Windows 8 - Laut Google lohnen sich Apps wegen Nutzermangel nicht

Obwohl Google laut Aussage des CEO Larry Page überall seine Dienste anbieten will, plant man angeblich keine Apps für Windows 8 oder Windows Phone.

von Georg Wieselsberger,
14.12.2012 10:50 Uhr

Wie V3 berichtet, hat Google Apps-Produktmanager Clay Bavor in einem Interview erklärt, dass es keine Pläne für Windows 8-Apps gäbe. Er begründete das mit der geringen Verbreitung von Windows 8 und Windows Phone. »Wir sind sehr vorsichtig, was unsere Investitionen angeht und sind dort, wo die User sind, und die sind nicht bei Windows Phone oder Windows 8 «, so Bavor.

Allerdings würde Google diesen Kurs ändern, wenn sich auch bei den Nutzern der Trend ändert. So ganz stimmt die Behauptung des Produktmanagers ohnehin auch jetzt schon nicht, denn den Google-Browser Chrome gibt es beispielsweise als Kachel-Version ebenso wie eine Such-App.

Ende September hatte Aufsichtsratschef Eric Schmidt beispielsweise auch öffentlich erklärt, es gäbe keine Pläne für eine neue iOS-Version von Google Maps, nachdem Apple den Dienst aus iOS 6 entfernt hatte. Gestern wurde Google Maps für iOS jedoch veröffentlicht und dürfte daher zum Zeitpunkt der Aussage von Schmidt zumindest geplant, wenn nicht schon in Arbeit gewesen sein.

Microsoft Windows 8 - Bilder ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen