Läuft gerade Der erste Bosskampf in Dragon Age: The Veilguard zeigt viele Probleme auf
Der erste Bosskampf in Dragon Age: The Veilguard zeigt viele Probleme auf

21041 Aufrufe

Der erste Bosskampf in Dragon Age: The Veilguard zeigt viele Probleme auf

Das Kampfsystem von Dragon Age 4 wird actionreicher. Das erste Gameplay zeigt eine Auseinandersetzung mit einem Stolz-Dämon, die tief blicken lässt.

Denn in The Veilguard gibt's gleich ein paar Besonderheiten, die uns Sorgen machen:

- Die Grafik ist sehr bunt und schrill, in Kämpfen blitzt es an allen Ecken. Dazu ist die Kamera sehr nah am Geschehen. Wo bleibt die Übersicht?
- Zumindest die Schurken-Klasse hüpft wie wild über den Bildschirm. Warum so nervös?
- Das Gegnerdesign beim Stolz-Dämon unterscheidet sich stark von den Vorgängern. Wo sind die Beine hin?
- Die zwei KI-Gruppenmitglieder werden vom Feind größtenteils ignoriert, teilen wenig Schaden aus und zumindest im Gameplay-Clip gibt es auch noch keine Befehle, die wir ihnen erteilen können. Wo ist die Taktik?
- Dass die Gruppe auf Stufe 1 überhaupt so einen mächtigen Feind besiegen kann, wirkt seltsam, kann aber schlicht aus Präsentationsgründen von Entwickler Bioware so arrangiert worden sein. War das wirklich nötig?

Dragon Age: The Veilguard erscheint im Herbst 2024 für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X/S. GameStar-Redakteur Dimitry Halley hat bereits eine Stunde Gameplay gesehen und zieht in der Preview ein vorsichtig optimistisches Fazit zum Rollenspiel.


Kommentare(115)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.