GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Fliegen wie im Airbus: Spezielle Hardware für Flight Simulator und Co im Test

Fazit der Redaktion

Mario Donick
@DonickMario

Es macht Spaß, einen simulierten Airbus mit echten Hardware-Schaltern und -Hebeln zu bedienen, die sich recht plausibel am echten Airbus-Design orientieren.

Allerdings bewegen wir uns bei den Einzelkomponenten jeweils immer noch im günstigen Preissegment. An einfachen Materialien und etwas billig wirkender Verarbeitung vor allem des Sidesticks ist das zu sehen und zu fühlen: Die Knöpfe am Stick sind ziemlich wacklig und das nackte Plastik des Sticks fühlt sich in der Hand nicht gut an, auch wenn der Stick optisch einem Airbus-Sidestick recht ähnlich sieht.

Besser gefällt mir der Throttle-Quadrant mit Addon, da diese Geräte zumindest teilweise Metall verwenden und schön massive Drehschalter für Auto Brake, Triebwerksstart und Rudertrimmung besitzen. Die beiden Schubhebel selbst sind jedoch abseits der Einrast-Positionen etwas schwammig, und die Einrast-Positionen wurden unrealistisch gesetzt.

Insgesamt macht das Set vor allem Spaß, wenn ihr gern Airbus fliegt, egal ob im Microsoft Flight Simulator oder im X-Plane. Das Airbus-Feeling ist dann wirklich da. Auch andere Flugzeuge lassen sich mit dem Thrustmaster TCA Captain Pack bequem bedienen. Wenn ihr jedoch zwar viel fliegt, aber nur wenig Airbus, dann sind neutralere und je nach Geldbeutel auch hochwertigere Alternativen auf lange Sicht vielleicht besser für euch geeignet.

2 von 2


zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.