Windows 10 wird zum Baukasten: Update lässt euch Features abschalten

Ein kommendes Update für Windows 10 soll viele Features des Betriebssystems für Nutzer optional machen. Dazu gehören unter anderem Notepad, Wordpad und Paint.

von Sara Petzold,
19.03.2020 13:47 Uhr

Einige Features von Windows 10 werden bald optional. Einige Features von Windows 10 werden bald optional.

Nachdem wir vor einiger Zeit bereits darüber berichtet haben, dass Microsoft einige Features von Windows 10 optional machen will, gibt es dazu jetzt neue Informationen: Wie Windowslatest berichtet, hat Microsoft einige künftig optional nutzbare Funktionen für das Windows 10 20H1 Update bestätigt.

Paint, WordPad & Co. werden optional

Das Update für Windows 10 in Version 2004 erlaubt Nutzern zukünftig, folgende Features über die Einstellungen des Betriebssystems zu deaktivieren:

  • Paint
  • Notepad
  • WordPad
  • PowerShell (ISE) - Windows PowerShell Integrated Scripting Environment
  • Drucker Management Konsole (verwendet zur Verwaltung von Druckern, Druckertreibern und Druckerservern)
  • Steps Recorder (ein Tool aus Windows 7, das unter anderem Keylogging und Bildschirmmitschnitte erlaubt)
  • Windows Fax und Scan

Deaktivieren ja, deinstallieren nein

Wer diese Funktionen nicht nutzen und entsprechend Systemspeicher sparen möchte, kann die Features im Reiter »Optionale Features« in den Systemeinstellungen von Windows 10 deaktivieren.

Allerdings lassen sich die zugehörigen Programme nicht vollständig deinstallieren, sondern nur deaktiveren.

Windows 10 knackt die Milliarde - aber zwei Jahre später als geplant   55     0

Mehr zum Thema

Windows 10 knackt die Milliarde - aber zwei Jahre später als geplant

Microsoft verzichtet auf eine Deinstallationsmöglichkeit für diese Features, weil eine Entfernung einzelner Funktionen des Betriebssystems stören könnte. Die Option, sie zu deaktivieren, verringert aber immerhin den Speicherplatz, den Windows 10 auf der Festplatte einnimmt.

Allzu lange werden wir übrigens nicht mehr warten müssen, bis wir die genannten Funktionen auf Wunsch abschalten können: Windows 10 Version 2004 soll im April 2020 erscheinen - falls die Corona-Pandemie nicht zu Verzögerungen bei der Auslieferung des Updates führt.

zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen