Retro-Computer im Mini-Format - PC Classic inklusive vorinstallierten DOS-Spielen

Das US-amerikanische Unternehmen Unit-e hat mit dem PC Classic einen handgroßen Retro-Computer angekündigt, der als Emulator für DOS-Spiele fungieren soll.

von Sara Petzold,
13.11.2018 19:42 Uhr

Der PC Classic fungiert als Emulator für DOS-Spiele und soll im kommenden Jahr 2019 erscheinen. Der PC Classic fungiert als Emulator für DOS-Spiele und soll im kommenden Jahr 2019 erscheinen.

Im Zuge des Erfolges zahlreicher Retrokonsolen im Mini-Format bis hin zum C64 Mini, war es nur eine Frage der Zeit: Der PC Classic wird von der kleinen US-amerikanischen Firma Unit-e Technologies entwickelt, passt auf die Fläche einer Hand und sieht aus wie ein geschrumpfter 80er-Jahre-Desktop-PC mit integriertem SD-Kartenleser - inklusive kettenraucher-beigem Gehäuse.

Link zum externen Inhalt

Laut Angaben von Unit-e soll der PC Classic den Fokus auf klassische DOS-Spiele der 80er- und 90er-Jahre legen. Je nach Spiel unterstützt das Gerät dabei als Steuerung sowohl Joysticks als auch Gamepads sowie Maus- und Tastatur. Unit-e will den PC Classic mit mindestens einem Gamepad ausliefern und plant, das Angebot mit einer Mini-Tastatur inklusive Maus zu erweitern.

35 Jahre Commodore 64 - LOAD"SPIELEAUSDERSTEINZEIT",8,1

Zu Beginn soll der PC Classic mit mindestens 30 vorinstallierten Spielen ausgestattet sein. Anschließend will Unit-e weitere Titel zum separaten Kauf anbieten. Eine Liste der zum Release verfügbaren Spiele gibt es bislang nicht, da die Lizenzen noch nicht geklärt seien.

Unit-e will die Herstellung des PC Classic zunächst via Crowdfunding finanzieren, die entsprechende Kampagne soll noch November oder Anfang Dezember 2018 starten. Der Release des Retro-Computers ist für Frühjahr bis Sommer 2019 geplant, so das Crowdfunding erfolgreich ist. Als Preis haben die Entwickler bislang rund 100 US-Dollar angesetzt.

Die Geschichte des PCs
Wie IBM, Microsoft und der Zufall den Siegeszug unser liebsten Spiele-Hardware besiegelten: In unserer großen, vierteiligen Report-Serie berichten wir von den Anfängen des PCs als Lagerhallen-großes Ungetüm aus Schaltkreisen über die Verbreitung als Büromaschine bis hin zur Transformation in die Spiele-Plattform Nummer eins. Nur bei GameStar Plus!

Die Geschichte des PCs - Teil 1: Als der Computer persönlich wurde
Die Geschichte des PCs - Teil 2: Wie IBM den PC an Microsoft verschenkte
Die Geschichte des PCs - Teil 3: Die großen Plattformkriege
Die Geschichte des PCs - Teil 4: Mit sieben Upgrades zur ultimativen Spieleplattform

Nicht ganz unironisch stellen die FAQ auf der PC-Classic-Seite auch die Frage, warum man nicht einfach einen Raspberry PI, ein Gehäuse sowie Gamepad, Tastatur und Maus kaufen sowie eine Frontplatte 3D-Drucken könne. Dazu Armbian installiere, 30+ Spiele erstehe und DOSBox individuell für jeden Titel konfiguriere und dazu ein grafisches Menüsystem erstelle, um jedem davon auf Parties zu erzählen - die schlichte Antwort lautet: Nein!

20 Jahre GameStar: Wir bauen einen Spiele-PC von 1997

20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen. 16:58 20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen.

zu den Kommentaren (74)

Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.