Sehr spassiger Online-Team-Hero-Shooter

Am Anfang war ich skeptisch, ob ich mir Overwatch wirklich kaufen sollte. Doch zum Glück tat ich es. Ich habe es nicht bereut. Wieso mir das Spiel so viel...

von TheRabbit95 am: 19.10.2016

Am Anfang war ich skeptisch, ob ich mir Overwatch wirklich kaufen sollte. Doch zum Glück tat ich es. Ich habe es nicht bereut. Wieso mir das Spiel so viel Spass gemacht hat, erfahrt ihr hier.

 

Story: 

Eine eigentliche Story im Spiel gibt es nicht. Bevor das Spiel startet, gibt es eine überspringbare Cutscene, wie Winston alle Overwatch Helden zusammenruft. Ansonsten hat das Spiel an sich keine Story, da es sich um einen reinen Multiplayer Shooter handelt. Und hier mein erster Kritikpunkt, denn das ist eine vertane Chance, da es eine sehr interessante Hintergrundgeschichte bzw. Vorgeschichte zu den Helden gibt, welche auf der offiziellen Overwatch Seite nachgelesen werden kann. Zudem gibt es einige sehr gut gemachte animierte Kurzfilme zu einzelnen Helden. Daraus hätte man sehr wohl eine sehr spannende und gute Singelplayer- oder Koopkampange machen können. Denn die animierten Kurzfilme, zeigen wie gut die Cutscenes und die Story hätten werden können. Zumindest ein Kurzfilm im oder vor dem Spiel, der die Hintergrundgeschichte erzählt hätte das Spiel nochmals sehr aufgewertet. Da aber Blizzard Overwatch ganz klar als Multiplayer Shooter ohne Kampagne angekündet hat, gibt es nur sehr wenig Punkteabzug dafür. Denn Blizzard hat gehalten was sie versprochen haben, haben aber doch eine Chance vertan. Vielleicht gibt es ja eine Kampagne bei einer allfälligen Fortsetzung. Ich wäre auch bereit, einen kostenpflichtigen DLC zu kaufen, wenn er eine gute Kampagne bietet. 

 

Gameplay: 

Hier kommen wir zur Kernkompetenz des Spiels. Das Spiel ist wie schon gesagt ein reiner Multiplayer Helden Shooter. Das Ziel ist es entweder einen Punkt zu erobern bzw. zu verteidigen oder eine Fracht zu begleiten bzw. aufzuhalten. Das Gameplay funktioniert sehr gut. Das Trefferfeedback ist gut, die einzelnen Fähigkeiten und Waffen machen Spass. Das Balancing ist meistens sehr fair und ausgewogen, ausser im Ranked Modus, dazu mehr weiter unten.

Dank den 22 Helden spielt sich jeder Match ein wenig anders als der vorherige. Jeder Held hat individuelle Waffen, Stärken und Schwächen und mehrere aktive Fähigkeiten und eine ultimative Fähigkeit. Dadurch bieten sich viele taktische Möglichkeiten. Gewisse Helden sind sehr einfach zu spielen, andere brauchen viel Skills. Auch die Maps bieten verschiedene Taktische Möglichkeiten. Je nach Held sind auch Angriffe von oben möglich. Das Spiel ist «easy to learn but hard to master».

Mehr Infos im Umfang, dort sind die Helden und Spielmodi genauer beschrieben.

 

Umfang:

Helden:

Es gibt insgesamt 22 Helden, welche sich in vier Klassen unterteilen lassen.

- Offensive

- Defensive

- Tanks

- Unterstützer

Spielvarianten:

Es gibt insgesamt 4 Varianten Die Varianten sind an Maps gebunden. Sprich auf jeder Map wird nur eine Variante gespielt.

- Angriff: Ein Team greift an und muss 2 Punkte einnehmen, ein Team verteidigt.

- Eskorte: Ein Team bring die Fracht zu einem Zielpunkt, ein Team hält die Fracht auf.

- Hybrid: Eine Kombination aus Assault und Escort. Zuerst muss ein Punkt eingenommen werden, dann die Fracht transportiert werden.

- Kontrolle: Beide Teams greifen 2 Punkte an und müssen diese eine Zeitlang halten. 

Weitere Varianten gibt es nicht. Ich persönlich vermisse da noch etwas Vielfalt. Mindestens eine klassische Team Deathmacht Variante und eine Frei für Alle Variante würden dem Spiel mehr Abwechslung in den Varianten bieten.

Spielmodis:

Insgesamt gibt es 6 Spielmodi:

- Schnellsuche: Der Klassische Online Modus, man wird automatisch einem Match zugeteilt, die Maps und damit die Varianten werden automatisch zu geteilt.

- Benutzerdefiniert: Im Modus «Benutzerdefiniert, kann man seine eigenen Regeln festlegen.

- Spiel/Training gegen KI: Zusätzlich kann man auch gegen die KI spielen, doch das habe ich noch nie ausprobiert, kann daher auch nichts dazu sagen.

- Trainingsmodus: In diesem Modus, kann man die Helden in einem Areal gegen Roboter ausprobieren. Dieser ist vor allem am Anfang sehr nützlich, ist aber kein Spielmodus per se, also Spass hat man daran nicht wirklich, ist aber wie gesagt gut um die Helden kennen zu lernen und auszuprobieren. 

- Ranglistenmodus: Dieser Modus kann ab Level 25 gespielt werden kann. Sobald man Level 25 erreicht hat und beginnt «ranked» zu spielen, muss man zuerst 10 Platzierungsspiele spielen. Hier mein nächster Kritikpunkt. Ich habe 8 von diesen 10 Platzierungsmatchs verloren, meistens lag es an meinem Team bzw. an der Inkompetenz dieses als Team zu spielen, ich war oft der Einzige am Target, teils, weil die anderen die ganze Zeit starben bevor sie dieses erreichten, weil, oder teils, weil sie irgendwo am Kills farmen waren. Das Balancing war total unfair, dieses Problem habe ich normalen Onlinemodus sehr selten. Dort ist meine Differenz zwischen Gewinnen und Verlieren ziemlich ausgeglichen, ich hätte erwartet, mindestens 5 Spiele zu gewinnen. Das Problem scheint zu sein, dass in den Platzierungsspielen Spieler aller Levels zusammengemixt werden, sprich totale Anfänger spielen gegen oder mit Profispielern (ich würde mich als mittelmässigbezeichnen). Aber das alleine ginge noch, damit könnte ich leben, denn spätestens im Rang sollte dieses Problem nicht mehr bestehen, denn da spielen zumindest theoretisch nur gleiche Ränge zusammen. Noch viel schlimmer ist die Dauer, bis man einem Spiel beitreten kann. Ob das daran liegt, dass nur wenige Spieler den Ranglistenmodus spielen, oder am Matchmaking selber kann ich nicht sagen, aber oft hätte ich länger als 5 Minuten warten müssen (wie lange weiss ich nicht, da ich ab 5 min Wartezeit Dies Suche abbrach und wieder im normalen Modus spielte). Bei den Rangspielen scheint dies minimal besser zu sein, denn für mein bisheriges einziges ranked Spiel musste ich «nur» etwas über 3 Minuten warten, was immer noch sehr lang ist, verglichen mit dem normalen Schnellsuchemodus. Der Rankedmodus selbst, spielt sich sehr ähnlich wie der normale Online Modus. Die Spielvarianten sind die gleichen. Einzig und allein das Spielende ist anders. Während im normalen Modus es jedes Mal eine Niederlage gibt, wenn man nicht alle Ziele erfüllt hat (also beide Punkte eingenommen oder die Fracht nicht bis zum Ende transportiert hat), wird im Ranked Modus gemessen, wer mehr Punkte eingenommen oder die Fracht weiter transportiert hat. Dies entscheidet dann über Sieg oder Niederlage. Bei einem Unentschieden gibt es einen kürzeren Entscheidungsmatch

- Brawl der Woche: Diesen Modus halte ich für sehr gelungen. Bei diesem werden meistens die normalen Spielvarianten auf den normalen Maps gespielt mit einem besonderen Clou, z.B. nur eine bestimmte Heldenklasse oder bestimmte Helden sind erlaubt, oder man darf nur ein Held für das ganze Spiel auswählen usw. Teilweise wird auch nur ein Modus oder nur eine Karte gespielt. Daraus ergeben sich unzählige Kombinationen. Noch besser sind aber die besonderen Events, wie z.B. zur Zeit der Halloween Event. Für Halloween gibt es einen Hordenmodus, mit einer Ministory, bei dem man zu 4. mit vier festgelegenen Helden in drei Schwierigkeitsgraden Horden von Bots und einigen Bossen abhalten muss, ein Tor zu zerstören. Schade, dass es so einen Hordemodus nicht dauerhaft gibt.
Ein weiterer Spezialbrawl war ein Modus ähnlich wie Rocketleauge, bei dem man ein Ball ins Tor bringen musste. Diese Brawls der Woche bringen viel Abwechslung und machen meist viel Spass.

Was meiner Meinung nach noch fehlt ist ein Splitscreenmodus. Bei dem man entweder online gegen echte Gegner oder offline gegeneinander oder gegen Bots spielen kann, wie dies bei Call of Duty der Fall ist. Das ist in meinen Augen der einzige Vorteil eines COD gegenüber anderen Shootern wie Overwatch oder Battlefield. Man kann gegeneinander an einer Konsole spielen. Bei Black Ops 2 geht dies offline sogar zu 4.

Auch ein dauerhafter Hordemodus würde das Spiel noch mehr aufwerten, am besten verbunden mit einem Splitscreenmodus.

Der Umfang ist in Ordnung. Blizzard liefert zum Glück kostenlos weitere Helden und Maps nach. Jedoch vermisse ich mehr Spielvarianten.


Maps:

Es gibt ingesamt 10 Maps. Zu jeder Variante gibt es 3 Maps ausser für Hybrid gibt es 4. Jede Map ist nur in der jeweiligen Variante zu spielen. Die Maps sind gut designt, sie sind abwechslungsreich, genug gross und bieten auch genug Taktische Möglichkeiten.

 

Langzeitmotivation:

Ein weiterer Pluspunkt des Games, es hält einen an der Stange. Da wäre zum einen, dass sich jeder Match, dank den vielen Helden und die daraus resultierenden diversen taktischen Möglichkeiten, anders spielt als der vorhergehende. Zum anderen, macht das Spiel einfach Spass, auch nach vielen Spielstunden.
Zudem sammelt man nach jedem Match XPs, damit steigt man im Level auf. Bei jedem Levelaufstieg gibt es eine Lootbox mit verschiedenen zufälligen Skinns, Sprays, Siegerposen, Sprüche der Helden usw. Zudem hat es zum Teil auch Spielwährung darin, mit dieser kann man sich die Items auch kaufen. Somit muss man ziemlich lange spielen, bis man alles freigeschaltet hat. Zwischendurch gibt es Spezialevents, wie z.B. die Sommerspiele oder Halloween mit eigenen Items, die es nur dann gibt. Per echt Geld lassen sich Lootboxen, aber nicht einzelne Items kaufen. Dies stört mich aber überhaupt nicht, da dieser Store sehr unauffällig ist und die Items nur kosmetischer Natur sind, sprich keinerlei spielerischen Vorteil bringen.
Zusätzlich liefert Blizzard neue Helden, Maps und Spielmodi kostenlos nach. Seit dem Start waren das eine Heldin (Ana eine Sniper Heilerin) und eine Map (Eichenwalde). Laut Gerüchten sollte bald ein neuer Held folgen.

 

Grafik: 

Overwatch hat eine bunte Comic Graphik, die sich sehen lässt, aber nichts Besonderes ist. Sprich die Graphik ist hübsch aber nicht besonderes. Der Look passt zum Spiel. Dadurch, dass das Spiel recht bunt ist, wirkt es recht kindisch, doch das sollte einen nicht abschrecken.

 

Spielbarkeit:

Das Matchmaking läuft, bis auf die bereits geschilderten Probleme im Rankedmodus, ohne Probleme. Der Beitritt in einen neuen Match geschieht sehr schnell, ohne lange Wartezeit. Auch beim Brawl der Woche dauert das Matchmaking nicht lange. Im normalen Modus sind die Matches meistens sehr fair und das Balancing ist ausgeglichen.

Bugs, Glitches oder Abstürze, habe ich keinerlei festgestellt. Das Spiel läuft rund. Auch Disconeccts gibt es äussert selten.

 

Fazit:

Am Anfang war ich skeptisch, ob ich mir Overwatch kaufen sollte, da ich Angst hatte, dass die Luft ziemlich schnell draussen ist und das Spiel mich schnell langweilen würde, vor allem für den stolzen Preis von 75 Franken im Schweizer PSN. Doch die Tests waren positiv und das gesehene Gameplay liessen mich das Spiel dann doch kaufen. Und ich habe es nicht bereut. Overwatch ist ein sehr spassiger Teamshooter, der mich immer noch an der Stange hält. Probleme gibt es praktisch keine und die Kritikpunkte sind Meckern auf hohem Niveau. Einzig die geringe Auswahl an Spielvarianten und der nicht besonders gut gelungene Ranked Modus fallen stärker ins Gewicht. Kann aber gut sein, dass dies sich den nächsten Updates ändern wird.

Die 80 Punkte entstanden folgendermassen: Würde es mehr Spielvarianten geben und wäre der Ranglistenmodus, vor allem das Matchmaking, ausgereifter, würde ich 90 Punkte geben. Gäbe es einen Splitscreen- und einen Hordenmodus würde ich 95 Punkte geben. Die restlichen Punkte gäbe es bei einer Storykampange, da die Helden, die Welt und die Vor- bzw. Hintergrundgeschichte sehr viel Potenzial dazu bieten. Wie gesagt, nur ein geringer Punktabzug, da Blizzard ja einen Online Multiplayer Heldenshooter ohne Kampagne angekündet hat, trotzdem ist es verschenktes Potenzial.

Der Preis scheint wirklich hoch, doch wenn man bedenkt, dass Blizzard gratis Helden, Maps und evtl. auch Spielmodis nachliefert und wie lange und oft man dieses Spiel spielen kann, ist er vollkommen in Ordnung. Wem dieser Preis trotzdem zu hoch ist, sollte spätestens bei der nächsten Preisreduktion oder Sale unbedingt zugreifen! Eine volle Kaufempfehlung von mir.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • - Spassiges Gameplay
  • - Viele Helden
  • - Dank Lootboxen Langzeitmotivation
  • - Einfach zu lernen, schwierig zu meistern
  • - Gratis Nachschub von Helden und Maps
  • - Events mit speziellen Lootboxen und Brawls
  • - Brawls der Woche sind abwechslungsreich.
  • - Zu wenig Spielvariationen
  • - Ranked Modus ist nicht ausgereift, besonders das Matchmaking bei den Platzierungsspielen
  • - Kein Hordenmodus
  • - Kein Splittscreen
  • - Keine Singelplayerkampange, trotz interessanter und spannender Hintergrundgeschichte

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen