Two Point Hospital: Spannungsgeladene Krankenhaussimulation im Test

Erneut haben die Entwickler von Bullfrog ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Daraus entstanden ist das durchaus amüsante und abgedrehte Two Point Hospital....

von MatthiasSch am: 28.09.2019

Patienten versorgen, eigenartige Krankheiten heilen und noch dazu die ständig angestrengten Mitarbeiter im Auge behalten: So zeigt sich die unterhaltsame Aufbausimulation Two Point Hospital. Wer glaubt, dieses Spiel sei nur für ernste Gemüter, irrt sich. Obgleich es sich um ein ernstes Thema handelt, werden bestimmte Szenen in diesem Spiel weniger ernst genommen und zaubern selbst dem mürrischsten Spieler ein Lächeln aufs Gesicht.

Erste Schritte im Spiel


Wie beim Vorgänger Theme Hospital liegt auch bei Two Point Hospital der Fokus darauf, ein gut funktionierendes und lukratives Krankenhaus zu führen. Der Spieler wird jedoch nicht sofort ins kalte Wasser geworfen und muss sich in bereits bestehenden Krankenhäusern behaupten, sondern lernt nach und nach, dieses langsam nach Lust und Laune aufzubauen. Von intakten OP-Räumen über eine ausgestattete Rezeption bis hin zu den einzelnen Pausenräumen wird dem Spieler alles von Grund auf erklärt.

Mithilfe der Maus werden die Räume haargenau angepasst und anschließend mit den allernötigsten Objekten ausgestattet. Zu Beginn mag das Spiel noch relativ einfach erscheinen, je weiter der Spieler jedoch voranschreitet, desto schwieriger wird es, den Überblick über die zahlreichen Ausstattungsobjekte zu behalten.

Einfach, aber dennoch anspruchsvoll


Selbst im späteren Verlauf erweist sich der Aufbau der einzelnen Zimmer als relativ einfach. Bereits erstellte Räumen können im Nachhinein noch weiter bearbeitet oder sogar einem vollkommen anderen Platz zugeteilt werden – dem Spieler werden hierbei alle Freiheiten gelassen.

Nichtsdestotrotz handelt Two Point Hospital nicht nur darum, imposante und eindrucksvolle Krankenhäuser zu errichten: Auch dem Personal wird in der Wirtschaftssimulation ein großer Stellenwert zugeschrieben.

Neben Ärzte und Krankenpfleger muss sich der Spieler auch um den Hausmeister sowie etwaige Assistenten kümmern. Jeder dieser Charaktere ist mit einzigartigen Fähigkeiten ausgestattet. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Je mehr verschiedene Talente ein Angestellter besitzt, desto teurer wird er. So rentiert es sich quasi überhaupt nicht, wenn der bereits hochtalentierte Chefarzt lediglich Medikamente verschreibt.

Nicht nur für Profis


Two Point Hospital bietet jedoch nicht nur für Simulationsexperten einen Augenschmaus, sondern eignet sich auch hervorragend für Genre-Laien. Die Bedienung ist einfach zu handhaben und der Schwierigkeitsgrad steigt erst mit der Zeit an. Dem Spieler werden bereits zu Beginn wichtige Details zum späteren Spielverlauf erklärt. Die ersten Levels bestehen daher meist nur aus grundlegenden Dingen, wie beispielsweise die Fortbildung des Personals, die Verbesserung der Zimmer oder Forschung.

Zwar mag die Simulation besonders am Anfang für Experten relativ langweilig erscheinen, aber der Eindruck täuscht. Im späteren Spielverlauf steigt der Schwierigkeitsgrad plötzlich stark an und kann selbst den erfahrensten Spieler an seine Grenzen bringen. Es reicht nämlich später nicht mehr, nur auf die teuersten Luxusartikel zu setzen und unzählige Behandlungszimmer zu bauen. Vielmehr wird Wert auf die einzelnen Laufwege der Patienten gelegt. Darüber hinaus muss das Personal zufrieden und zugleich auf Trab gehalten werden. Auch ist es ratsam, besonders auf die Sicherheit des Komplexes zu achten. Ein Brand in einem teuren Behandlungsraum kann nämlich im schlimmsten Fall Bankrott für das ganze Krankenhaus bedeuten.

Fazit: Two Point Hospital


Ob alteingesessene Theme Hospital Fans oder Simulations-Neulinge, Two Point Hospital ist nicht nur ein Remake seines Vorgängers, sondern besitzt seinen ganz eigenen Charme. Mit einfacher Steuerung, lustigen Dialogen, spannenden Design-Vorschlägen sowie herausfordernden Levels sorgt das Spiel für einige unterhaltsame Stunden. Wer also Lust auf ein weniger ernstes Aufbausimulationsspiel hat oder bereits vom Vorgänger angetan war, dem wird Two Point Hospital besonders ans Herz gelegt.

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Für Simulationsfans mal eine erfrischende thematische Abwechslung
  • Gut durchdachter Humor
  • Grafisch hätte es noch etwas mehr sein können für ein so aktuelles Spiel

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen