Smartphone-Markt - Xiaomi könnte bald an Apple vorbeiziehen, Huawei legt zu

Die Zahlen des Smartphone-Markts im zweiten Quartal 2019 überraschen. Apple droht auf den vierten Platz der Hersteller hinter Xiaomi abzurutschen. Huawei legt zu.

von Manuel Schulz,
05.08.2019 06:34 Uhr

Xiaomi schickt sich an, drittgrößter Smartphone-Hersteller zu werdenXiaomi schickt sich an, drittgrößter Smartphone-Hersteller zu werden

Trotz Handelsstreit der USA mit China hat Huawei auf dem Smartphone-Markt ordentlich zulegen können. Der große Verlierer ist Apple. Der US-Konzern droht auf den vierten Platz abzurutschen (via Golem).

Apple hat weiter Marktanteile einbüßen müssen. Innerhalb eines Jahres ging dieser von 12,1 auf 10,1 Prozent zurück. Mit 33,8 Millionen verkauften Smartphones büßte der Konzern 18,2 Prozent Umsatz ein.

US-Blockade gegen Huawei aufgehoben, Status weiter unklar

Damit droht Apple auf den vierten Platz im Bezug auf den Marktanteil abzurutschen, denn Xiaomi hat trotz leicht rückgängiger Verkaufszahlen beim Marktanteil gewonnen. Von 9,5 Prozent stieg der Anteil auf 9,7 Prozent.

Die Verkaufszahlen von Xiaomi gingen von 32,4 Millionen auf 32,3 Millionen leicht zurück. Trotzdem fehlen dem chinesischen Hersteller nur 1,5 Millionen Verkäufe, um an Apple vorbeizuziehen.

Android-Sperre fordert mit dem Huawei Honor 20 Pro erstes Opfer

Auch auf dem vierten Platz könnte es eng werden. Oppo liegt mit 29,5 Millionen verkauften Smartphones nur 2,8 Millionen Verkäufe hinter der Marke mit dem Apfel. Mit einem leichten Verkaufszuwachs stieg der Marktanteil auf 8,9 Prozent.

Huawei legt als Smartphone-Hersteller weiter zu.Huawei legt als Smartphone-Hersteller weiter zu.

Das größte Wachstum im vergangenen Jahr verzeichnete trotz des US-Boykotts Huawei mit 8,3 Prozent. 58,7 Millionen Smartphones verkaufte der chinesische Hersteller im zweiten Quartal 2019 und ist damit die klare Nummer zwei.

Samsung weiterhin Spitzenreiter

Unangefochtener Spitzenreiter auf dem Smartphone-Markt ist weiterhin Samsung. Mit über 75,5 Millionen Verkäufen hat der koreanische Hersteller knapp 17 Millionen Verkäufe Vorsprung auf die chinesische Konkurrenz von Huawei.

Damit liegt Samsung bei einem Marktanteil von 22,7 Prozent, also fast jedes vierte neu verkaufte Smartphone ist ein Samsung-Gerät. Vor einem Jahr lag Samsung noch bei 21 Prozent.

Huawei-Betriebssystem kann kein Android-Ersatz sein

Während der gesamte Smartphone-Markt um 2,3 Prozent schrumpfte, konnte der Branchenführer dennoch um 5,5 Prozent mehr Geräte verkaufen. Im zweiten Quartal wurden insgesamt 333,2 Millionen Smartphones verkauft.


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen