Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 3: Sapphire Radeon HD 7970 - Radeon HD 7970 im Referenzdesign

Performance Rating

Aufgrund der identischen Taktraten der Sapphire-Karte liegt diese HD 7970 im Test exakt auf dem Niveau der normalen Radeon HD 7970 von AMD. Dementsprechend ändert sich auch nichts am Leistungsgefüge, die HD 7970 ist die derzeit schnellste Grafikkarte mit einem Grafikchip und schlägt den bisherigen Spitzenreiter, die Geforce GTX 580 im Schnitt um 25 Prozent! Das bisherige Topmodell seitens AMD, die HD 6970 wird von der neuen Radeon um fast 30 Prozent geschlagen.

Lautstärke und Stromverbrauch

Der Lüfter der Sapphire Radeon HD 7970 rauscht unter Last viel zu laut. Der Lüfter der Sapphire Radeon HD 7970 rauscht unter Last viel zu laut.

Das Referenzmodell der Radeon HD 7970 fiel im Test durch seinen niedrigen Stromverbrauch positiv auf, vor allem im Leerlauf unter Windows. Auch die Sapphire-Karte genehmigt sich gemessen an der extrem hohen Spieleleistung schon fast sparsame 367 Watt (Angaben für das gesamte Testsystem), die deutlich langsamere Geforce GTX 580 verbraucht mit 378 Watt sogar etwas mehr.

Einer unserer größten Kritikpunkte in unserem Test der AMD Radeon HD 7970war der laute Lüfter. Unter Last rauschte dieser mit 5,0 Sone und damit deutlich lauter als die versammelte Konkurrenz – auch aus dem eigenen Hause. Durch das Referenzdesign hat Sapphire die Lautstärke nur durch das Lüfterprofil beeinflussen können. Da das Kühlsystem aber bereits auf der Referenzkarte an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit arbeitet, ist der Spielraum dafür äußerst begrenzt. Die 4,6 statt der 5,0 Sone sind in der Praxis genauso unerträglich laut und stellen nur eine messbare Verbesserung dar.

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen