Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Runes of Magic - Alle Infos zum Start

Die Geschichte

»Wieso, weshalb und warum mache ich das eigentlich alles?«, werden sich einige von Ihnen vielleicht irgendwann fragen. Im Spiel selbst erfahren Sie nichts über die Beweggründe Ihres Helden.

Im Questbuch finden Sie alle nötigen Informationen über die Aufgaben, die Sie angenommen haben. Im Questbuch finden Sie alle nötigen Informationen über die Aufgaben, die Sie angenommen haben.

Darum wollen wir Sie kurz über die Welt der Runen aufklären: Zu Anbeginn der Zeit entwarf der allmächtige Gott Ayvenas das Buch Taborea, mit dem er die Gestalt der Welt bestimmte und die ersten Menschen erschuf. Unglücklicherweise begannen einige Menschen zu stehlen, zu plündern, Streit zu suchen und sich der Gier hinzugeben. Kriege brachen aus, und Ayvenas merkte mit der Zeit, dass er die Kontrolle verloren hatte. Daraufhin zerriss er das Kapitel über die Zukunft und schleuderte es in die Welt. Er wollte die Macht an ihre Völker übergeben, damit die Zukunft von Taborea von ihnen selbst entschieden werden würde. Unzählige magische Runen und starke Orakel wurden auf diese Weise über Taborea verteilt. Viele Abenteurer und Helden schwärmen deshalb in der neuen Ära der Menschheit durch die Ruinen der alten Welt, um nach eben diesen mächtigen Schriftzeichen zu suchen und sie sich anzueignen. Vor dem Hintergrund dieser Legende werden Sie immer tiefer in die Geschichte eintauchen.

Reisen und Fähigkeiten

Runes of Magic verwendet einen genretypischen Aufbau der Benutzeroberfläche. Besonders praktisch ist die Minikarte: Egal ob Ressourcen, Questgeber, Ihre Gruppenmitglieder oder bestimmte Monster, alle Positionen können Sie in dem kleinen Kartenausschnitt auf einen Blick erkennen.

Mithilfe der übersichtlichen Benutzeroberfläche haben Sie alles rund um Ihren Helden im Blick. Mithilfe der übersichtlichen Benutzeroberfläche haben Sie alles rund um Ihren Helden im Blick.

Noch bequemer wird es mit dem »Autopiloten«, den Sie per Rechtsklick auf einen Questgeber im Questbuch aktivieren. Ihr Held spurtet nun automatisch los, und Sie können ganz beruhigt eine Kaffeepause machen. Das Ganze funktioniert ebenfalls super mit Monstern, vorausgesetzt, deren Namen tauchen im Questtext auf. Reisen ist in Taborea im Allgemeinen sehr komfortabel. Jeder Ort, den Sie besuchen, lässt sich in Ihrem Transportbuch speichern. Anschließend kann sich Ihr Charakter ganz unkompliziert zu jeder beliebigen, bereits registrierten Position teleportieren.

Falls Sie die Tastaturbelegung nicht geändert haben, rufen Sie außerdem mit »K« das Fähigkeiten-Menü auf. Während Sie frisch, frech und fröhlich vor sich hin kämpfen, sammeln Sie sogenannte Talentpunkte. Diese benötigen Sie, um Ihre Fähigkeiten in besagtem Menü zu verbessern. Da Ihre Talentpunkte im weiteren Spielverlauf nicht ausreichen, um immer alle Fähigkeiten auf die höchste Stufe zu bringen, empfiehlt es sich, die Verteilung nicht nach dem Zufallsprinzip vorzunehmen.

Die Kraft der zwei Klassen

Nach dem Erreichen der zehnten Stufe können Sie in Runes of Magic eine Sekundärklasse aus den schon bekannten Klassen wählen. So entsteht ein bunter Mix an Kombinationsmöglichkeiten und Sie werden vom Helden in Ausbildung zu einem multifunktionalen Allrounder. Die Vorzüge liegen dabei im Detail: Sie können alle Fertigkeiten der aktiven Haupt- und allgemeinen Skills der Nebenklasse nutzen. Darüber hinaus addieren sich die Charakter-Attribute der Nebenklasse zu zehn Prozent ihres Wertes auf die bestehenden Attribute der Hauptklasse. Talent- und Erfahrungspunkte sowie verteilte Attribute kommen jedoch ausschließlich der Hauptklasse zugute. Dementsprechend ist es vonnöten, die Klassen tauschen zu können, um beide ausbalanciert zu trainieren. Der Wechsel ist grundsätzlich zu jeder Zeit bei den verschiedenen Klassentrainern und in den eigenen vier Wänden möglich.

Schöner Wohnen

Damit Sie sich in Runes of Magic wohlfühlen, bekommen Sie auch Ihr eigenes Haus. Gleich nachdem Sie Ihr erstes Gespräch mit dem Bürgermeister von Logar geführt haben, ermutigt Sie dieser wenige Schritte weiter, ein Haus zu erwerben. Das kostet Sie nicht mehr als ein Gespräch mit Ihrem zukünftigen Hausmädchen, welches alle erdenklichen Klischees dieser Berufsklasse erfüllt (süß, blonde Haare, superkurzes Kleid und ein ordentlicher Vorbau).

Sobald Sie das Dorf Logar erreichen, erhalten Sie Ihr eigenes Haus inklusive Hausmädchen (links im Bild). Für die Einrichtung müssen Sie allerdings ein paar Diamanten auf den virtuellen Tisch legen. Sobald Sie das Dorf Logar erreichen, erhalten Sie Ihr eigenes Haus inklusive Hausmädchen (links im Bild). Für die Einrichtung müssen Sie allerdings ein paar Diamanten auf den virtuellen Tisch legen.

Ihr neues Heim lässt sich ganz unkompliziert wohnlich einrichten. Einfach einen Gegenstand einkaufen und per Drag & Drop beliebig platzieren. Mit über 130 Einrichtungsgegenständen, Tendenz steigend, sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt – für Sims-Fans ein echter Traum. Wer keinen kleinen Innenarchitekten in sich verspürt, darf sich dennoch über seine eigenen vier Wände freuen. Ihr heimisches Domizil wird nämlich spätestens dann wichtig, wenn Sie mehrere Charaktere besitzen. Bis zu acht Ihrer Helden können sich eine Hütte und die darin gelagerten Gegenstände teilen. Praktisch.

2 von 3

nächste Seite



Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen