Die besten Gaming-Tastaturen für jedes Budget - Kaufberatung

Wir haben die besten Gaming-Tastaturen in verschiedenen Preissegmenten zusammengestellt. Inklusive Kaufempfehlungen für mechanische Tastaturen sowie für TKL-Tastaturen ohne Ziffernblock.

von Nele Wobker,
20.10.2021 20:00 Uhr

Wir empfehlen Tastaturen in verschiedenen Preisbereichen - darunter Modelle aus Kunststoff, mit mechanischen Tasten oder ohne Nummernblock. Wir empfehlen Tastaturen in verschiedenen Preisbereichen - darunter Modelle aus Kunststoff, mit mechanischen Tasten oder ohne Nummernblock.

Welche ist die beste Gaming-Tastatur? Eine gute Gaming-Tastatur wird einmal gekauft und hält dann (fast) für immer. Dafür muss es aber auch ein Modell sein, dass zu 100 Prozent passt. Muss es eine mechnische Tastatur sein? Welche Switches sind die besten? Gibt es gute drahtlose Modelle? Wir helfen euch dabei, die passende Tastatur zu finden - in jedem Preisbereich.

Wie viel Geld müssen Gamer für eine Gaming-Tastatur ausgeben? Gute Gaming-Tastaturen gibt es schon für 50 Euro. Wer aber Wert auf Zusatzfunktionen legt oder besondere Ansprüche hat, der landet schnell bei 100 bis 200 Euro - oder auch mehr. Wir vergleichen den Preis der Tastaturen mit der gebotenen Leistung und klären, ob sich ein Kauf lohnt.

Was gibt's Neues? Wir haben die Preise und die Links zu sämtlichen Modellen aktualisiert und dabei ein paar Schnäppchen entdeckt. Beispielsweise ist die Razer Huntsman V2 Analog aktuell rund 25 Euro günstiger. Auf Seite 2 ist Roccats Vulcan TKL Pro, rund 15 Euro billiger geworden.

Inhaltsverzeichnis

Auf Seite 1 stellen wir die Tipps der Kaufberatungs-Redaktion in verschiedenen Preisbereichen vor. Wir haben die besten Gaming-Tastaturen für jeden Anspruch und jedes Budget.

Auf Seite 2 stellen wir Alternativen in verschiedenen Kategorien vor.

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GameStar: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Preis-Leistungs-Tipp: Roccat Vulcan AIMO 120

Die Roccat Vulcan 120 AIMO ist auch abseits von Spielen eine hervorragende Tastatur. Aktuell bei MediaMarkt für circa 136 Euro erhältlich.* Die Roccat Vulcan 120 AIMO ist auch abseits von Spielen eine hervorragende Tastatur. Aktuell bei MediaMarkt für circa 136 Euro erhältlich.*

Eine hervorragende Tastatur: Die Roccat Vulcan 120 AIMO zeigt sich sehr übersichtlich und besitzt Medien- sowie Makrotasten mit separater Beleuchtung. Die eingesetzten Titan-Switches sind eine Eigenentwicklung und haben einen etwas kürzeren Druckweg als die ähnlich reagierenden Cherry-MX-Brown-Schalter. Der Einstieg in die Software dürfte aber gerne intuitiver sein. Diese bietet viele Anpassungsmöglichkeiten, wenn ihr einmal an der richtigen Stelle seid. Wer keine Kompromisse bei der Präzision eingehen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Das gilt ebenso für alle, die auch Abseits von Spielen eine sehr gute Tastatur benötigen. Mehr lest ihr im GameStar-Test zur Roccat Vulcan 120 AIMO.

Pro
  • Tasten lösen präzise aus
  • Separate Multimediatasten
  • Abnehmbare Handballenauflage
  • Angenehmes Tippgefühl auch bei langen Sessions
Contra
  • Software wenig intuitiv
  • AIMO-Funktion birgt keinen Mehrwert
Roccat Vulcan 120 Aimo bei MediaMarkt kaufen*

Analog-Queen: Razer Huntsman V2 Analog

Alles nur nicht billig ist die Razer Huntsman V2 Analog. Für rund 217 Euro kann die Analog-Königin bei Otto erworben werden.* Alles nur nicht billig ist die Razer Huntsman V2 Analog. Für rund 217 Euro kann die Analog-Königin bei Otto erworben werden.*

Knallhart durchgetestet: Die Huntsman V2 Analog von Razer ist ein echtes Powerpaket, über das es vieles zu sagen gibt. Interessierte, die sich von dem hohem Preis nicht abschrecken lassen, lesen sich am besten unseren ausführlichen Testbericht zur Razer Huntsman V2 Analog durch. Wer bereit ist, das Geld auszugeben, erhält einen echten Game-Changer. Battlefield 2042 steht damit nichts mehr im Wege.

Pro
  • Erstklassig verarbeitet
  • Gutes Tippgefühl
  • Weiche Handballenauflage
  • Analoge Switches
  • Sehr viele Funktionen ...
Contra
  • ... die über die etwas unausgereifte Software aber nur schwer zu überschauen sind
  • Sehr teuer
Razer Huntsman V2 Analog bei Otto kaufen*

Gaming-Tastatur für unter 45 Euro: Sharkoon Skiller SGK 5

Günstig muss nicht schlecht sein. Die Sharkoon Skiller SGK 5 kostet knapp 42 Euro bei Alternate.* Günstig muss nicht schlecht sein. Die Sharkoon Skiller SGK 5 kostet knapp 42 Euro bei Alternate.*

Sparen mit Rubberdome: Sharkoon packt die Skiller SGK 5 mit Sondertasten voll und verbaut auch eine RGB-Beleuchtung. Dass Kunststoff hier als Material dominiert, dürfte nicht wundern. Dieser ist aber robust und gibt der Tastatur eine ordentliche Stabilität. Die Tasten sind etwas flacher und lösen durch die Rubberdome-Technik relativ weich aus. Eingaben werden dennoch zuverlässig registriert und Sharkoon verspricht sogar N-Key-Rollover. Außerdem wird noch eine magnetische Handballenauflage mitgeliefert. Für den aufgerufenen Preis bietet die Sharkoon Skiller SGK 5 ein gutes Gesamtpaket.

Pro
  • Viele Funktionstasten
  • Robuster Kunststoff
  • Günstiger Preis
Contra
  • Sondertasten teils schwergängig
  • Feedback etwas schwammig
Sharkoon Skiller SGK 5 bei Alternate kaufen*

Mit einstellbarem Druckpunkt: SteelSeries Apex Pro

Gamer können den Auslösepunkt der Tasten mit zehn Stufen selbst einstellen. Die Steelseries Apex Pro gibt es bei Alternate für knapp 200 Euro.* Gamer können den Auslösepunkt der Tasten mit zehn Stufen selbst einstellen. Die Steelseries Apex Pro gibt es bei Alternate für knapp 200 Euro.*

Innovative Schalter: Mit der Apex Pro gibt SteelSeries Spielerinnen und Spielern die volle Kontrolle. Über die Software lässt sich der Auslösepunkt der Taster in zehn Stufen festlegen und über Profile auch abspeichern. Die Verarbeitung ist erstklassig. Auf einem kleinen OLED-Display lassen sich zudem GIFs abspielen oder die Beleuchtung und Tastenwiderstände ohne Software steuern. Letztere ist einfach zu bedienen und erlaubt es, nahezu jeden Aspekt dieser Gaming-Tastatur individuell zu regeln. Gamer sollten aber beachten, dass die Schalter immer linear auslösen, also keinen klassischen Druckpunkt bieten. Mehr zur Technik in Tastaturen findet ihr im Abschnitt mit den Fachbegriffen.

Pro
  • Gute Software
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Anpassbarer Auslösepunkt
  • Features auch ohne Software nutzbar
Contra
  • Mehrwert des OLED-Screens hält sich in Grenzen
  • Schalter ausschließlich linear
  • Relativ teuer
Steelseries Apex Pro bei Alternate kaufen*

Kabellos und mit flachen Tasten: Logitech G915

Hier wird jeder glücklich, der kein Kabel möchte und flache mechanische Schalter sucht. Die Logitech G915 kostet bei MediaMarkt derzeit 189 Euro.* Hier wird jeder glücklich, der kein Kabel möchte und flache mechanische Schalter sucht. Die Logitech G915 kostet bei MediaMarkt derzeit 189 Euro.*

Verzögerungsfreie Drahtlosanbindung: Logitech bedient hier gleich zwei Nutzertypen auf einmal. Gamer, die lieber flache Tasten mögen, sind bei den mechanischen GL-Switches gut aufgehoben. Diese gibt es in der G915 als clicky, taktil und linear, womit jeder Geschmack bedient wird. Die kabellose Lightspeed-Technologie verspricht außerdem eine verlustfreie Übertragung der Eingaben. Zudem sind Medien- und Makrotasten genauso mit an Bord wie eine Lautstärkewalze. Mit ihrer hochwertigen Verarbeitung und den vielen Funktionen gehört die Logitech G915 allerdings zu den teureren Modellen.

Pro
  • Gute Akkulaufzeit
  • Wireless ohne Verzögerung
  • Flache, mechanische Schalter
  • Auch ohne Nummernblock verfügbar
  • Auch über Bluetooth und USB verwendbar
Contra
  • Teuer
  • Medien- und Makrotasten nur aus Gummi
Logitech G915 bei MediaMarkt kaufen*

Ohne Nummernblock: Cooler Master MK 730

Wer den Nummernblock nie verwendet, spart mit dem Tenkeyless-Format eine Menge Platz. Bei Amazon gibt es die Cooler Master MK 730 für knapp 139 Euro.* Wer den Nummernblock nie verwendet, spart mit dem Tenkeyless-Format eine Menge Platz. Bei Amazon gibt es die Cooler Master MK 730 für knapp 139 Euro.*

Für mehr Platz auf dem Schreibtisch: Ohne Nummernblock fällt ein ganz beträchtlicher Teil der Tastatur weg. Der gewonnene Freiraum kommt der Maushand zugute, da diese nicht so weit seitlich vom Körper abgespreizt platziert werden muss. Die Cooler Master MK 730 kommt wahlweise mit Cherry-MX-Switches in rot, braun oder blau und besitzt eine Bodenplatte aus gebürstetem Aluminium. Für die Steuerung der Beleuchtung ist zwar nicht grundsätzlich eine Software nötig, für individuelle Anpassungen aber schon. Im Lieferumfang befinden sich neben einer Handballenauflage auch neun lilafarbene Tastaturkappen und ein Tool, um diese mit den auf der Tastatur verbauten auszutauschen.

Pro
  • Platzsparendes Format
  • Sehr robust und gut verarbeitet
  • Farbige Keycaps und Handballenauflage im Lieferumfang
Contra
  • Lichtleiste an der Frontseite wird von Handballenauflage blockiert
Cooler Master MK 730 bei Amazon kaufen*

Preiswerte Hybrid-Tastatur: Razer Ornata V2

Die Razer Ornata V2 ist aktuell für 80 Euro bei Saturn zu bekommen.* Die Razer Ornata V2 ist aktuell für 80 Euro bei Saturn zu bekommen.*

Hybrid-Mecha-Membran-Technologie: Bei der kabelgebundenen Ornata V2 setzt Razer auf die hauseigenen Mecha-Membran-Switches. Der Anschlag der hybriden Ornata V2 ist speziell, da er trotz des taktilen Feedbacks weich ist. Eine Rollwalze sowie drei zusätzliche Tasten zur Mediensteuerung bieten viele Funktionen. Wer in Assassin's Creed: Valhalla gefühlvoll seine Axt schwingen will, ist mit der Razer Ornata V2 gut bedient.

Pro
  • Volles N-Key-Rollover
  • Robuster Kunststoff
  • Magnetische Handballenauflage
  • Taktile Taster, kombiniert mit weichem Anschlag
  • Milde Beleuchtung um Tasten herum ...
Contra
  • ... die aber fast schon zu dunkel ist, um Tastenbeschriftung zu erkennen
  • Recht leicht, wodurch sie nicht felsenfest liegt
  • Handballenauflage kratzempfindlich
Razer Ornata V2 bei Saturn kaufen*

Darauf solltet ihr beim Kauf einer Tastatur achten

Schalter-Techniken: Unter den Kappen einer Tastatur verstecken sich in der Regel zwei Techniken - mechanische Schalter und Rubberdome-Matten. Letztere sind günstig, leise und lassen besonders flache Bauformen zu. Sie neigen aber auch dazu, mit steigender Lebensdauer ihr Feedback zu verändern und können meist mehrere gleichzeitige Eingaben nicht gut auseinanderhalten. Tastaturen mit mechanische Schaltern sind teurer, halten aber auch deutlich länger und lassen sich leicht austauschen. Zudem gibt es hier vielfältig abgestimmte Taster, die für nahezu jedes Empfinden das passende Auslöseverhalten bieten.

Tasterfarben und -charakteristik: Im Bereich der mechanischen Schalter machen mittlerweile viele Hersteller ihr eigenes Ding. Am bekanntesten sind aber sicherlich die Cherry-MX-Taster, die durch verschiedene Farben ihr Auslöseverhalten beschreiben. Rot und schwarz stehen dabei für lineare Schalter, braun für taktil und blau bringt mit "clicky" ein besonders charakteristisches Geräusch mit sich. Für Neueinsteiger empfiehlt sich meist braun, da diese nicht ganz so laut sind wie blaue Schalter und nicht so ungewohnt erscheinen wie lineare Taster. Von Epic, Kailh, Razer, Logitech und vielen mehr gibt es diese oder ähnliche Schaltertypen mit einem ähnlichen Konzept.

Für flüssige Erkundungstouren in Cyberpunk 2077 ist eine gute Tastatur von Vorteil. Für spielinterne Probleme kann das Keyboard nichts. Für flüssige Erkundungstouren in Cyberpunk 2077 ist eine gute Tastatur von Vorteil. Für spielinterne Probleme kann das Keyboard nichts.

Ghosting und N-Key-Rollover: Tastaturen für Gamer müssen nicht nur viel aushalten, sie müssen Eingaben auch zuverlässig registrieren. Bei einfachen Tastaturen kann es durch schnelle Abfolgen zum sogenannten Ghosting kommen. Dabei werden Kombinationen aus nah beieinander liegenden Tasten nicht richtig erkannt, was zu Fehlinterpretationen der Elektronik führt. Vor allem im Bereich um die WASD-Tasten herum werden daher andere Verknüpfungen der Schaltung gewählt, um diesen Effekt zu verhindern.

Hersteller werben zudem häufig damit, dass ihre Tastatur N-Key-Rollover beherrscht. Das bedeutet, dass alle Tasten gleichzeitig gedrückt werden können, ohne dass eine Eingabe dabei verloren geht. In der Praxis ist diese Angabe aber nicht allzu bedeutend, da selbst einfache Office-Tastaturen vier bis fünf gleichzeitige Signale korrekt erfassen.

Schnelligkeit und punktgenaue Präzision sind in Rainbow Six: Siege wichtig. Eurer Keyboard kann über Sieg oder Niederlage entscheiden. Schnelligkeit und punktgenaue Präzision sind in Rainbow Six: Siege wichtig. Eurer Keyboard kann über Sieg oder Niederlage entscheiden.

RGB-Beleuchtung und Tastenbeschriftung: Hardware für Gamer muss leuchten. Diese Annahme ist im Marketing weit verbreitet, führt aber im Alltag durchaus zu Problemen. Gerade bei Tastaturen blendet die LED-Beleuchtung gerne unter den Kappen der Tasten hervor oder ist ungleichmäßig. Zudem müssen sich Spielerinnen und Spieler bei einigen Modellen erst mit einer umfangreichen Software auseinandersetzen, wo andere Marken über die Fn-Taste eine einfache Steuerung der Beleuchtung anbieten.

Wichtig ist außerdem eine haltbare Beschriftung der Tasten. Aktueller Standard ist, dass Kappen mit durchsichtigem Kunststoff beschichtet werden. Ein Laser schneidet dann aus der Beschichtung die Symbole heraus und fertig ist die langlebige Beschriftung. Manche Hersteller drucken allerdings die Symbole für die Zweitbelegung lediglich auf. Da kann es mit der Zeit zu Abnutzungserscheinungen kommen.

Eine angenehme Steuerung ist in The Elder Scrolls Online: Greymoor wichtig. Eine angenehme Steuerung ist in The Elder Scrolls Online: Greymoor wichtig.

Makro-Tasten und Tenkeyless: Einige Tastaturen bieten programmierbare Zusatztasten. Diese können zum Beispiel automatisch eine Abfolge von Eingaben ausgeben oder schalten zwischen verschiedenen Bedienprofilen hin und her. Je nach Position können diese Tasten aber auch ärgerlich im Weg oder zu weit entfernt sein, um einen wirklichen Nutzen zu bringen. Gamer mit beengten Verhältnissen auf dem Schreibtisch verzichten zudem gerne auf den Nummernblock. Dafür gibt es Tastaturen im Tenkeyless-Format, die deutlich platzsparender sind.

Mehr Komfort beim Spielen: Je nach eigenem Anspruch nutzen Gamer mehr oder weniger gerne Komfortfunktionen. Dazu gehört bereits eine einfache Höhenverstellung, die längst nicht bei jeder Tastatur vorhanden ist. Eine Handballenauflage ist ebenfalls ein schönes Extra und mancher Hersteller bietet sogar extra Couchtastaturen an, die unten gepolstert sind. Zocker und Zockerinnen, denen ihre Tastatur am Ende doch zu laut ist, können den Anschlag auf der Bodenplatte zudem mit Dämpfungsringen etwas entschärfen. Dadurch verringert sich zwar der Tastenhub etwas, die Geräuschkulisse ist anschließend aber deutlich angenehmer.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (256)

Kommentare(256)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.