GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 3: Technik-Check: Modern Warfare 2 - Tuning-Tipps und Grafik-Vergleich

Tipps & Tricks

  • Vierkern-Prozessoren bringen keinen Vorteil. Bereits eine schnelle Doppelkern-CPU hat genügend Rechenleistung für maximale Details.

  • Auf unseren Testsystemen brach die Leistung teilweise unvermittelt ein. In diesem Fall hilft ein Wechsel per Escape-Taste ins Hauptmenü. Wenn wir dann wieder ins Spiel wechselten, waren die Ruckler wieder verschwunden.

  • Wenn Sie die Auflösung um eine Stufe verringern, erhöht sich die Spieleleistung um etwa 10 Prozent.

  • Die Spieleleistung schwankt von Gebiet zu Gebiet. Besonders Hardware-hungrig sind die Level im Schnee und Gebiete mit vielen Rauch- und Nebel-Effekten.

  • In der von Activision empfohlenen Mindest-Konfiguration mit einen 3,0 GHz schnellen Pentium 4, 1,0 GByte Arbeitsspeicher und einer Geforce 6600 GT ist Modern Warfare 2 unspielbar. Selbst in niedrigsten Details und in 1024x768 erreicht das Spiel selten 30 Bilder pro Sekunde, sondern sackt immer wieder auf 10 fps runter.

  • Mit nur 1,0 GByte Arbeitsspeicher lädt Modern Warfare 2 teilweise ewig. Wir mussten mitunter zwei Minuten warten, bis ein Level geladen wurde.

Checkliste
11,0 GByte Speicherplatz
Doppelkern-Prozessor
2,0 GByte RAM
Shader-3.0-Karte
DirectX 9.0c

Technik-Check-Tabelle

» Test zu Modern Warfare 2 lesen
» Boxenstopp-Video zu Modern Warfare 2 ansehen

3 von 3


zu den Kommentaren (42)

Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.