Windows 11 und Android: Support für über 20.000 Apps kommt

Microsoft öffnet mit »Windows Subsystem for Android« weiter ihr Betriebssystem unter Windows 11. Zum Start habt ihr aber nicht den vollen Umfang an Android-Apps.

Android-Apps auf einem Windows 11-PC sind bald mit Einschränkungen möglich. Android-Apps auf einem Windows 11-PC sind bald mit Einschränkungen möglich.

Microsoft kündigte die Unterstützung für das Subsystem für Android bereits im Februar 2022 an, vorerst aber nur für die Vereinigten Staaten. Das Vorschau-Programm sollte allerdings laut Microsoft auf weitere Länder ausgeweitet werden. Die Redmonder stehen zu ihrem Wort und das System wird in Kürze auch hier in Deutschland verfügbar sein.

Ein genauer Termin ist bisher leider noch nicht bekannt. Im Zuge des 22H2-Release von Windows 11 spricht der Konzern von wenigen Wochen bis zum Release. Bevor ihr loslegt, gibt es allerdings noch ein paar Einschränkungen, die es zu beachten gilt.

Voraussetzungen beim Starten von Android-Apps

Die Integration der verfügbaren Android-Apps unter Windows 11 beziehungsweise dem Microsoft-Store erfolgt in Partnerschaft mit Amazon. Voraussetzung hierfür ist also, dass Entwickler ihre Software im App-Store des Versandriesen veröffentlichen, um diese über den digitalen Markt von Microsoft herunterladen zu können. Aus diesem Grund ist für die Nutzung auch die Anmeldung via Amazon-Konto notwendig.

Das Starten der Anwendungen ist darüber hinaus mit technischen Voraussetzungen verknüpft. Euer Rechner muss mindestens 8 GByte an Arbeitsspeicher aufweisen. Ebenfalls wird der S-Modus unter Windows 11 nicht unterstützt und ARM-basierte Computer müssen mindestens mit dem Qualcomm Snapdragon 8c laufen.

Das Herunterladen von Android-Apps erfolgt im Microsoft-Store über Amazon. Das Herunterladen von Android-Apps erfolgt im Microsoft-Store über Amazon.

Im diesjährigen 22H2-Update verstecken sich außerdem Details zur Verbesserung des Subsystems für Android. So sollen die Anwendungen unter dem aktuellen Betriebssystem besser performen und eine zwei- bis dreifache gesteigerte Grafikleistung samt Hardware-Beschleunigung mit sich bringen. Außerdem bietet das Update in diesem Zusammenhang bessere Touch-, Maus- und Tastatureingaben und die Unterstützung von Videoinhalten.

So startet ihr Android-Apps unter Windows 11

Um die Apps unter Windows 11 zum Laufen zu bringen, müsst ihr den Amazon Appstore herunterladen, wodurch im Hintergrund das Subsystem für Android automatisch installiert wird. Alternativ wird der Amazon Appstore heruntergeladen, sobald ihr zum ersten Mal eine Android-Anwendung über den Store von Microsoft herunterladet.

Habt ihr die Einrichtung erledigt, warten laut Microsoft über 20.000 Apps darauf, von euch unter Windows getestet zu werden.

Microsoft zeigt sich nicht nur offen dafür, mit Ihrem Betriebssystem neue Wege einzuschlagen. Auch bei Bewerbungsgesprächen wählte der Windows-Hersteller in der Vergangenheit interessante Ansätze:

6 erstaunliche Fakten über Microsoft, von Bewerbungsfragen bis Komponisten

Freut ihr euch auf das Subsystem für Android oder ist dies für euch nicht von Belang? Wie beurteilt ihr die Öffnung zu anderen Betriebssystemen unter Windows 11 seitens Microsoft? Eure Meinung zu diesem Thema interessiert uns!

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.