Ein Horror-Trip, der es in sich hat

Dead Space ist ein Horror-Spiel bzw. Third-Person-Shooter aus dem Hause EA Redwood Shores. Das Spiel versetzt den Spieler in die Rolle von Isaac Clarke, der mit...

von Pragoma am: 01.06.2019

Die Geschichte konnte mich ehrlich gesagt nicht voll und ganz in ihren Bann ziehen. Nach und nach verkam sie zu einem Nebenprodukt, welches ich während des anspannenden Gameplays erlebte. Zwar ist die Geschichte nicht schlecht und hat durchaus ihr Höhen, aber in mir haben sich für die Charaktere im Grunde keine Gefühle gerührt, die es mir ermögliche würden mit Isaac Clarke und den restlichen Überlebenden mitzufiebern. Ich muss jedoch auch dazu sagen, dass ich das Konzept von Dead Space sehr interessant finde. Ich sehe darin aber auch eine Menge verschenktes Potenzial. So hätte ich gerne viel mehr über die Kirche erfahren, die den gefundenen Marker anbetet. Auch hätte ich gerne viel mehr über das tatsächliche Schicksal der USG Ishimura erfahren und wie es letztendlich beim Ausbruch vorgegangen ist. Ich möchte wirklich nicht damit sagen, dass ich die Geschichte schlecht fand, denn sie hat wie gesagt ihre Stärken, aber ich denke, dass man noch viel mehr aus dem Ganzen hätte rausholen können.

Dafür strahlt das Gameplay mit einer gewissen Originellität. Das Gameplay eines Third-Person-Shooter ist zwar nicht die Neuerfindung des Rads, aber dafür das Gameplay-Element, das einem erlaubt die Gliedmaßen der Necromorphes abzuschießen und sie dadurch effektiver zu töten. Gliedmaßen abzuschießen hat es zwar auch schon in anderen Spielen gegeben, aber noch nie war man meines Wissens nach so darauf angewiesen das zu tun, wenn man mit möglichst wenigen Schwierigkeiten ein Spiel durchspielen will. Die Shooter-Mechank ist dabei nicht weniger glanzvoll. Die Schulterperspektive lässt genug Übersicht, um das Spiel angenehm spielen zu können. Das Zielen ist gewöhnlich für Third-Person-Shooter und lässt sich dementsprechend auch flüssig vom Spieler steuern.

Bei Horror-Spielen ist meiner Meinung nach der wichtigste Faktor jedoch die Atmosphäre und auch hier schwächelt Dead Space ein wenig. Zu Beginn des Spiels ist die Atmosphäre noch sehr bedrückend und man schleicht ständig mit gezogener Waffe ängstlich durch die Gänge, da man hinter jeder Ecke ein furchterregendes Monster erwartet. Bis zum Ende hin verfliegt diese Anspannung meines Erachtens nach jedoch stark und am Ende war Dead Space für mich wie ein normaler Action-Shooter, bei dem mich nichts so wirklich schocken kann. Das ist sehr Schade, da vor allem das Design der Necromorphes zum furchterregendsten gehört, was ich in dieser Branche jemals gesehen hat. Wenn man bedenkt, dass die Entwickler sich für das Design dieser Monster einen Haufen verstümmelter Unfallopfer ansehen mussten, ist aber auch nur zu gut zu verstehen, wie sie dieses Design so gut hinbekommen haben. Mit der Atmosphäre verhält es sich also wie mit der Geschichte. Ein gutes Konzept und teilweise auch gut umgesetzt, aber mit noch etwas Luft nach oben.

Fazit: Dead Space ist ein unterhaltsamer Horror-Trip, der definitiv nichts für schwache Nerven ist. Jedoch nimmt es am Ende im Gegensatz zum Anfang stark ab und die Geschichte verkommt leider etwas zu sehr zum Nebenprodukt des starken Gameplays. Man kann mit diesem Spiel nichts falsch machen, aber ich hoffe, dass die Folgeteile mehr Horror zu bieten haben, der auch bis zum Ende hin durchhält.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Zu Anfang dichte Atmosphäre
  • Gute Shooter-Mechanik
  • Innovative Art des Gameplays
  • Schwächen in der Geschichte
  • Horror-Atmosphäre lässt gegen Ende des Spiels nach
  • An allen Ecken und Enden Luft nach oben

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen