Wechsel zu Windows 11: Unter GameStar-Lesern kippt die Stimmung

Unsere aktuelle Umfrage zu Windows 11 zeigt, dass viele von euch mittlerweile nicht mehr wechseln wollen. Wir klären, warum das so ist.

von Alexander Köpf,
04.10.2021 11:56 Uhr

Windows 11 erscheint morgen, am 5. Oktober. Kurz nach der Ankündigung im vergangenen Juni haben wir die GameStar-Leser befragt, ob und wann sie zu Microsofts neuem Betriebssystem wechseln werden und gegebenenfalls warum nicht. Fast zwei Drittel der Befragten gaben damals an, zu Windows 11 wechseln zu wollen, weniger als einer von fünf Befragten stimmte mit Nein.

Seither hat sich viel rund um Windows 11 getan. Allem voran die neuen Sicherheitsfunktionen und damit einhergehend die Systemanforderungen von Windows 11 standen im Fokus und sorgten für Kritik:

So etwa muss mindestens eine AMD-Ryzen-2000- oder eine Intel-Core-i-8000-CPU verbaut sein, gleichzeitig werden für den vollen Funktionsumfang von Windows 11 aktiviertes Trusted Platform Module TPM 2.0 und Secure Boot vorausgesetzt. Was genau TPM 2.0 ist und wozu ihr es braucht, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Was ist TPM 2.0 und wofür braucht ihr es?   114     7

Mehr zum Thema

Was ist TPM 2.0 und wofür braucht ihr es?

Windows 11 Umfrage: 63 Prozent mehr Nein-Stimmen

Wir haben daher erneut eine Umfrage gestartet, um herauszufinden, ob sich eure Meinung zu Windows 11 vielleicht verändert hat. Wollt ihr es immer noch mehrheitlich installieren oder bleibt ihr lieber bei Windows 10?

Umfrage vom Oktober Umfrage vom Oktober
Umfrage vom Juli Umfrage vom Juli

Von den bis dato 5.208 Teilnehmern der Umfrage gaben rund 57 Prozent an, zu Windows 11 wechseln zu wollen. Das sind sieben Prozentpunkte (also rund elf Prozent) weniger als noch im Juli. Der Anteil der Unentschlossenen ist ebenfalls zurückgegangen, er sinkt von 17 auf 12 Prozent. Die Nein-Stimmen nehmen dementsprechend von 19 auf 31 Prozent zu, das ist ein Plus von 63 Prozent.

Warum wollen jetzt weniger Befragte wechseln?

Es wurden zwar nicht dieselben Leser befragt, dennoch zeichnet sich ein klarer Trend ab. Das dürfte unter anderem an den oben genannten Gründen bezüglich der Systemanforderungen liegen, wie die genaue Aufschlüsselung der Umfrage zeigt: Wirst du zu Windows 11 wechseln?

  • Ja, direkt zum Release: 13,93 Prozent
  • Ja, sobald ich für das Upgrade ausgewählt werde: 11,90 Prozent
  • Ja, aber zu einem späteren Zeitpunkt, den ich selbst wähle: 31,19
  • Nein, weil mir Windows 11 nicht gefällt: 9,23 Prozent
  • Nein, weil mein PC die Systemanforderungen nicht erfüllt: 15,43 Prozent
  • Nein, weil ich ein anderes Betriebssystem nutze: 5,87 Prozent
  • Ich bin noch unentschlossen: 12,44 Prozent

Haben im Juli noch rund neun Prozent der Befragten angegeben, dass der eigene PC den Systemanforderungen nicht entspricht, sind es nun etwas mehr als 15 Prozent. Im Juli herrschte allerdings noch Unklarheit darüber, welche Systeme TPM 2.0 unterstützen. Mittlerweile wurde das seitens Microsoft und mithilfe des Checker-Tools WhyNotWin11 jedoch geklärt.

Außerdem dürfte der Hype um Windows 11 generell etwas abgeebbt sein: Die Unterschiede zu Windows 10 sind vielen schlicht nicht groß genug. Für Spieler interessante Funktionen wie DirectStorage sollen zudem auf beiden Systemen verfügbar sein. Was DirectStorage ist, erklären wir anhand von Nvidia RTX IO.

Meinung zu Windows 11: Warum Hardware-Redakteur Alex Windows 11 so gerne mag und ihr unbedingt wechseln sollte, erfahrt ihr in der folgenden Kolumne:

Windows 11: Warum ihr unbedingt wechseln solltet   279     20

Mehr zum Thema

Windows 11: Warum ihr unbedingt wechseln solltet

Wechselt ihr zu Windows 11? Was sind eure Gründe dafür oder dagegen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (138)

Kommentare(138)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.