Review: „Star Wars: Jedi – Fallen Order (PC)“

„SW: J-FO“ bietet Darks Souls Light mässige Action und Abenteuerkost verpackt in konsolengerechter Grafik und klassischer Star Wars Atmosphäre.

von Brakus am: 24.06.2020

Review: „Star Wars: Jedi – Fallen Order (PC)“

 

 

Unser Held ist ein überlebender Padawan (SW III, Order 66), der sich auf einer Recycling-Schiffswerft versteckt und dort arbeitet, bis er durch filmklassische Momente in erneute Rebellenwirrungen hineingezogen wird. Dabei gibt es tragische (gleich zu Beginn seinen einzigen Kumpanen zu verlieren) wie herzerweichende Momente (die sich immer weiter entwickelnde Freundschaft zu seinem Begleitdroiden), nebst reichlichen Star Wars Klischees, aber auch spannenden Ereignissen.

 

 

Die Story weist zwar einige Logiklücken auf (s.u.), weiss aber durchweg zu unterhalten und zieht den Spieler, so denn er will, gekonnt in die Spielwelt hinein. Da sind die tutorial-artigen Erinnerungen an seine Kindheit (als junger Padawan), in denen er seine Fähigkeiten nach und nach beigebracht bekommt, die Beziehungen zu diversen NPCs und deren inneren wie äusseren Konflikte sowie die innige Freundschaft zu BD1, der ihm droidenhaft immer zur Seite steht und auch bei so Kleinigkeiten wie dem Türen öffnen hilft^^.

Neben einigen ähnlich klingenden (um nicht Wiederholung zu sagen^^) Dialogen ist insbesondere das „laufe zu A, um dort zu erfahren, dass es eigentlich bei B weitergeht, um dort zu erfahren, dass A doch ok ist, um von dort dann nach C geschickt zu werden, nur um schliesslich doch bei A zu landen“-Hinundher dezent nervig bzw. lästig. Die Dialoge und umgarnende Geschichte finden zwar immer eine Erklärung, aber letztenendes ist es doch nur eine erzwungene Spielzeitverlängerung.

Der Level-Aufstieg bzw. die Upgrades sind durch die Leveldesign-Vorgaben teils eingeschränkt und kommen einem oft eher marginal vor. Auch findet man abseits des Story-Weges, in den durchaus weitläufigen Levelabschnitten, kaum spielerisch nützliches, nur kosmetische Accessoires oder nebengeschichtliche „Hörspiele“.

 

 

An die Steuerung einmal gewöhnt, klappen irgendwann auch die Geschicklichkeitspassagen des Kletterns, Springens, Rutschens, Ausweichens und Balancierens sowie die teils lahmen und teils extrem fordernden Kämpfe.
Atmosphärisch wird volles Star Wars – Potential aufgefahren, wenn auch die grafische Präsentation etwas schicker hätte ausfallen können. Die musikalische und sfx-Untermalung und die Vertonung der Dialoge sind aber von erster Güte!

Für Star Wars – Fans sicherlich ein Pflichtkauf, alle anderen sollten zuvor probespielen!

[Ein recht neckischer Versuch die vielen (kleinen) Ungereimtheiten und störenden Nebensächlichkeiten aufzudecken, gelingt Gamesünden!]

 
Wertung:
Spielspaß: 4 von 6 Punkten.

Daten:
Plattform: PC
USK: 12
Publisher: Electronic Arts

 

Screenshots: s. Kommentar

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Star Wars Atmosphäre
  • Logik, Steuerung, Spielzeit

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher schwer

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen