Super Mario 64 - Dank Mod in schwindelerregender Ego-Perspektive spielbar

Super Mario 64 in der Ego-Perspektive ist eine wahre Achterbahnfahrt. Ein Video zeigt nun, wie der N64-Klassiker per Mod zum First-Person-Abenteuer wird.

von Sebastian Zelada,
03.01.2018 14:25 Uhr

Super Mario 64 ist über den Mod "First Person Mario 64" aus der Ego-Perspektive spielbar.Super Mario 64 ist über den Mod "First Person Mario 64" aus der Ego-Perspektive spielbar.

Kaze Emanuar ist ein bekannter Modder, dessen Vorliebe es ist, interessante Mods für Super Mario 64 zu entwickeln und zu veröffentlichen. Einige davon, wie der Super Mario 64 Maker oder eine Mod mit Portal-Mechaniken, sind auch sehr gut spielbar. Bei seinem neuesten Streich jedoch kann einem aber schon mal schwindelig werden:

Per Mod hat Kaze Emanuar den N64-Klassiker Super Mario 64 um eine Ego-Perspektive erweitert. Dazu setzt die »First Person Mario 64«-Mod die Ingame-Kamera einfach an den Platz, an dem sich Marios Kopf befindet. So wird es möglich, das Jump&Run direkt aus der Sicht des Klempners zu spielen. Wie schwindelerregend das in Bewegung aussieht, könnt ihr euch in diesem Video des Modders anschauen:

Beim Betrachten des Videos wurden uns zwei Dinge klar. Erstens: Die Mod funktioniert richtig gut, abgesehen von einigen wenigen Grafik-Glitches. Und zweitens: Marios Magen muss ganz schön was aushalten. Denn so hektisch und unübersichtlich wie sein Gehüpfe aus der Ich-Perspektive aussieht, würden sich wohl die meisten Jump&Run-Helden nach drei Minuten übergeben müssen (außer vielleicht Sonic the Hedgehog).

Herausforderung selbst für geübte Spieler

Gerade Doppel- und Dreifachsprünge werden durch die Mod eine echte Herausforderung, von Wandsprüngen und Rückwärtssalti ganz zu schweigen. Wie das Video zeigt, enstehen durch die Modifizierung auch einige Glitches, da das Spiel einfach nicht darauf ausgelegt ist, in der Ego-Perspektive gespielt zu werden.

Da Super Mario 64 zum Beispiel Objekte unsichtbar macht, wenn sie zu nahe am Spieler stehen, verschwinden manche Plattformen und Teile der Umgebung einfach, sobald man über sie läuft.

Dafür wirkt der Bosskampf mit Bowser aus der Ego-Perspektive gleich viel furchteinflößender. Der schuppige Obermotz ist aber auch deutlich schwieriger zu besiegen als im normalen Spiel, da man beim Herumschleudern des Koopa-Königs die Position der Minen nicht mehr richtig abschätzen kann.

Achtung: Die Nutzung von N64-Emulatoren ist unter Umständen illegal
Die »First Person Mario 64«-Mod ist nur als .z64-Datei herunterladbar, also als Spieldatei für einen N64-Emulator. Die Nutzung von solchen Spiele-Emulatoren ist zwar nicht generell verboten. Doch einige von ihnen benötigen sowohl die BIOS der Konsole als auch die digitalisierte Version des jeweiligen Spiels (ROM), wodurch die Nutzung unter Umständen illegal wird. Man lädt mit der Datei quasi eine Raubkopie des Spiels herunter. Deshalb raten wir euch davon ab, die .z64-Dateien selbst zu downloaden. Schaut lieber das kuriose Video von Kaze Emanuar und freut euch, solange euch nicht schwindelig wird.

GameStars 2017 - Mitmachen, abstimmen und abräumen!

Abstimmen und abräumen!

Was sind die besten Spiele des Jahres 2017? Das wollen wir von euch wissen und starten deshalb die große Abstimmung zu den GameStars 2017. Ihr bestimmt, welche Titel als Sieger vom Platz gehen und entscheidet außerdem über den Fail des Jahres 2017.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel, bei dem ihr Amazon-Gutscheine und als Plus-User sogar eine von zwei Grafikkarten im Star-Wars-Look oder das Hardcore-Retro-Spiel Cuphead abräumen könnt! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.



Jetzt mitmachen, abstimmen und gewinnen! Zur GameStars-Abstimmung 2017


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen