Shooteraction vom Feinsten, jedoch mit einigen Makeln.

So, habe mir nun auch mal das viel umworbene 'Left 4 Dead' besorgt und auch gleich mit 3 Kumpels angetestet. Im ersten Moment war ich einfach nur überwältigt...

von - Gast - am: 29.01.2009

So, habe mir nun auch mal das viel umworbene 'Left 4 Dead' besorgt und auch gleich mit 3 Kumpels angetestet. Im ersten Moment war ich einfach nur überwältigt von dem Spaß, den das Spiel gemacht hat. Naja als ich dann aber am Ende der 'No Mercy' Kampagne angekommen bin, war ich schon etwas enttäuscht, aber immer noch guter Dinge, dass ich erst am Anfang stehen würde. Als ich jedoch auch die vierte Kampagne beendet hatte war meine Begeisterung der Enttäuschung gewichen. Ein 'Ego-Shooter' der nur mit 5 Waffen aufläuft, wovon je 2 nur eine quasi 'bessere' Variante sind und die sogenannte Sniper einen Zoom hat, der nichtmal an ein Opernglas herankommt. Eine Pistole, optional 2 Pistolen als Sekundärwaffe, die unendlich Munition haben. Ein Bug, der immer noch nicht behoben ist, dass man seine Waffe nachladen kann obwohl man mit ihr zuschlägt. Zombies, die durch Schläge mit dem 'Medipack' zu töten sind. Waffensounds, die meines Erachtens einfach von Counterstrike kopiert worden sind. Die Liste würde sich noch ewig fortführen lssen, aber das Spiel sollte ja hauptsächlich mit seinem Multiplayer überzeugen.
Der Coop-Modus ist recht gut gelungen, man ist definitiv auf Teamwork angewiesen, zumindest auf den höheren Schwierigkeitsgraden. Was jedoch übertrieben ist, dass ein Spieler nicht alleine aufstehen kann sondern jemanden braucht der im 'gut zu redet' beziehungsweise wenn man an einem Abhang hängt darauf warten muss, dass jemand einen hochzieht, da man scheinbar zu schwach ist (man hält sich aber stundenlang fest).
Der Versus-Modus ist nochmal eine Augenweide, da man in die Rolle der Infizierten schlüpft und die Survivor jagt. Allerdings ist das Spiel auch hier noch lange nicht ausgereift, denn die Survivor zu töten ist extrem schwer, es sei denn man hat das Glück, dass einem das Spiel aus irgendwelchen Gründen zwei oder sogar mal drei Tanks zur Verfügung stellt. Ob das nun ein Bug ist oder nicht, sei dahingestellt allerdings gibt es hier definitiv noch viel nachzuarbeiten.
Weiterhin war ich sehr überrascht, dass in der Zeit von Battlefield und Call of Duty, Valve ein Spiel herausbringt, was nur maximal 8 Player beziehungsweise im Kampagnenmodus nur 4 auf einem Server zulässt. Naja und was die Abwechslung angeht, die ist wie beim Singleplayer gleich null.
Fazit: Left 4 Dead ist ein Spiel, dass mit Freunden durchaus Spaß macht, aber wenn man ehrlich ist, gar keine Abwechslung bietet. Wer auf stupides Gemetzel steht, ist mit dem Game sicher gut beraten aber wer auf ein anspruchsvollen Ego-Shooter hofft, wird aufs schwerste enttäuscht. Persönlich bereue ich es für ein Spiel 45 Euro ausgegeben zu haben, was mir einen schönen Abend beschert hat und seitdem keinen Reiz mehr hat.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Häufiger, unregelmäßig

Spielzeit:

Weniger als 5 Stunden



Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen