Release-Wahnsinn bei Intel? Angeblich kommen 2020 gleich drei neue CPU-Generationen

2020 könnten gleich drei CPU-Generationen von Intel erscheinen. Darunter Alder Lake-(S), das im 10nm-Verfahren gefertigt werden soll. Wie realistisch ist das?

von Alexander Köpf,
10.04.2020 11:16 Uhr

Laut eines Leaks kommen Comet Lake-S, Rocket Lake-S und Alder Lake-S innerhalb eines Kalenderjahres. Laut eines Leaks kommen Comet Lake-S, Rocket Lake-S und Alder Lake-S innerhalb eines Kalenderjahres.

2020 könnte ein wirklich außergewöhnliches Jahr für Intels CPU-Sparte werden. Zumindest wenn man aktuellen Leaks Glauben schenkt. Demnach könnten in diesem Jahr ganze drei Prozessor-Generationen für Desktop-PCs an den Start gehen. Ist bei Intel also der Release-Wahnsinn ausgebrochen?

Intel Core i 10000

Ende Mai (um genau zu sein am 27. Mai) sollen Intels Core i 10000 Comet Lake-S-Prozessoren erscheinen, angeführt vom Zehnkernflaggschiff Core i9 10900K mit bis zu 5,3 GHz Turbotakt (auf einem Kern). Die Produktvorstellung soll bereits am 30. April erfolgen. Die Comet Lake-Chips basieren im Übrigen auf Intels betagtem 14nm-Verfahren.

Intel Core i 11000

Auf Comet Lake-S soll dann noch in diesem Jahr bereits Rocket Lake-S alias Core i 11000 folgen, wie Videocardz kürzlich berichtete.

Demzufolge biete Rocket Lake-S Unterstützung für PCI Express 4.0 und werde ebenfalls in einem 14nm-Verfahren gefertigt. Vermutlich auf Basis der Willow Cove-Architektur, die auch in den Tiger Lake-Chips für Laptops zum Einsatz kommt. Über Kernzahlen und Taktraten ist indes noch nichts bekannt.

Intel Core i 12000

Intel-Produkte 2020 Die Folie spricht nur von Alder Lake - MebiuW jedoch von Alder Lake-S (Bildquelle: Weibo/MebiuW)

Intel-Roadmap Laut der Roadmap beginnt Intel 2021 mit der 7nm-Fertigung. Frühere Roadmaps zeigten bereits Ähnliches. (Bildquelle: Weibo/MebiuW)

Im Forum der chinesischen Website Weibo hat Nutzer MebiuW unlängst zwei angebliche Präsentationsfolien (Bilder oben) mit einer Roadmap von Intel veröffentlicht. Auf einer der Folien ist eine zeitliche Übersicht der kommende Technologieknoten (Strukturbreiten) zu sehen. Ab 2020 werde demnach die Produktion von 10nm+-Chips beginnen.

Auf der zweiten Folie ist die Rede von Alder Lake und dem Jahr 2020. MebiuW spricht sogar ausdrücklich von Alder Lake-S, also Prozessoren für Desktop-PCs. Davon und von der Strukturbreite abgesehen (10nm) gibt es bislang jedoch keine genauen Informationen zu Alder Lake.

Wie realistisch ist das?

Drei Prozessor-Generationen in einem Jahr zu veröffentlichen erscheint auf den ersten Blick nicht besonders plausibel. Gleiches gilt auch für zwei Generationen.

Enttäuschung um Ryzen 4000? Neuer Leak   44     2

Mehr zum Thema

Enttäuschung um Ryzen 4000? Neuer Leak

Auf der anderen Seite wurde Intel von AMDs Ryzen 3000 zuletzt ordentlich unter Druck gesetzt und es wird allgemein erwartet, dass AMD mit den Ryzen 4000 diesen Druck noch einmal erhöhen wird. Dazu kommen Probleme mit dem Umstieg auf die 10nm-Fertigung, die Intel wohl möglichst schnell hinter sich lassen wollen dürfte.

Dennoch scheint es insgesamt realistischer, anzunehmen, dass die 10nm-Prozessoren für den Desktop alias Alder Lake-S erst im Laufe des Jahres 2021 an den Start gehen.

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen