlich als LHR-Version erscheinen sollte. Eine Treiberpanne hat aber dazu geführt, dass die Mining-Bremse schnell ausgehebelt werden konnte. Mehr dazu erfahrt ihr in dieser News:

RTX 3060: Nvidias Mining-Sperre nun doch geknackt   81     6

Mehr zum Thema

RTX 3060: Nvidias Mining-Sperre nun doch geknackt

Was ist mit den Radeons? Von den AMD-Grafikkarten gibt es keine Versionen mit reduzierter Mining-Leistung. Dazu passen die aktuellen Preisdaten aus der folgenden Tabelle: Alle RX-6000-Karten sind im Schnitt bei Ebay günstiger.

Radeon RX 6600 XT

UVP: 379 Euro
Preis im Handel: ab ca. 520 Euro
Preis bei Ebay: ca. 490 Euro

Radeon RX 6700 XT

UVP: 479 Euro
Preis im Handel: ab ca. 750 Euro
Preis bei Ebay: ca. 650 Euro

Radeon RX 6800

UVP: 579 Euro
Preis im Handel: ab ca. 1.100 Euro
Preis bei Ebay: ca. 890 Euro

Radeon RX 6800 XT

UVP: 649 Euro
Preis im Handel: ab ca. 1.200 Euro
Preis bei Ebay: ca. 990 Euro

Radeon RX 6900 XT

UVP: 999 Euro
Preis im Handel: ab ca. 1.400 Euro
Preis bei Ebay: ca. 1.230 Euro

Stand: 17.08.2021. Die Angaben beziehen sich auf den Durchschnittspreis der 30 letzten erfolgreich verkauften GPUs bei Ebay und auf den ungefähren Einstiegspreis direkt lieferbarer Modelle im Handel laut Preisvergleichsportal Geizhals.

Mining-Effizienz im Vergleich

Die teils extremen Preisunterschiede zwischen Nvidias LHR-Modellen und den Karten ohne Mining-Bremse betreffen nicht nur die RTX 3060 Ti, hier sind die Unterschiede aber am größten. Dabei dürfte das Stichwort »Effizienz« eine wichtige Rolle spielen.

Um hohe Profite mit dem Mining erzielen zu können, muss nicht nur die Leistung einer GPU stimmen, sondern auch ihre Leistungsaufnahme möglichst niedrig sein. Andernfalls werden (zu) hohe Stromkosten zum Problem.

Laut Daten der Kollegen von Tom's Hardware in Bezug auf die Kryptowährung Ethereum schneidet Nvidias RTX 3060 Ti unter den aktuellen Modellen von AMD und Nvidia hier am besten ab, wogegen die LHR-Varianten am Ende der Tabelle landen:

Aktuelle Grafikkarten sortiert nach ihrer Mining-Effizienz bei der Kryptowährung Ethereum (Quelle: Toms Hardware) Aktuelle Grafikkarten sortiert nach ihrer Mining-Effizienz bei der Kryptowährung Ethereum (Quelle: Toms Hardware)

Wie geht es in Zukunft weiter?

Für die weitere Entwicklung spielen mehrere Faktoren eine Rolle. So befinden sich die Kurse von Bitcoin und Ethereum seit einigen Wochen wieder klar im Aufwind, was aber nicht so bleiben muss. Gleichzeitig wurde die Mining-Sperre der LHR-Modelle laut aktueller Berichte nun doch zumindest teilweise wieder ausgehebelt.

Im schlechtesten Fall lässt das auch die Preise der LHR-Modelle wieder steigen. Sichere Vorhersagen sind aber auf aufgrund der vielen Einflussfaktoren kaum möglich. Ebenfalls zu bedenken: Grafikkarten sollen für das Minen von Ethereum durch den Wechsel zum Proof-of-Stake-Verfahren bald keine wichtige Rolle mehr spielen.

Wie schätzt ihr die Lage ein? Sorgen die derzeit steigenden Mining-Kurse und das teilweise Aushebeln der Mining-Sperre bald wieder eher für höhere Preise, bleiben sie stabil (hoch) oder sinken sie stattdessen langsam, aber sicher in Richtung der UVP? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (35)

Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.