Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Roccat Vulcan 120 AIMO - Besser spielen mit neuen Titan Switches?

Wie gut sind die Titan Switches?

Bei den Titan Switches der Vulcan-Tastatur handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Roccat in Kooperation mit TTC.Bei den Titan Switches der Vulcan-Tastatur handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Roccat in Kooperation mit TTC.

Roccat bewirbt die Vulcan mit den eigens entwickelten Titan Switches, die Präzision und Schnelligkeit vereinen und für ein »befriedigendes Spielerlebnis« sorgen sollen. Das gelingt der Vulcan in unserem Test tatsächlich erstaunlich gut.

Die staubresistenten Tasten haben im Vergleich zu den mit Blick auf das Tippgefühl ähnlichen braunen MX-Schaltern von Cherry einen reduzierten Druckweg von 3,6 Millimetern (statt 4,0 Millimetern) und bewegen sich seitlich kaum in ihrer Fassung. Das sorgt für ein angenehmes Tippgefühl.

Ergänzend dazu lösen die taktilen Titan Switches bei 1,8 Millimetern mit einem fühlbaren Feedback aus (Cherry MX-Brown: 2,0 Millimeter). Diesen Auslösepunkt kombiniert Roccat mit der sogenannten »Debounce«-Mechanik, um eine schnellere Tastenerkennung zu ermöglichen.

Beim Titan Switch hat Roccat die Materialien der Tasten so angepasst, dass die bewusst zur Verhinderung von Fehl- oder Mehrfacheingaben ergänzte Verzögerung bei der Signalerkennung minimiert werden kann. Dadurch soll die Vulcan das vom Tastendruck gegebene Signal mithilfe der entsprechend programmierten Firmware rund 20 Prozent schneller erkennen als andere mechanische Tastaturen.

Eine genauere Signalerkennung per Debounce-Technik soll Tastenanschläge mit der Roccat-Tastatur schneller erfolgen lassen. In der Praxis haben wir aber keine nennenswerten Unterschiede festgestellt.Eine genauere Signalerkennung per Debounce-Technik soll Tastenanschläge mit der Roccat-Tastatur schneller erfolgen lassen. In der Praxis haben wir aber keine nennenswerten Unterschiede festgestellt.

Roccat gibt den Unterschied bei der Verarbeitung des Tastendrucks mit etwa zwei Millisekunden an - groß ist also bereits der theoretische Vorteil nicht. In der Praxis sind uns dementsprechend auch keine Vorteile gegenüber Tastaturen ohne diese Technik aufgefallen.

Dennoch überzeugt die Roccat Vulcan in puncto Tastenanschlag sowohl beim Spielen als auch beim normalen Tippen von Texten. Die Tasten lösen stets präzise aus und verfügen über einen sehr angenehmen und auf Dauer durchaus spürbar kürzeren Anschlag, sodass auch längere Sitzungen an der Tastatur nicht zu Ermüdungserscheinungen führen. Versehentlich betätigte Tasten kamen im Test außerdem praktisch nicht vor.

Das Tastengeräusch der Roccat Vulcan bleibt dabei ähnlich wie im Falle der meisten MX-Schalter von Cherry klar hörbar, es fällt aber etwas geringer aus als bei einer Tastatur mit roten MX-Schaltern. Angaben zur Lebensdauer der Tasten macht Roccat zu guter Letzt nicht.

Roccat Sova - Video: Maus und Tastatur für die Couch 11:14 Roccat Sova - Video: Maus und Tastatur für die Couch

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(83)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen