STAR TREK - Das entdeckte Land

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 21. September 2016.

  1. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.293
    Leider ziemlich vergeudet die Szene da der Rest vom Film so ein Unfung ist.

    Hatte Picard nicht die Umsiedlung von Bajoranischen Siedlern durchgeführt? Meine mich zu erinnern das es da in TNG auch was gab
     
  2. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.145
    Ye, im schlechtesten Sinne, weil Picard hier als moralische Instanz in einer Situation inszeniert wird, die nicht im Ansatz so eindeutig ist, wie's verkauft wird. Der Admiral hätte Picard mit Leichtigkeit aufzeigen zeigen können, wie löchrig dessen (fehlende) Argumentation ist, eben weil es durchaus auf die Zahlen ankommt: Picard akzeptiert ja mal so eben, dass ein Volk - wenn auch teils selbst verschuldet - einem schmerzhaften Verfall überlassen wird, nur damit eine handvoll Hippies weiterhin ihre Eden genießen können. Picard ersetzt persönliche Empörung durch Rationalität, und genauso könnte der Amidral umgekehrt Picard fragen, wie viele Lebewesen eigentlich sterben müssen, nur damit die Hippies weiterhin ungestört ihr Eden genießen dürfen. 1.000? 10.000? 100.000? ... Macht er natürlich nicht. Picard wirkt in der Szene nur deshalb so clever, weil der Admiral derart doof geschrieben ist.

    Eigentlich hätte hier Q auftauchen müssen, der Picard in seiner Arroganz stutzt und mal für fünf Minuten eine alternative Realität zeigt, in welcher die Strahlung des Planeten abgebaut und zur Entwicklung von Heilmitteln verwendet wird, von denen Milliarden profitieren.


    Die Szene ist wirklich doof, weil sie nur funktioniert - wie der ganze Film - wenn gerade nicht allzu lange darüber nachdenkt. Es ist lange her, dass ich TNG gesehen habe, aber ich wäre nicht überrascht, wenn auch allerlei "Picard erklärt in wenigen Sekunden wie die Welt funktioniert"-Szenen nur so lange funktionieren, wie man nicht genau darüber nachdenkt. Insofern würde ich zustimmen: die Szene wie auch der Film ist TNG in voller Dosis. Nur ist's in diesem Fall nichts Gutes. Glaube so'n TNG-Rewatch würde bei mir in wiederholten Rants ausarten.


    ... jetzt bekomme ich schon Lust drauf. Mh.
     
    legal, Xiang und spike2109 gefällt das.
  3. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.293
    Ich finde auch das Picards moralisches Pferd hier nicht wirklich passt. Es wird ja in Best of both Worlds etabliert das die Borg-Drohnen Sklaven sind, Unschuldige Lebewesen die mental kontrolliert werden. Trotzdem hat man hier kein Problem damit den Kubus zu sprengen.

    Und dann gibts noch die EPisode "Am Ende der Reise"

    https://www.startrek-index.de/tv/tng/tng7_20.htm

    Ich zitier mal:

     
  4. Kami_Syro

    Kami_Syro
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    1.069
    Nur ne Kleinigkeit die ich mich jetzt Frage ist, was ist mit den Hippies die den ganzen Spaß nicht überleben würden weil sie eigentlich schon über ihr Verfallsdatum sind und somit auf jeden normalen Planeten innerhalb von Tagen (oder Stunden) Sterben. Haben die dann einfach Pech?
     
  5. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    27.531
    Ort:
    mir aus... ☣
    Der Borg Kubus in The Best of both Worlds wird nicht von der Föderation gesprengt sondern von so etwas wie einem Selbstzerstörungsmechanismus innerhalb des Kubus.
     
  6. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.145
    Naja, sie sind ja nicht über ihrem Verfallsdatum, sofern man der begrenzten Logik des Filmes folgt. Der Alterungsprozess scheint ab einem gewissen Alter ja einfach anzuhalten, d.h. biologisch gesehen dürften die meisten wohl maximal etwas um die 40-Jahre alt sein. Aber bis dahin altern sie ja offenbar, immerhin werden die Kinder ja auch älter. Sollten sie den Planeten verlassen, würden sie wohl ganz normal altern, weil ihre biologische Uhr weiterläuft. Insofern würden sie wohl auch nicht innerhalb von Stunden oder Tagen sterben. Zumindest suggeriert der Film nichts in diese Richtung.
     
    tbm83 gefällt das.
  7. Kami_Syro

    Kami_Syro
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    1.069
    Und werden nicht ältere Personen quasie wieder jünger? Du hast damit recht das die Logik dünn ist im Film und man sicher nicht zu lange drüber nachdenken sollte drüber. Aber mir fallen (vll. gerade deswegen) ein haufen Szenarien ein wo es dann tote geben könnte.
     
  8. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.145
    Tja, also ... irgendwie nicht. Irgendwie sind die Effekte der Strahlung ziemlich selektiv. Geordie wachsen neue Sehnerven nach, aber Picard wachsen nicht einmal Haare. Ebenso wird die sichtbare Alterung der Haut nicht rückgängig gemacht, d.h. ältere Personen werden biologisch gesehen eigentlich nicht jünger - aber bestimmte Defekte werden geheilt. Man könnte fast meinen, die Strahlung sei nur'n Plot Device und die innere Logik war dem löchrigen Script eines Films unterworfen. :D

    Wie's der Film kommuniziert besteht die Gefahr für die Bewohner darin, dass ihre Körper mit Verlassen des Planetens wieder dem natürlichen Alterungsprozess unterworfen wären und sie eines Tages eines natürlichen Todes sterben, wie jeder andere auch. Picard tut aber so, als wäre hier ein Genozid geplant.
     
  9. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.293
    Man hat sich aber auch nicht wirklich Mühe gegeben auch nur eine weitere Drohne zu retten.
     
  10. Gambit.gdf

    Gambit.gdf
    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    22.774
    weil keine Zeit war. Da das rumwühlen in den unterprogrammen die kettenreaktion ausgelöst hat. Keiner konnte ahnen das der Befehl schlaf das auslöst.
     
  11. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    50.293
    Ach bitte. Der Kubus war über der Erde und vollkommen deaktiviert. Man hätte hunderte Drohnen wegbeamen können wenn man gewollt hätte.
     
  12. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    13.055
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Weil sie keine Wahl hatten. Borg sind eine Bedrohung. End of Story.
     
  13. Gambit.gdf

    Gambit.gdf
    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    22.774
    die seblstzerstörung wurde gleich nach dem Befehl ausgelöst als man praktisch noch dabai war drüber nachzudenken was man alles an Verlusten hat. Und man sich sicher auch dachte hey okay die schlafen gibt erst mal wichtigeres zu tun.
     
  14. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    8.301
    Jetzt sach doch sowat nich...Du hast das nur nicht verstanden.:D
     
    tbm83 gefällt das.
  15. legal 20 Jahre legale Nutzung Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    72.512
    Er wollte sie - auch mit Gewalt - umsiedeln, wie die Föderation es entschieden hatte, aber dazu kam es am Ende nicht.
     
  16. legal 20 Jahre legale Nutzung Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    72.512
    Jetzt fehlt mir nur noch das TNG-Serienfinale (Gestern, heute, morgen) und auf Netflix gibt es noch ne Doku.

    Dann quäle ich mich durch die ersten Staffeln von DS9 :yes:

    Auch schon wieder seht, sehr, lange her. Bei TNG waren es sicher bis zu 18 Jahre. Konnte mich trotzdem noch an vieles erinnern.
     
    tbm83 gefällt das.
  17. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    27.531
    Ort:
    mir aus... ☣
    was mich betrifft verbringst du deine Zeit sehr sinnvoll. :)
     
  18. legal 20 Jahre legale Nutzung Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    72.512
    Ab welcher Staffel beginnt nochmal der Krieg in DS9? Bis dahin halte ich das durch :ugly:
     
  19. Balthamel Fohlen-Sympathisant

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    34.780
    Müsste in der letzten Folge von S5 losgehen. Vorher gibt es noch den Konflikt mit den Klingonen (S4).
     
    legal gefällt das.
  20. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    18.729
    Kriegserklärung Ende S5. Aber ab Ende S2 läuft alles schon darauf hinaus.Nennen wir es den Vorlauf zum Krieg ab "The Jem Hadar", Finale der zweiten Staffel.

    Und was heißt hier denn quälen? Sobald du S1 mit der tollen Episode "Duet" hinter dir hast, ist die Serie schon ziemlich gut, IMO. :nixblick:
     
    Gilad Pellaeon gefällt das.
  21. legal 20 Jahre legale Nutzung Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    72.512
    Ah ok. Von DS9 hab ich seltsamerweise viel weniger im Gedächtnis behalten als von TNG, obwohl ich es später geschaut habe.
     
  22. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.145
    Umso besser, dann kannst du ja nun die unbestritten beste aller Star Trek-Serien quasi noch einmal (fast) ganz naiv in aller Frische genießen. Ich beneide dich fast, wäre da nicht die miese Bildqualität, die alles in einen graubraunen Matsch verwandelt. DS9 ist schon toll. :immertot:
     
    Fiesfee gefällt das.
  23. legal 20 Jahre legale Nutzung Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    72.512
    Erstaunlicherweise gewöhnt man sich dran :D
     
  24. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    8.658
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Also bei TNG ist die Bildqualität mMn gut. Ist zwar 4:3 aber sonst passt das.

    Voyager sieht allerdings auf Tele 5 ziemlich gestaucht aus.
     
  25. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    27.531
    Ort:
    mir aus... ☣
    Ist wahrscheinlich auch die remastered Version. :)
     
    tbm83 gefällt das.
  26. cevap_i_luk ist nicht Rainer Wingel

    cevap_i_luk
    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    9.672
    Ort:
    Bananien
    Mein RIG:
    CPU:
    MuSu'lein
    Grafikkarte:
    Ging Allein
    Motherboard:
    in die weite
    RAM:
    Welt hinein.
    Laufwerke:
    Stock und Hut
    Soundkarte:
    steht ihm gut
    Gehäuse:
    ist gar wohlgemut.
    Maus und Tastatur:
    Aber Mutter weinet sehr
    Betriebssystem:
    hat ja nun kein Hänschen mehr
    @legal schaust du aktuell auch alle Star Trek Serien? :parzival: Ich habe mit Enterprise angefangen und bin nun bei S7 von TNG. Jetzt verstehe ich auch die ganzen Enterprise Witze. :nervoes:
     
  27. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    8.658
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Inwiefern? Mir fiele da höchstens eine Sache ein, die ich wirklich witzig fand, vor allem weil sie vermeidbar gewesen wäre. Es gibt doch bei Enterprise eine Folge (glaub sogar Doppelfolge) wo sie im Frankreich zur Zeit des zweiten Weltkriegs unterwegs sind. Und dann fährt da in einer Szene eine Ente (Citroen 2 CV) durchs Bild, die es a) in der Form erst ab Anfang der Sechziger gegeben hat und b) gab es den Citroen 2 CV in Serie überhaupt erst ab 1948.

    Die restliche Ausstattung passte ja, soweit ich mich noch dran erinnere. Aber an dem Punkt hat dann die Glaubwürdigkeit für mich doch sehr gelitten.
     
  28. legal 20 Jahre legale Nutzung Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    72.512
    Ich hab als Jugendlicher nach der Schule immer fleißig Sat1 angeschaltet und so schon sicher 95% aller Folgen von TNG, DS9 und VOY mitbekommen. Später liefen sie ja auch noch auf anderen Sendern, auch TOS habe ich sicher zu einem guten Teil gesehen. ENT bei Erstaustrahlung allerdings nur teilweise.

    Das ist nun aber im Wesentlichen schon viele Jahre her (ich denke 16 bis 18 Jahre oder so, ganz grob geschätzt) und daher hab ich mir vor ner Weile schon vorgenommen, alles wieder anzuschauen. Vielleicht bis auf TOS. Mal sehen. Hab das "Rewatching" jetzt schon mit ENT, VOY und TNG durch. In dieser Reihenfolge. Fehlt also noch DS9. Das hatte ich vor ENT angefangen, aber als diese Lexwana Troi in einer Folge auftauchte wieder abgebrochen und mit TNG weitergemacht. So schlimm war es jetzt, als ich DS9 wieder aufgenommen habe, aber nicht :D
     
  29. cevap_i_luk ist nicht Rainer Wingel

    cevap_i_luk
    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    9.672
    Ort:
    Bananien
    Mein RIG:
    CPU:
    MuSu'lein
    Grafikkarte:
    Ging Allein
    Motherboard:
    in die weite
    RAM:
    Welt hinein.
    Laufwerke:
    Stock und Hut
    Soundkarte:
    steht ihm gut
    Gehäuse:
    ist gar wohlgemut.
    Maus und Tastatur:
    Aber Mutter weinet sehr
    Betriebssystem:
    hat ja nun kein Hänschen mehr
    Ich glaube ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. Meinte solche Szenen wie mit Reed und Tucker am Transporter: "Höhö da werde ich mich bestimmt nicht reinstellen um mich irgendwohin "transportieren" zu lassen."

    Oh okay. :( Ich bin also der letzte Trottel, der Star Trek, wieso auch immer, nie wirklich geschaut hat und es erst jetzt macht. :(
    Ich kannte zwar einige Charakter, aber ich wusste fast nie worum es eignt. geht.

    Blöderweise habe ich halt erst mit Enterprise angefangen.
     
  30. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    27.531
    Ort:
    mir aus... ☣
    Solche Szenen fand ich sogar sehr gut und auch super glaubwürdig denn schließlich hatte Doktor Leonard McCoy über 100 Jahre später immer noch ein gewisses Unbehagen beim Benutzen eines Transporters.
     
    tbm83 und cevap_i_luk gefällt das.
  31. cevap_i_luk ist nicht Rainer Wingel

    cevap_i_luk
    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    9.672
    Ort:
    Bananien
    Mein RIG:
    CPU:
    MuSu'lein
    Grafikkarte:
    Ging Allein
    Motherboard:
    in die weite
    RAM:
    Welt hinein.
    Laufwerke:
    Stock und Hut
    Soundkarte:
    steht ihm gut
    Gehäuse:
    ist gar wohlgemut.
    Maus und Tastatur:
    Aber Mutter weinet sehr
    Betriebssystem:
    hat ja nun kein Hänschen mehr
    Deswegen feier ich die Szenen aktuell. Beim ersten mal gucken habe ich die halt nicht verstanden. ^^
     
    kylroy gefällt das.
  32. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    27.531
    Ort:
    mir aus... ☣
    Ich weiß gar nicht ob es so falsch ist wenn man sich die Serien in der chronologischen Reihenfolge der Ereignisse ansieht. Durch die Folge In A Mirror Darkly bekommst du sogar einen netten Vorgeschmack auf die nächste Ära.

    Das Problem ist halt, dass du anschließend mit Discovery weiter machen musst. :ugly:
     
    cevap_i_luk gefällt das.
  33. cevap_i_luk ist nicht Rainer Wingel

    cevap_i_luk
    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    9.672
    Ort:
    Bananien
    Mein RIG:
    CPU:
    MuSu'lein
    Grafikkarte:
    Ging Allein
    Motherboard:
    in die weite
    RAM:
    Welt hinein.
    Laufwerke:
    Stock und Hut
    Soundkarte:
    steht ihm gut
    Gehäuse:
    ist gar wohlgemut.
    Maus und Tastatur:
    Aber Mutter weinet sehr
    Betriebssystem:
    hat ja nun kein Hänschen mehr
    Das war der Grund wieso ich TNG angefangen habe. :no: Discovery hat mir im Gegensatz zur Enterprise nicht gefallen. Vllt. irgendwann mal. :ugly:
     
    kylroy gefällt das.
  34. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.735
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Schau Dir TOS auch an! Ignoriere die billig wirkenden Sets und FX und konzentriere Dich auf die Charaktere und Story. Ja, nicht jede Folge ist super und über dem Durchschnitt, aber bei welcher Serie sind schon wirklich alle Folgen großartig? Ich hab die TOS BDs mit neuen FX vor gut nem Jahr geschaut und nimmt man die oft auch mal nach Sperrholz aussehenden Kulissen weg könnten so einige Folgen auch heute gedreht worden sein - ein e.g. "Balance of Terror", "Corbomite Manoeuvre", "Space Seed" und vor allem "City on the Edge of Forever" ist auch heute noch großartig.
     
    tbm83, kylroy und legal gefällt das.
  35. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.145
    Ja, die Serie hat Folgen, die auch weiterhin gut sind. Man muss aber auch sagen: die hat auch einfach viel Trash dabei. Selbst wenn man die Sperrholz-Optik ignoriert, fällt es mir wiederum schwer über die devoten Frauchen, die Miniröcke und das teils doch sehr grenzwertige Schauspiel von Shatner samt eine Romanze in gefühlt jeder zweiten Folge hinwegzusehen. So sonderlich gut sind die Charaktere und Handlungen nun nicht. Eher im Gegenteil. Umgekehrt würde ich sagen, dass man sich bei TOS guten Gewissens auf die handvoll guter Folge konzentrieren, und den Rest problemlos ignorieren kann. Aber TOS ist nicht nur optisch schlecht gealtert. Das Gros der Folgen kann ich nur noch mit'n Bier ertragen.
     
  36. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.735
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Nun ja, wenn man auf TOS - oder alles was vor #MeToo war - bestimmte heutige Ansichten und ggf politische Haltungen ansetzen möchte, bitte, ja dann erscheint da einiges komisch. Nur. Wenn man das tut, sollte man auch wissen das u.a. die MiniRöcke zu der Zeit auch ein Zeichen von Rebellion und Emanzipation waren! Denn es schickte sich in den Augen der älteren Generation nicht so was zu tragen, da vulgär und man sieht zu viel! Das TOS das zeigt sollte ein Zeichen sein, dass solche Kleidung normal werden wird bzw man sich nicht drann stört! Was die "damsel in distress" angeht - auch hier - TOS stammt aus einer anderen Zeit! Da war es noch ok der männliche weiße Held zu sein, der die Dame rettet und erobert. Heute muss der Held am besten LGBT / Divers und eine POC mit großer inneren Zerissenheit sein, aber dennoch das richtige tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2020
  37. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    27.531
    Ort:
    mir aus... ☣
    Kann mir durchaus vorstellen dass beispielsweise Discovery in 20 Jahren als noch viel alberner erscheinen wird.

    mir erscheint es heute ja schon so.
     
    HawkS73 und Grinch gefällt das.
  38. Gambit.gdf

    Gambit.gdf
    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    22.774
    gerade die Romanzen Shatners ist einer der grössten TOS Mythen. Ja er hatte ein paar der grosse Rest war aber taktisches Vorgehen wenn man genau hinschaut um Informationen oder Vorteile zu erhalten.
     
  39. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    8.658
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Jede Star Trek Serie ist immer auch ein Spiegel der Zeit, in der sie entstanden ist. Und wenn man die Diskussionen allein um Uhuras Position auf der Brücke oder im Gefolge der Episode "Plato's Stepchildren" bedenkt (oder meinetwegen auch um Spocks "satanisches" Aussehen, wobei das eher erheiternd ist imo), dann war die Serie verdammt fortschrittlich.
     
  40. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.145
    Na, also ... Frage ist doch schon, woran die Autoren zuerst dachten:
    (1) "Also ich habe da eine Idee für eine Handlung. Kirk muss an Informationen kommen, aber wie könnte er das wohl am besten anstellen ... mh. Okay, ich hab's! Er verführt eine der Frauen."

    (2) "Ja, also die müssten mal wieder ne' Liebesszene mit Shatner und'ner attraktiven Frau einbauen. Jemand eine Idee für'n Aufhänger, damit wieder eine Tuse sexy in die Kamera gucken kann?"


    Ich habe die Vermutung, dass (2) eher zutreffend ist. Immerhin hat nach Shatner kein Captain mehr derart auf diese "Taktik" gesetzt. Kirik ist eine fiktive Figur. Die Autoren haben bewusst wiederholt Szenen geschrieben, in denen Kirk eine Frau in den Armen halten und/oder küssen darf. Die Frauen in TNG, DS9, VOY, usw. fallen offenbar nicht so oft auf diese "Taktik" herein wie die TOS-Frauen. Mich persönlich nervt's einfach nur. Das ist so auf einer Stufe mit Geburtsszenen, Sexszenen oder Autofahrtsszenen in einem Film oder einer Serie. Wäre ich nicht zu faul zur Fernbedinung zu greifen würde ich vorspulen.

    Das ist eine wahre Aussage, die ja aber keine Relevanz für mein Erlebnis hat. Ich spreche ja nicht darüber, was TOS zu seiner Zeit mal war, sondern wie ich die Serie wahrnehme, wenn ich sie heute schaue. Und da ist TOS nicht nur bzgl. der Optik und Erzählweise sehr veraltet, sondern auch die Stereotype und die Art wie und teilweise auch was es erzählt, kann ich mir nicht mehr mit Genuss geben. TOS hat noch ein paar Leuchtturm-Episoden, die man auch heute gut sehen kann. Das meiste ist aber ziemlicher Trash, wo ich mir'n Bier aufmache und eher milde amüsiert darüber lache.

    Insofern würde ich sagen: TOS als Serie kann man sich guten Gewissens sparen, sofern man nicht mit einem historischen Interesse an diese Serie herangeht, und sich die paar hervorragenden Episoden anschauen, die allerorts wiederholt erwähnt werden. Dafür muss man sich aber wirklich nicht die ganze Serie geben. Bei anderen Star Trek-Serien beißt man sich meistens durch die ersten zwei Staffeln, weil sie danach einen Qualitätssprung machen - meistens. Das tut TOS aber nicht. Jede Staffel hat ein paar tolle, und sehr viele fürchterliche Episoden.
     
    tbm83 gefällt das.
Top