"The Force is a powerful thing to wield... or deny."

Star Wars Knights of the Old Republic II ist ein RPG mit einer fantastischen Story, großartigen Charakteren und hochinteressanten Themen. Das Spielgefühl ist...

von SilasSkywalker am: 20.12.2020

Knights of the Old Republic geht in Runde zwei! Dieses Spiel kostete mich unter 5€ im Steam Sale und bietet eine mehrdimensionale Geschichte mit mindestens 30 Stunden Spielspaß, welche durch einige Entscheidungsmöglichkeiten während der Geschichte, die zu einem zweiten Run einladen, schnell verdoppelt werden können.

Wir spielen einen Charakter mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, der viele verschiedene Mysterien auflösen, die eigene Geschichte reflektieren und ein sogenanntes "Macht-Band" mit einem ehemaligen Jedi entdecken muss. Der Hauptcharakter - durch eigene Entscheidung entweder männlich oder weiblich - wird bei diesen komplexen Aufgaben wie im Vorgängerteil von vielen Begleitern unterstützt. Außerdem wird man auf seinem Weg das eine oder andere Gesicht treffen, der dem Knights of the Old Republic Fan bereits aus anderen Medien bekannt ist. Dabei wird uns das Leben wieder einmal von so manchen Sith Lords und anderen Killern erschwert, entdecken aber auch gleichzeitig dunkle Geheimnisse der Jedi...

Ich schrieb bei Knights of the Old Republic, dass das Spiel "Star Wars pur" wäre. Dies lässt sich auch genau auf den Nachfolgeteil übertragen. Revans Geschichte in der Alten Republik wird in KOTOR II mit einigen Rückbezügen schlau und tiefgehend weitergeführt. KOTOR II bringt eine gute Hand voll weiterer dreidimensionaler Charaktere im Star Wars Universum zum Leben und setzt den Spieler in eine aktive Position, diese Charaktere zu entschlüsseln und das Potential hinter ihnen zu ergründen. Die Suche von Dialogen ist dafür entscheidend. Das ist sogar ein Pluspunkt im Vergleich zum Vorgänger. Hoch angepriesen wurde das Einflusssystem, sodass Dialoge und Handlungen die Beziehung zum Charakter beeinflussen würden. Das tun sie, wird allerdings im Verlaufe der Geschichte kein relevanter Bestandteil des Spiels - einzig Dialogoptionen werden durch die Beziehung bestimmt. Das Highlight des Spiels ist dabei der primäre Antagonist, welchen ich zu den allerbesten Charakteren im Star Wars Universum zählen würde - auf eine Stufe mit den bekannten Gesichtern aus den Lucas-Filmen. Durch jene Figur bekommen wir Spieler die Gelegenheit, in die Philosophie der Macht einzutauchen, indem uns andere Sichtweisen auf die Macht und die dazugehörigen Religionen des Star Wars Universums präsentiert werden. Auch die Planeten, die in diesem Spiel als Schauplätze dienen, geben dem Spieler nicht nur sehr unterschiedliche Erfahrungen mit verschiedenen Schwerpunkten, sondern auch interessante Einblicke in mannigfaltige Problemlagen der Ära der Alten Republik, die sich ohne Mühe auf unsere Gesellschaft und auf die Gegenwart der Sternenkriege übertragen lassen. Herrschaft, Macht, Umgang mit Macht, Kritik an Regierungssystemen und politischen Strukturen, Revolution, Militärputsche, Recht und Unrecht, Entscheidungen im Militär, Auswirkung von Kriegen, Religion, Glaube und viele weitere Themen stehen dabei im Spektrum der Erforschungsmöglichkeiten. Besonders Onderon wirkt diesbezüglich sehr lebhaft. Ein einfaches richtig oder falsch hilft uns in KOTOR II bei einer Diskussion der Grundsätze nicht weiter. Diese Lektion wird dem Spieler schnell durch die Begleiterin Kreia erteilt. Mit dieser kann der Spieler grandiose Dialoge führen, die mehrdimensionaler kaum sein könnten.

Handwerklich ist das Spiel nicht vollends ausgereift. Zwar sind die Levels weiterhin größtenteils interessant gestaltet, doch finden sich an so manchen Ecken und Kanten des Spiels Fehler wieder, die den Spaß ein wenig negativ beeinflussen: Nach Kämpfen ist der Charakter manchmal eingefroren in seiner Position, Gegner nehmen den Charakter manchmal nicht wahr, einzelne Dialoge sind fehlerhaft. Darüber hinaus wurden gewisse original intendierte Bestandteile des Spiels, welche einen Mehrwert zur Geschichte bieten, kurzfristig nicht implementiert. Diese lassen sich zwar über "Restored Content" Modifikationen spielen, welcher auch so manche Bugs im Spiel ausmerzt, sind aber selbst ebenfalls behaftet mit Bugs. Dafür ist das individuelle Levelsystem für Protagonist und Begleiter weiterhin hervorragend und bietet wieder die Möglichkeit verschiedenste Machtformen und Fähigkeiten zu erlernen. In der Schwierigkeitsgestaltung wurde gut darauf geachtet, dass diese Skills effektiv eingesetzt werden müssen, um die Kämpfe erfolgreich zu gestalten. Dies wird besonders am Ende deutlich.


Optisch kommt definitiv "Star Wars Feeling" auf, sei es in den Raumstationen, Jedi-Tempeln, Sith Ruinen oder sonst wo. Die Grafik wurde zwar nicht bemerkenswert weiterentwickelt im Vergleich zum direkten Vorgänger, ist aber für das Release-Datum völlig zufriedenstellend. Zur Soundkulisse lässt sich diese Bewertung prima übertragen. Die Themes für die einzelnen Charaktere sind stets passend, die Sprecher sind solide und wenn das Lichtschwert erst nebst der Blitzstürme zischt, dann geht die Action los!

Fazit: Star Wars Knights of the Old Republic II ist ein RPG mit einer fantastischen Story, großartigen Charakteren und hochinteressanten Themen. Das Spielgefühl ist wie im Vorgängerteil hervorragend und wirft uns in die düstere, aber famose Welt der Sternenkriege hinein. Es ist nicht perfekt, aber bietet eine äußerst gelungene Fortsetzung zum legendären Original. Ein Punkt muss von mir leider abgezogen werden, da das Spiel in mancher Hinsicht offensichtlich unfertig wirkt, was zu Bugs führt und/oder den Spieler verwirren könnte. Das hat zwar keine meist erheblichen Einflüsse, stört jedoch gelegentlich. Greife deshalb auf jeden Fall zu Mods (z.B. Restored Content)! Nichtsdestotrotz würde ich STAR WARS: KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC II bedingungslos weiterempfehlen - für Star Wars Fans ein Muss!

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Sehr tiefgründige Geschichte
  • Grandioses Wertespiel
  • Philosophisch
  • Intellektuell anregend
  • Lehrreich (besonders hinsichtlich des Star Wars Universums)
  • Großartige Charaktere
  • Star Wars Feeling
  • Atmosphäre
  • Abwechslungsreich
  • Etwas unfertig
  • Wenige Bugs

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Häufiger, unregelmäßig

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.