Was ist der Unterschied zwischen einem iPad und iPad Air?

iPad oder iPad Air? Wir erklären euch alle Unterschiede.

iPad ist nicht gleich iPad Air? Wir zeigen euch die Unterschiede. Quelle: stock.adobe.com Von DenPhoto iPad ist nicht gleich iPad Air? Wir zeigen euch die Unterschiede. Quelle: stock.adobe.com / Von DenPhoto

Wenn ihr euch für ein iPad interessiert, ist es wichtig, die Unterschiede zu kennen, damit ihr die beste Entscheidung treffen könnt. Beide Modelle haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, die je nach individuellen Bedürfnissen und Nutzungsszenarien entscheidend sein können. Wir verraten euch, worin die Hauptunterschiede liegen.

Der wichtigste Unterschied zwischen iPad und iPad Air

Der wichtigste Unterschied zwischen iPad und iPad Air liegt in der Kombination aus unterschiedlicher Leistung und angepasstem Design, die sich direkt auf den Preis auswirken.

Das iPad ist um ein paar hundert Euro preisgünstiger (aktuell ab 429 Euro) und bietet grundlegende Funktionen und ausreichende Leistung für alltägliche Aufgaben. Es ist ideal für Nutzer, die ein kosteneffizientes Gerät für grundlegende Anwendungen suchen.

Das iPad Air hingegen ist teurer (aktuell 699 Euro), bietet jedoch eine höhere Leistung dank eines stärkeren Prozessors, verfügt über ein moderneres Design mit schlanken Rändern und einem größeren Display. Es soll sich gezielt an Nutzer richten, die mehr Leistung für anspruchsvollere Aufgaben wie professionelle Anwendungen, kreatives Arbeiten oder Multitasking benötigen.

Was ist das Besondere an einem iPad Air?

Das Design: Wie der Name Air suggeriert, ist das iPad Air etwas dünner und soll sich im Handling damit etwas leichter anfühlen. Tatsächlich unterscheidet sich das Gewicht aber nicht erheblich. Ein iPad der 9. Generation wiegt laut Hersteller 487 Gramm, ein iPad Air hingegen 458 Gramm. 

Das Zubehör: Das iPad Air bietet eine bessere Kompatibilität und Unterstützung für aktuelleres Zubehör und Geräte, was es euch einfacher machen kann, mehr Funktionen und Anschlussmöglichkeiten zu nutzen.

So unterstützt das iPad Air den Apple Pencil (2. Generation), der kabelloses Laden und Koppeln bietet. Auch das Magic Keyboard kann verwendet, während das iPad nur mit Bluetooth-Tastaturen oder dem Smart Keyboard verwendet werden.

Nicht zuletzt verfügt das iPad Air über einen USB-C-Anschluss, der eine Vielzahl von Zubehörteilen wie externe Festplatten, Kameras und USB-C-Hubs unterstützt. Das iPad hingegen hat einen Lightning-Anschluss und ist daher auf Lightning-Zubehör beschränkt.

Ist das iPad Air besser als das normale iPad?

Bewertet man das iPad Air nach Leistung und Displaygröße ist es in der Tat besser als das normale iPad.

  1. Display: Das klassische iPad nutzt ein 10,2 Zoll Retina Display, während das iPad Air ein 10,9 Zoll Liquid Retina Display mit True Tone und P3-Farbraum verwendet. Dadurch verfügt das iPad Air über eine höhere Auflösung sowie eine bessere Farbgenauigkeit.
  2. Leistung: Das iPad verwendet den A13 Bionic Chip, der alle grundsätzlichen Funktionen unterstützt. Das iPad Air hingegen verfügt über einen leistungsstärkeren M1-Chip (wenn das Modell der 5. Generation angehört) oder einem A14 Bionic Chip (wenn das Modell der 4. Generation angehört). Dadurch bietet das iPad Air eine höhere Leistung, was besonders bei intensiven Anwendungen und Multitasking spürbar ist.
  3. Kamera: Als moderneres Modell hat auch das iPad Air eine stärkere Kamera als das klassische iPad. Das iPad hat eine Rückkamera mit 8 Megapixeln, während das iPad Air mit 12 Megapixeln noch höher auflösende Fotos machen kann. Fairerweise sind wohl aber die wenigsten iPad-User auf die Kameraleistung des Pads fokussiert. 

Welches iPad lohnt sich am meisten?

Auch wenn das iPad Air aus technischer Perspektive das iPad in vielen Bereichen aussticht, hängt die Wahl, was sich für euch eignet, vollkommen von euch ab. Nutzt ihr das iPad für eure beruflichen Tätigkeiten, kann es durchaus smart sein, sich dem iPad Air zu widmen. Wenn ihr das iPad nur für Entertainment oder für die Familie braucht, kann es vollkommen ausreichend sein und euch über Jahre treu begleiten.

Beide Geräte sind keine schnelle oder sogar günstige Anschaffung und damit solltet ihr euch fragen, was ihr eigentlich von einem iPad erwartet oder vielleicht sogar, ob ihr es überhaupt braucht. Am besten schaut ihr euch das Gerät auch einmal live im Laden an und kriegt ein Gefühl für die Haptik und die Verarbeitung.

Seid ihr Team iPad Air oder klassisches iPad? Habt ihr eine Entscheidung für euch getroffen, und wenn ja, worauf basiert diese? Habt ihr euch vielleicht sogar falsch entschieden und bereut heute den Kauf? Teilt eure Erfahrungen mit der Community, wir sind gespannt auf eure Meinungen und Tipps!

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.