Nvidia über die RTX 3060: Ab wann und wo ihr sie zur UVP kaufen könnt

Das Embargo zur RTX 3060 ist gefallen und auch der Verkaufsstart im Handel ist inzwischen erfolgt. Die Karte wirklich zur UVP zu kaufen war einmal mehr kaum möglich.

von Nils Raettig,
25.02.2021 19:05 Uhr

Eine neue Grafikkarte von Nvidia ist erschienen. Aber wie gut und vor allem wie teuer wird sie verfügbar sein? Eine neue Grafikkarte von Nvidia ist erschienen. Aber wie gut und vor allem wie teuer wird sie verfügbar sein?

Update vom 25. Februar, um 19:05 Uhr: Bei Alternate lässt sich die RTX 3060 nun quasi nicht mehr erwerben. Viele der Modelle werden zwar als lagernd gelistet, auf den jeweiligen Produktseiten heißt es dann jedoch: »derzeit sind alle Artikel reserviert«.

Bei anderen Anbietern sieht es ähnlich aus: Entweder werden die Karten direkt als »ausverkauft« deklariert, oder die jeweiligen Produktseiten lassen sich nicht aufrufen.

Update vom 25. Februar, um 18:30 Uhr: Beim deutschen Onlineversender Alternate werden nun einige Custom-Designs der RTX 3060 als »lagernd« gelistet. Das günstigste Modell kostet jedoch bereits 550 Euro, viele der Karten reichen knapp an die 700 Euro heran, vereinzelt geht es sogar in Richtung 800 Euro.

Wenig überraschend finden sich mittlerweile auch die ersten überteuerten Angebote bei Ebay. Bei grober Durchsicht reicht die Spanne in etwa von 850 Euro bis 1.450 Euro, von einem Ausreißer nach unten abgesehen, dessen Ende aber noch offen ist. Nur um das einzuordnen: Die RTX 3090 wird bei Nvidia für 1.550 Euro geführt. Verfügbar ist sie allerdings nicht.

Warum wir als Kunden zum Teil auch selbst schuld an solchen Wucherpreisen sind, erkläre ich euch in meiner Kolumne:

Irre Grafikkarten-Preise: Das Problem sind wir selbst   151     32

Mehr zum Thema

Irre Grafikkarten-Preise: Das Problem sind wir selbst

Update vom 25. Februar, um 18:20 Uhr: Wir haben nun in mehreren Durchgängen die Verfügbarkeit der RTX 3060 bei den großen deutschen Onlinehändlern geprüft. Leider scheinen alle Modelle ausverkauft zu sein.

Update vom 25. Februar, um 18:04 Uhr: Soeben hat der offizielle Verkaufsstart der RTX 3060 begonnen. Tatsächlich ist, Stand 18:04 Uhr, ein Modell der weiter unten im Text verlinkten Grafikkarten erhältlich - konrekt die Inno3D Geforce RTX 3060 Twin X2 12 GB bei Computeruniverse. Und das auch zur unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro. Die Angebote bei Notebooksbilliger.de werden jedoch seit 18 Uhr als ausverkauft angezeigt.

Generell ist die Verfügbarkeit wie bereits erwartet kaum gegeben. Bei Geizhals.de werden mehrere Modelle gelistet, das günstigste fängt bei rund 520 Euro an. Das war um 18 Uhr noch beim Händler aufgeführt, nun ist die Seite nicht mehr aufrufbar.

Originalmeldung vom 25. Februar, um 15 Uhr: Die neue Geforce RTX 3060 von Nvidia ist eine flotte Mittelklasse-Grafikkarte mit einer UVP von 329 Euro. Aufgrund der aktuell sehr schwierigen Lage auf dem Hardware-Markt befürchten aber viele Spieler, sie nur deutlich teurer und schlecht kaufen zu können.

Nvidia hat uns gegenüber zumindest einige konkrete Angebote genannt, die zum offiziellen Verkaufsstart heute, am 25. Februar um 18 Uhr live gehen sollen. Wie gut die RTX 3060 in Sachen Leistung abschneidet und für wen sich die Karte lohnt, erfahrt ihr vorab in unserem Test der RTX 3060:

Geforce RTX 3060 mit 12 GByte im GameStar-Test   82     7

Mehr zum Thema

Geforce RTX 3060 mit 12 GByte im GameStar-Test

Bereits im Vorfeld des Release gab es ein Novum: Die Karte ist zu einem Preis von über 900 Euro im Gebrauchthandel aufgetaucht. Grundsätzlich ist von wenigen Ausnahmen abgesehen mit Preisen weit über der UVP zu rechnen, ganz so weit liegen sie aber hoffentlich nicht immer darüber.

Konkret nennt Nvidia insgesamt vier Angebote (drei bei Notebooksbilliger.de, eins bei Computeruniverse.net), die sich auf die folgenden drei Grafikkarten beziehen:

  • Asus Dual Geforce RTX 3060
  • Gigabyte Geforce RTX 3060 Eagle
  • Inno3D Geforce RTX 3060 Twin X2

Die passenden Links zu den Angeboten folgen unten. Es handelt sich dabei um so genannte Affiliate-Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt im entsprechenden Shop kauft, erhalten wir eine kleine Provision für die Vermittlung des Kaufs.

Die entscheidende Frage lautet am Ende aber, ob es euch wirklich gelingt, bei Interesse an der Karte über einen dieser Links eine RTX 3060 zu ihrer UVP zu kaufen. Erfahrungsgemäß waren neue Grafikkarten zuletzt quasi immer direkt zum Verkaufsstart ausverkauft. Einen Versuch ist es aber wert.

Wir werden diese News aktualisieren, wenn die neue Geforce RTX 3060 um 18 Uhr in den Handel geht. Über eure Erfahrungen mit diesen oder anderen Angeboten beim Kauf der 3060 könnt ihr uns gerne in den Kommentaren berichten.

zu den Kommentaren (83)

Kommentare(83)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.