WoW: Dragonflight, Overwatch 2 und Blizzards Service-Game-Misere

Mit World of Warcraft und Overwatch betreibt Blizzard zwei große Online-Spiele, die in der Kritik stehen. Doch jetzt stellt das Studio die Weichen neu.

von Michael Graf, Marylin Marx, Peter Bathge,
23.04.2022 08:00 Uhr

World of Warcraft: Dragonflight und Overwatch 2 sollen vergangene Fehler bereinigen. Kann das gelingen? World of Warcraft: Dragonflight und Overwatch 2 sollen vergangene Fehler bereinigen. Kann das gelingen?

Link zum Podcast-Inhalt

World of Warcraft und Overwatch sind sehr unterschiedliche Spiele, dennoch eint sie ein Problem: Beide haben in den letzten Jahren viele Spielerinnen und Spieler enttäuscht.

  • World of Warcraft legte mit Shadowlands ein vielversprechendes Addon vor, das ein Wiedersehen mit geliebten Charakteren (Arthas, Uther etc.) versprach und sich deshalb alleine am Launch-Tag 3,7 Millionen Mal verkaufte - besser als jedes andere PC-Spiel (!) zuvor. Doch dem Katapultstart folgten lange Gesichter: Neue Inhalte dauerten lange und brachten dann auch nicht das, was Fans erwartet hatten. Beispielsweise blieb die neue Schurkenfigur des Kerkermeisters blass.
  • Overwatch feierte seinen letzten Helden-Zuwachs, als wir gerade erst das Wort »Pandemie« gelernt hatten - im April 2020. Seitdem schraubte Blizzard den Support zurück, um sich stattdessen auf die Entwicklung von Overwatch 2 zu konzentrieren, das aber bis heute auf sich warten lässt. Zwei Jahre lang gab es lediglich Balancing-Patches und sich wiederholende Events.

Welche Probleme Blizzard bei World of Warcraft und Overwatch plagen und welche Weichen das Studio aktuell neu stellt, um diese Probleme zu lösen - das diskutiert Micha im Podcast mit der WoW- und Overwatch-Expertin Mary und mit Service-Game-Skeptiker Peter.

Folge verpasst? Hier gibt's alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Das neue Addon World of Warcraft: Dragonflight zeigt nämlich durchaus Ansätze eines Umdenkens und könnte die Basis für eine Art WoW 2.0 bilden, das sich nicht mehr in unsinnigen Lore-Wirren verfängt und keine Progressionssysteme mehr aufeinander stapelt, um sie bei der nächsten Erweiterung gleich wieder zu vergessen. Wohlgemerkt: könnte. Um WoW wirklich neues Leben umzuhauchen, müsste es Blizzard vielleicht stärker umkrempeln. Und dürfte gerne auch wieder neue Warcraft-Spiele entwickeln.

Bei Overwatch 2 hat Blizzard selbst eingestanden, wie unglücklich man mit der eigenen Kommunikation und dem Entwicklungsfortschritt ist, sodass nun die PvP-Inhalte und die versprochenen Storymissionen voneinander getrennt und separat veröffentlicht werden. Nach zweijährigem Stillstand soll das wieder mehr Bewegung in Overwatch bringen - falls es noch nicht zu spät ist.

Diablo beim Podcast-Festival

Moment, fragt ihr euch jetzt vielleicht, was ist mit Diablo? Diesem Thema widmen wir uns separat, nämlich bei unserem Podcast-Festival!

Zum Auftakt am 2. Mai um 20 Uhr sprechen Micha, Maurice, Leya und MeinMMO und Diablo-Streamer jessirocks über Diablo, Path of Exile 2, Lost Ark und die Zukunft der Hack and Slays.

Unser erstes Podcast-Festival: Tägliche Live-Podcasts mit tollen Gästen   106     39

Mehr zum Thema

Unser erstes Podcast-Festival: Tägliche Live-Podcasts mit tollen Gästen

Mehr Podcast

Empfohlen sei unser RSS-Feed für Plus-User, mit dem ihr alle Folgen auf euer Smartphone laden könnt. Jeden Mittwoch erscheint eine Bonus-Episode exklusiv für GameStar Plus.

Außerdem gibt es den GameStar-Podcast auf:

Wir freuen uns über jeden Kommentar und positive Bewertung. Den regulären RSS-Feed ohne Plus-Folgen findet ihr hier.

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.