»Windows 13 ist alles, was Windows 11 sein sollte« – Eindrucksvolles Konzept-Video bekommt viel Lob

Wird es ein weiteres Windows nach Windows 11 geben? Momentan hält sich Microsoft bedeckt. Ein Konzept-Video zeigt, was möglich wäre.

So könnte Windows 13 aussehen. (Quelle: AR 4789) So könnte Windows 13 aussehen. (Quelle: AR 4789)

Während letztes Jahr noch von einem bald anstehenden Release von Windows 12 die Rede war, wurde die Hoffnung vieler Windows-Fans schnell von Microsoft begraben. Momentan konzentriert sich Microsoft weiter auf Windows 11.

Dass in den nächsten Jahren eine neue Version von Windows vorgestellt wird, ist allerdings absehbar. Diese wird wahrscheinlich den Weg, den Microsoft mit Windows 11 eingeschlagen hat, fortführen.

Ein Konzept-Video des bekannten Designers AR 4789 zeigt nun, wie Windows 13 aussehen könnte.

Gut zu wissen: Konzept-Videos zeigen Visionen von Designern. In diesem Fall, wie ein Designer die Zukunft von Windows sieht.

Auch wenn es unwahrscheinlich klingt, dass Microsoft Windows 12 überspringen würde, wäre es nicht das erste Mal in der Geschichte von Windows.

Das Windows 13 Konzept-Video

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Der Designer legt in dem Video den Fokus auf die Anpassungsfähigkeit, ein Bereich, den Microsoft oft nur stiefmütterlich behandelt.

So können Anwender schon auf dem Sperrbildschirm mit bestimmten Informationen interagieren. Die angezeigten WhatsApp-Nachrichten können zum Beispiel beantwortet werden.

Zudem zeigt das Konzept-Video Möglichkeiten, den Desktop und andere Bereiche des Betriebssystems anzupassen.  

Das sind die Highlights des Videos:

  • Das Startmenü unterstützt weitere Layouts, unter anderem auch das von Windows 7.
  • Die Taskbar bietet ebenfalls weitere Layouts an, sodass zum Beispiel nur Icons von Programmen und das Icon des Startmenüs angezeigt werden.
  • Auf dem Desktop können Widgets frei platziert werden.
  • KI-Funktionen helfen dem Anwender, das Betriebssystem anzupassen.
  • Viele Menüs werden transparent dargestellt.
  • Der Blue-Screen Bildschirm wurde überarbeitet. Hier ist es nun die direkte Möglichkeit, Windows zu reparieren.

Auch wenn die direkte Umsetzung seitens Microsofts unwahrscheinlich ist, gibt es mehrere Veränderungen im Video, die viele Nutzer ansprechen dürften.

Was haltet ihr von dem Windows 13 Konzept-Video? Welche Veränderungen oder Features würdet ihr gerne in der nächsten Version von Windows sehen? Schreibt uns dazu gerne einen Kommentar!

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(20)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.