Pokémon GO - Niantic verspricht Überarbeitung der Arenen und erste legendäre Monster

In einem Interview verriet John Hanke, CEO von Niantic, welches Neuerungen Spieler von Pokémon GO im kommenden Jahr erwarten können. Darüber hinaus äußerte sich der Geschäftsmann über Cheater im Spiel.

von David Gillengerten,
04.03.2017 14:40 Uhr

Die neuen 80 Pokémon der zweiten Generation sollen nur der Anfang gewesen sein. Pokémon GO soll in Zukunft mit noch mehr neuen Inhalten ausgestattet werden. Die neuen 80 Pokémon der zweiten Generation sollen nur der Anfang gewesen sein. Pokémon GO soll in Zukunft mit noch mehr neuen Inhalten ausgestattet werden.

Auf dem kürzlich abgehaltenen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona äußerte sich John Hanke, CEO von Pokémon-GO-Entwickler Niantic zum ersten Mal über kommende Inhalte für das Mobil Game. Demnach sollen drei weitere, größere Updates in 2017 folgen.

Welche neuen Inhalte dabei vorgesehen sind, wurde auf dem MWC nicht bekannt. Nun ging Hanke in einem Interview mit Wired ausführlicher auf die kommenden Neuerungen ein. Demnach werde zuerst das Arena-System überarbeitet. »Es gibt sehr eingeschränktes Gameplay in den Arenen. Sie funktionieren einfach nicht so gut, wie wir es uns wünschen würden.«

Laut dem CEO wisse Niantic aus Ingress, dass Spiele Spaß an Kooperation und Planung haben. »Wir werden diesen Aspekt des Spiels überarbeiten, damit es mehr Teamwork gibt und die Leute mehr Anreiz und Belohnung dafür bekommen teilzunehmen.«

Fokus auf neue Inhalte

Über die genauen Inhalte der anderen Updates konnte Hanke noch nichts sagen. Jedoch versprach er, dass Spieler 2017 mehr legendäre Pokémon sehen werden. Auch gegenüber Cheatern äußerte sich der CEO: »Ich glaube nicht, dass es die Schuld eines Nutzers ist, wenn ihm eine App oder Website eine Abkürzung anbietet. Es ist unsere Verantwortung, diese Dinge zu verhindern oder sie nicht schwerer zu machen, als sie derzeit sind«

Pikachu im Karneval-Rausch:Zeitlich limitierte Party-Variante fangen

Auf die Frage, ob Pokémon GO zu Release fertig war, antwortet er: »Ich selbst sehe es noch immer als unfertig an.« Man habe jedoch die ersten drei Monate nach Release damit verbracht, die Technik des Spiels zu verbessern und störungsfrei zu bekommen. Nun wolle man sich aber komplett auf die neuen Features konzentrieren.

Geschichte für Pokémon GO:Smartphone-Variante soll Story-Content erhalten

Pokémon Go - Gameplay-Trailer zum Release des Updates 0.57.2 / 1.27.2 0:39 Pokémon Go - Gameplay-Trailer zum Release des Updates 0.57.2 / 1.27.2

Pokémon GO - Screenshots ansehen

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen