Driver is Back!

Mit der Zurückbesinnung auf alte Tugenden kommt wieder richtiges Driver Feeling auf. Die unsäglich langweiligen und nervigen per pedes Einlagen aus Driv3r...

von - Gast - am: 26.09.2011

Mit der Zurückbesinnung auf alte Tugenden kommt wieder richtiges Driver Feeling auf. Die unsäglich langweiligen und nervigen per pedes Einlagen aus Driv3r gehören der Vergagenheit an und das ist auch gut so!

Driver: San Francisco ist ein spaßiges Open-World/Arcade Rennspiel mit einer netten, wenn auch nicht zu tiefgründigen Story. Der Storytwist am Anfang des Spiels, dient dann auch eher der Einführung vom Shift-Modus (erlaubt das Schlüpfen in andere Autos).

Als besonderes Spielelement ist das Shift Feature jedoch hervorzuheben, da es sehr zum Spielspass beiträgt. Nichts macht mehr Spass als während eines Rennens schnell in ein Auto im Gegenverkehr zu schlüpfen und frontal in ein Konkurenten zu knallen.

Grafik 8/10
+ zweckmäßig, dafür absolut ruckelfrei
+ Fahrzeuge gut modelliert, Schadensmodell

- Umgebungstexturen teilweise trist, etwas detailarm

Sound 9/10
+ sehr gute, passende Musikauswahl
+ gute Sprecher
+ Motorengeräusche passend,...

- könnten aber etwas kraftvoller sein

Bedienung 9/10
+ gutes Fahrverhalten
+ x360 Controller gut unterstüzt

- leider auch nur den (mein RumblePad 2, musste ich
über ein Emu zum laufen bringen)

Story 9/10
+ interessante Story
+ fesselnd

Atmosphäre 9/10
+ Retro-Feeling
+ belebte Welt, stimmig
+ die Rückblenden, bzw. Zusammenfassungen zwischen den Akten und wenn man wieder einsteigt ins Spiel, sind sehr stylisch

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 5, weniger als 10 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.