Steam Deck verschoben: Warum das Handheld nicht unterm Weihnachtsbaum liegen wird

Was einige bereits befürchtet haben, bewahrheitet sich nun: Valve verschiebt den Release-Termin des Gaming-Handhelds Steam Deck um zwei Monate nach hinten.

von Nils Raettig,
10.11.2021 23:13 Uhr

Der eigentlich für Ende 2021 geplante Release des viel erwarteten Gaming-Handhelds Steam Deck wird auf Februar 2022 verschoben. Das hat Valve in einer offiziellen Mitteilung auf Steampowered.com bekannt gegeben.

Als Grund nennt Valve wenig überraschend Versorgungsschwierigkeiten im Rahmen der seit Ende 2020 andauernden Knappheit von Technik-Komponenten. Der neue Release-Termin basiert laut Mitteilung auf aktuellen Schätzungen, als in Stein gemeißelt ist er also nicht anzusehen.

Was passiert mit bereits erfolgten Reservierungen des Steam Decks?

Im Kern sollen sich alle geplanten Lieferungen um den gleichen Zeitraum nach hinten verschieben. Wer also in der Registrierungswarteschlange auf den vordersten Plätzen steht, bekommt auch weiterhin als eine der ersten das neue Gaming-Handheld, nur eben zu einem späteren Zeitpunkt als ursprünglich geplant.

Valve arbeitet gleichzeitig laut eigenen Angaben mit Hochdruck daran, die Reservierungsdaten auf Basis des neuen Zeitplans anzupassen. Genaueren Informationen dazu sollen noch folgen, wobei auf die bereits bekannte Store-Webseite https://store.steampowered.com/steamdeck verwiesen wird.

Welche Komponenten genau zu den Lieferschwierigkeiten führen, gibt Valve nicht an. Zu der verbauten Hardware gehören unter anderem eine AMD-CPU auf Zen-2-Basis mit vier Kernen sowie eine AMD-Grafikeinheit auf RDNA-2-Basis mit bis zu 1,6 Gigahertz Taktrate (siehe auch unseren Artikel Specs im Vergleich zu PC-Hardware, Nintendo Switch, PS5 und Xbox Series X).

Alle wichtigen Informationen auf einem Blick bietet unser Info-Hub zu Steam-Deck. Was unsere Experten von dem kommenden Gaming-Handheld halten, erfahrt ihr außerdem im folgenden Artikel:

Steam Deck: Top oder Flop? Das sagen unsere Experten   111     27

Mehr zum Thema

Steam Deck: Top oder Flop? Das sagen unsere Experten

Kann Valve den neuen Release-Termin halten?

Das lässt sich nur spekulieren, allerdings wirkt es auf uns durchaus plausibel, dass nur die aktuell schwierige Versorgungslage einem Release im Weg steht und nicht etwa interne Entwicklungsprobleme mit dem neuen Gaming-Handheld.

Dazu tragen auch die verschiedenen Hands-On-Berichte bei, die das Steam Deck sehr weit fortgeschritten wirken lassen. Gleiches gilt für Valves detaillierten Blick ins Innere des Steam Decks, der vor etwa einem Monat veröffentlicht wurde:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Immerhin gibt die Verschiebung Valve die Gelegenheit, das neu eingeführte Deck Verified-Programm voranzutreiben, das genauer über die Kompatibilität von Steam-Spielen zum Gaming-Handheld informieren soll.

Wie schätzt ihr die Lage ein? Werden wir noch länger als aktuell angegeben auf das Steam Deck warten müssen oder kommt es im Februar 2022 wirklich? Und falls ihr ein Modell vorbestellt habt, für wann ist eure Lieferung nach aktuellem Stand vorgesehen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.