»OK Google« aktivieren: So nutzt ihr den Google Assistant auf Android und Co.

Mit »OK Google« steuert ihr die Suchmaschine ganz einfach per Sprache. Wie ihr den Google Assistant auf eurem Android-Handy, Chrome-Browser und mehr einrichtet, verraten wir euch hier.

So ein Smartphone ist eine feine Sache: Per Knopfdruck stehen uns alle Informationen und eine Vielzahl an Werkzeugen parat, die den Alltag erleichtern. Und komfortabel ist es dank kleinem Formfaktor und Touch-Bedienung auch.

Aber da geht noch mehr. Denn euer Smartphone lässt sich zu einem großen Teil auch mit eurer Stimme bedienen. Dafür stehen euch verschiedene Sprachassistenzen zur Verfügung, darunter auch der Google Assistant.

Mit einem einfachen OK Google gibt der euch gefühlt unzählige Möglichkeiten an die Hand, euer Smartphone ganz ohne Tastendruck zu bedienen. Dafür müsst ihr ihn allerdings erst aktiveren. Wie ihr OK Google auf Android und im Browser einrichtet und was ihr damit schlussendlich machen könnt, verraten wir euch im folgenden Guide.

Neben Googles Assistant ebenfalls beliebt ist Amazon Alexa. Wie ihr die auf einem neu erworbenen Echo Dot aktiviert, erfahrt ihr hier:

Alexa einrichten: Erste Schritte mit Amazon Echo Dot und Co.

Mehr zum Thema

Alexa einrichten: Erste Schritte mit Amazon Echo Dot und Co.

OK Google einrichten - so funktioniert's

Um den Google Assistant verwenden zu können, muss er erst eingerichtet werden. Der Weg dorthin unterscheidet sich je nach verwendeter Plattform, ist aber stets einfach und in wenigen Schritten umzusetzen.

Für Android-Handys und -Tablets stehen dabei gleich zwei Wege zur Verfügung, zwischen denen ihr euch entscheiden könnt: entweder über die Handy-Einstellungen oder über die vorinstallierte Google-App. Zusätzlich könnt ihr den Google Assistant auch im Chrome-Browser nutzen - und über Umwege auch auf dem iPhone.

Android: OK Google über die Google-App einrichten

Um den Google Assistant auf eurem Android-Smartphone zu aktivieren, empfehlen wir den Weg über die Google-App. Zwar braucht ihr dort einen Schritt mehr als über die Einstellungen, dafür ist der Weg aber unabhängig vom Smartphone-Hersteller identisch. Ihr könnt euch also ohne Abweichungen an unsere Anleitung halten.

  1. Als Erstes öffnet ihr die auf eurem Android-Smartphone vorinstallierte Google-App.
  2. Dort meldet ihr euch, falls noch nicht geschehen, mit eurem Google-Account an und klickt dann auf euer Account-Icon in der oberen rechten Ecke.
  3. Im jetzt erscheinenden Menü wählt ihr den Menüpunkt Einstellungen.
  4. Von dort aus geht es weiter in das Untermenü Google Assistant.
  5. Klickt hier auf den Bereich Hey Google & Voice Match.
  6. Zuletzt aktiviert ihr den Schieberegler neben der Option Hey Google.

Android: OK Google über die Handy-Einstellungen einrichten

Wenn ihr die Google-App nicht auf Anhieb findet oder sie aus einem anderen Grund nicht verwenden könnt oder möchtet, könnt ihr auch den Weg über die Einstellungen eures Smartphones gehen. Hier weichen die Namen der verschiedenen Menüs allerdings je nach Hersteller leicht ab. Trotzdem sollte das Prozedere insgesamt recht ähnlich ausfallen.

Auf einem Samsung-Smartphone geht ihr dabei wie folgt vor:

  1. Öffnet zuerst die Einstellungen eures Smartphones.
  2. Wählt hier dann das Untermenü mit dem Namen Google aus.
  3. Als Nächstes klickt ihr auf den Button Einstellungen für Google-Apps.
  4. Weiter geht es mit dem Menüpunkt Google Suche, Google Assistant und Spracheingabe.
  5. Von hier aus bleibt alles wie bei der Aktivierug über die Google-App: Ihr klickt erst auf Google Assistant, dann auf Hey Google & Voice Match und aktiviert zuletzt den Schieberegler bei Hey Google.

Google Assistant als Standard-Assistenz einstellen: Es kann sein, dass sich der Schieberegler am Ende nicht aktivieren lässt und ihr stattdessen die Information bekommt, dass Google Assistant nicht als Standard-Sprachassistent für euer Handy eingestellt ist. In diesem Fall begebt ihr euch in eure Smartphone-Einstellungen, wählt dort Apps und dann Standard-Apps aus. Klickt euch dann weiter zu App für digitalen Assistenten und von dort aus zu Geräteassistenz-App. Hier wählt ihr jetzt Google aus. Danach lässt sich der Schieberegler wie in der oben beschriebenen Anleitung bewegen.

Google Assistant auf dem Sperrbildschirm nutzen: Wenn ihr den Google Assistant auch nutzen wollt, während sich euer Smartphone im Standby befindet, müsst ihr das zusätzlich aktivieren. Die Option dafür findet ihr ebenfalls im Menüpunkt Google Assistant. Dort klickt ihr nun allerdings auf Sperrbildschirm und aktiviert dann den Regler neben Antworten von Assistant auf dem Sperrbildschirm.

OK Google im Chrome-Browser einrichten

Googles Sprachassistenz könnt ihr nicht nur auf eurem Smartphone, sondern auch im Chrome-Browser nutzen. Wenn euer PC oder Laptop über ein Mikrofon verfügt, habt ihr so die Möglichkeit, einfach per Sprachbefehl zu suchen.

Dazu müsst ihr allerdings auch hier erst den Google Assistant aktivieren. Das geht glücklicherweise schnell und einfach in vier Schritten:

  1. Öffnet als Erstes euren Chrome-Browser. Achtet darauf, dass ihr euch auf der Chrome-Startseite befindet
  2. Klickt jetzt auf das bunte Mikrofon in der Suchleiste, um eine Suchanfrage per Sprachbefehl zu starten.
  3. Beim ersten Mal wird euch Chrome jetzt nach der passenden Berechtigung fragen. Erlaubt dem Browser die Nutzung eures Mikrofons, wenn ihr den Google Assistant nutzen wollt.
  4. Stellt eure Frage an Chrome über ein angeschlossenes Mikrofon.

Was kann man mit OK Google machen?

Über den Google Assistant lassen sich die meisten wichtigen Funktionen eures Smartphones auch per Sprachbefehl steuern. So öffnet ihr per OK Google etwa eure installierten Apps oder eure Kamera. Auch Einstellungen wie die Displayhelligkeit oder der Flugmodus können damit aktiviert oder deaktiviert werden.

Besonders praktisch ist auch die Möglichkeit, den Assistant ein Foto schießen oder Video aufnehmen zu lassen.

Aber ihr seid nicht nur auf euer Smartphone beschränkt. Über den Assistant könnt ihr auch Suchanfragen an Google stellen. Und die Steuerung eventuell vorhandener Smart-Home-Gerät klappt natürlich auch über den Assistant - zumindest, solange die Geräte ins Google-Ökosystem eingebunden sind.

Ihr plant ein eigenes Smart Home? 7 Einsteigertipps zum Start   9     4

Mehr zum Thema

Ihr plant ein eigenes Smart Home? 7 Einsteigertipps zum Start

Warum funktioniert OK Google nicht?

Wenn der Google Assistant nicht funktioniert, kann das an einer Reihe von Fehlerquellen liegen. Die häufigsten sind dabei neben der fehlenden Aktivierung vor allem zu alte Smartphones oder eine zu schlechte Internetverbindung.

Diese Handys können OK Google verwenden

Damit euer Handy den Google Assistant überhaupt verwenden kann, muss darauf mindestens Android 5 installiert sein. Bei Tablets fällt die Hürde mit Android 6 sogar noch etwas höher aus. Außerdem muss euer Smartphone oder Tablet mit 5-GHz-WLAN kompatibel sein und Bluetooth nutzen. Prüft bei Problemen also am besten, ob euer Gerät die Anforderungen für die Sprachassistenz erfüllt.

OK Google: Häufige Fehlerquellen

Erfüllt euer Smartphone die obigen Anforderungen, gilt es, häufige Fehlerquellen abzuklappern. Dafür solltet ihr wie folgt vorgehen:

  1. Stellt sicher, dass ihr Bluetooth auf eurem Gerät aktiviert habt.
  2. Prüft, ob ihr aktuell über eine stabile Internetverbindung verfügt.
  3. Leert den Cache eures Smartphones.
  4. Startet das Smartphone neu.
  5. Stellt sicher, dass ihr in den Einstellungen für Google Assistant im Untermenü Sprachen Deutsch (Deutschland) eingestellt habt.

Euer Handy ist zu alt für Google Assistant? Oder ihr seid aus anderem Grund auf der Suche nach einem neuen Smartphone? Dann kann ich euch Patricks Ausblick auf das Smartphone-Jahr 2023 ans Herz legen:

Das erwartet uns von Apple, Google, Samsung und Co.   24     1

Smartphones 2023

Das erwartet uns von Apple, Google, Samsung und Co.

Hat euch unser Guide zum Thema weitergeholfen? Haben wir etwas nicht ausführlich oder verständlich genug erklärt? Und welche Themen rund um den Google Assistant wünscht ihr euch von uns für die Zukunft? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.