Windows 10 nicht aktiviert - Nachteile und Folgen

Microsoft macht es sehr einfach, Windows 10 kostenlos herunterzuladen. Aber was passiert, wenn man das Betriebssystem ohne Aktivierung nutzt und ist das legal?

von Mark Geiger,
14.05.2021 13:15 Uhr

Das Software-Herz jedes Computers ist das Betriebssystem, und hier führt Microsoft den Markt mit Windows 10 klar an (auch wenn Apple mit MacOS Stück für Stück aufholt). Eine Frage allerdings treibt viele um: Kann man Windows 10 legal kostenlos nutzen und falls ja, welche Nachteile sind zu akzeptieren?

Falls ihr euch außerdem noch nicht entscheiden konntet, welche Version von Windows 10 zu euch passt - Home oder Pro - greifen wir euch in dem folgenden Artikel unter die Arme:

Windows 10 Home vs. Pro: Was sind die wichtigsten Unterschiede?   41     7

Mehr zum Thema

Windows 10 Home vs. Pro: Was sind die wichtigsten Unterschiede?

Jeder kann Windows 10 kostenlos herunterladen

Microsoft stellt Windows 10 ganz offiziell kostenlos zum Download bereit. Alle Infos dazu findet ihr in unserem Download-Guide für das aktuelle Betriebssystem.

Ihr erhaltet damit grundsätzlich eine vollwertige Windows-Version, die sich problemlos auf jedem PC installieren lässt, auch weil ihr die früher nötige Key-Eingabe mittlerweile bei der Installation überspringen könnt. Aber ist die Nutzung ohne Key-Eingabe überhaupt legal?

Der rechtliche Rahmen

Die Nutzungsbedingungen von Windows 10 sagen eindeutig aus, dass ihr das Betriebssystem nur dann verwenden dürft, wenn ihr auch die passende Lizenz dazu besitzt und es entsprechend aktivieren könnt. Das kann entweder per Key-Eingabe geschehen oder mit einer digitalen Lizenz, etwa wenn ihr Windows 10 zusammen mit einem Komplett-PC oder Notebook erworben habt.

Ihr müsst die Nutzungsbedingungen vor der Installation von Windows 10 bestätigen. Der entscheidende Passus zur Verwendung findet sich unter Punkt 5. »Autorisierte Software und Aktivierung«:

"Sie sind nur dann zur Nutzung dieser Software befugt, wenn Sie über eine ordnungsgemäße Lizenz verfügen und die Software ordnungsgemäß mit einem originalen Product Key oder einer anderen autorisierten Methode aktiviert wurde."

Gleichzeitig lässt sich Windows 10 aber im Gegensatz zu älteren Windows-Versionen auch ohne eine solche Aktivierung dauerhaft einsetzen. Es gibt also keinen Testzeitraum, nachdem die Verwendung eingeschränkt oder unterbunden wird. Außerdem entstehen nur geringe Nachteile.

Welche Nachteile hat ein nicht aktiviertes Windows 10?

  • Subtiler Hinweis, dass Windows nicht aktiviert ist: Er wird unten rechts auf dem Desktop eingeblendet, in der Leiste der Einstellungen und in den Einstellungen selbst (früher Systemsteuerung).
  • Personalisierung des Betriebssystems eingeschränkt: Weder Farben, die Task-Leiste noch das Hintergrundbild lassen sich anpassen (siehe auch das Bild unten). Letzteres könnt ihr auf Umwegen aber doch ändern. Ihr benötigt das gewünschte Motiv lediglich als Bild-Datei, macht darauf einen Rechtsklick und wählt im Explorer die Option »Als Desktophintergrund festlegen« aus.

Ohne Aktivierung lässt sich euer Windows 10 optisch nicht in vollem Umfang anpassen. Ohne Aktivierung lässt sich euer Windows 10 optisch nicht in vollem Umfang anpassen.

Windows 10: Aktivierung leicht gemacht

Microsoft tut unserer Erfahrung nach sehr wenig bis gar nichts, um zu überprüfen, ob Privatanwender ihre Windows-10-Version aktivieren oder nicht. Hintergrund dürfte sein, dass für Microsoft eine möglichst hohe Verbreitung von Windows 10 im Vordergrund steht.

Grundsätzlich ist es dennoch so, dass ihr Windows 10 zwar gratis herunterladen könnt, die Nutzung ist euch aber nur dann gestattet, wenn ihr auch eine passende Lizenz besitzt.

Bevor ihr euch um den Erwerb einer passenden Lizenz für Windows 10 bemüht, solltet ihr überprüfen, ob die Aktivierung nicht ohnehin für euch möglich ist. Über den kostenlosen Wechsel von Windows 7 oder Windows 8 gelingt das meist nach nämlich immer noch, obwohl dieser Weg offiziell längst nicht mehr funktionieren sollte. Mehr Details dazu erfahrt ihr in der folgenden FAQ:

Anleitung: Kostenloses Upgrade auf Windows 10   138     7

Mehr zum Thema

Anleitung: Kostenloses Upgrade auf Windows 10

Unser Fazit: Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nur sehr geringe Nachteile entstehen, wenn ihr Windows 10 ohne Aktivierung verwendet. Es widerspricht aber den Nutzungsbedingungen - und ist in vielen Fällen gar nicht nötig, wenn ihr noch eine alte Lizenz für Windows 7 oder Windows 8 besitzt.

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.