Was spielt ihr momentan? 4.0

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Helli, 3. November 2016.

  1. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    3.248
    Ort:
    Hessen
    Auf jedenfall war sie das Vorbild für die Puppe im Traum des Jägers und stand deshalb Gehrman wohl sehr nah. Vielleicht war sie eine Schülerin von ihm. Auf jedenfall stammt sie aus Cainhurst
    Ich kann mir sogar vorstellen,dass Maria mit der Königin verwandelt ist. Wer weiß
     
  2. GodofOlymp

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Mos Eisley
    Stimmt das hätte ich auch machen können zum Spaß :D, hab die Ludwig Waffe auf +9, spiele aber mit dem Sägehackbeil (so heißt es glaube ich) +10. Hab ziemlich wenig Geschicklichkeit.
     
    HypNo5 gefällt das.
  3. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.378
    :yes:

    Darum kniet die Puppe auch immer am Grab im Hunters Dream, was möglicherweise ihr eigenes Grab ist und wenn man Maria getötet hat, gibt es auch eine Dialogzeile von der Puppe. Vielleicht ist sogar der Old Hunter Bone, mit dem man Quickening kann, von Maria. Im japanischen Original wird nämlich nicht auf eine männliche Person hingewiesen und Maria dasht beim Kampf.

    Wer mit der Königing vermutlich verwandt ist, bzw. aus Cainhurst stammt, ist Adrianna, die Prostituierte.

    So viele Details. So viele Möglichkeiten zu interpretieren. :KO:
     
    Crimok gefällt das.
  4. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    3.248
    Ort:
    Hessen
    Die Dialogzeile habe ich auch schon öfter gehört und ist ein deutlicher Hinweis. Den Rest habe ich mir selbst zusammengereimt. Ich habe noch kauft alle Vaati Videos zu Bloodborne angeschaut ;)
     
    HypNo5 gefällt das.
  5. RyuDragon

    RyuDragon
    Registriert seit:
    28. März 2019
    Beiträge:
    600
    Ja, vom Inhalt her ist das wirklich recht wenig, muss man leider sagen. Natürlich kann man auch länger spielen und schauen, auf wie viele Einwohner man vergrößern kann, aber rein von den Möglichkeiten und Zielsetzungen erreicht man das Ende einer Partie halt schon recht schnell. Muss natürlich noch abwarten, wie das auf den schwereren Maps ist, möglich, dass man dort dann länger braucht. Und es gibt ja noch den Hardcore-Modus, wo die Angreifer wohl schneller stärker werden und man sich daher nicht so viel Zeit lassen kann wie man möchte. Aber da das ja keine neuen Inhalte hinzufügt sondern nur die Schwierigkeit steigert, ändert das am eigentlichen Problem vermutlich nichts.

    Kann ich nicht beurteilen, da ich es ja nicht zu Release gespielt habe, aber die Änderungen sind wenn wohl eher minimal. Ich habe in einem LP gesehen, bzw. in den kommentaren gelesen, dass wohl Sachen wie Rüstungen und Tierpflüge neu sein sollen, bin mir aber nicht sicher, ob das im Vergleich zur Releasefassung hinzugekomen ist, oder im Vergleich zu einer Vorabversion, die einige YTer anscheinend hatten. Auf jeden Fall sind das eher Sachen, die ein paar neue Optionen bringen, aber halt nichts, was wirklich mehr Spielzeit bringt. Und es hilft auch nicht, dass man Technologien beim Händler ertauschen kann, denn so kommt man ziemlich schnell durch den Techtree, was der Spielzeit pro Partie natürlich nicht gerade hilft.

    ------------------

    Dawn of Man (PS4)

    So, nun auch das letzte Szenario abgeschlossen. War ein wenig enttäuschend, denn aufgrund der Beschreibung (Eiszeit) hatte ich irgendwie auf ein besonderes Szenario gehofft. Gab allerdings die ganz normalen Jahreszeiten, das Einzige, was mir bis dahin noch nicht begegnet war, waren die Schneestürme im Winter, ansonsten war alles wie im normalen Spiel auch. Auch das Ziel, eine Bevölkerung von 50 zu erreichen, war nichts besonderes. Es war zwar etwas schwieriger, da man nicht forschen konnte und daher nur sehr wenige Möglichkeiten hatte, aber es war dennoch gut machbar.

    Nun ja, habe ich die drei Szenarien also nun auch mal durch und die entsprechende Trophy bekommen. Als nächstes steht dann wohl mal wieder eine normale Partie an, diesesmal auf der zweiten Map.

    Dawn of Man hat in meinen Augen zwei Probleme: Zum einen die wenigen Inhalte in einer Partie, so dass man in unter 10 Stunden alles gebaut und freigeschaltet hat, zum Anderen dann noch die Tatsache, dass es zu wenig mit den Inhalten anfängt. Wenn ich das richtig sehe gibt es nur drei verschiedene Maps. Klar, auf jeder Map gibt es verschiedene Startpunkte, aber die Maps selbst und was es zu finden gibt sind identisch. Dazu gibt es noch Herausforderungen, aber auch da gibt es nur drei Stück, zumindest in der Konsolenfassung. Das ist einfach zu wenig. Ne richtige Kampagne, wo man nach und nach durch die Zeitalter geführt wird, mit diversen Zielen, so etwas hätte dem Spiel glaube ich sehr gut getan was die Spielzeit angeht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2021
    knusperzwieback und Sevotharte gefällt das.
  6. GodofOlymp

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Mos Eisley
    Ich muss nochmal zitieren, da "einfach" DLC beenden, verdammt schwierig wird :D. Ich wurde von Kos ungefähr 3 Stunden aus dem Leben genommen und leider merke ich hier jetzt besonders, was mir an der Phiolen Mechanik schon die ganze Zeit nicht wirklich gefällt: Ich muss Phiolen grinden gehen, weil ich die einfach für Kos brauchen werde.

    Ich hatte immer etwas Angst davor, dass ich im Spiel mal genau das tun muss, weil mir das den Spielspaß etwas nimmt. Tun werd ichs trotzdem, aber es gefällt mir halt nicht. Hatte jetzt auch ganze viele Trys bei Kos, bei denen ich in den ersten Moves gefailed hab und dann eben nicht mehr richtig weiterkämpfe, weil mir die Phiolen zu kostbar sind. Diesen Druck, kann es nur schwer umschreiben, Phiolen nicht zu verschwenden gefällt mir jetzt im Hinblick auf einen richtig schweren Boss, der einfach einige Versuche von mir brauchen wird, nicht. Gibt es gute farmspots?

    Auch weiß ich nicht was ich bei dem Lifestealaspekt falsch mache, ich hab einfach gefühlt (außer ich parry) in dem Zeitfenster bei einem Kampf wie Kos nicht die Chance meinen gefressenen Schaden zurückzuholen.

    Der Boss ist aber natürlich ultra geil, endlich eine abnormale Herausforderung!

    Übrigens könnte man auch in den Dark Souls Thread wechseln? :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2021
  7. Freystein Microsoft Tech Support

    Freystein
    Registriert seit:
    16. April 2020
    Beiträge:
    1.555
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 5700 XT Red Dragon
    Motherboard:
    MSI B450 TOMAHAWK MAX
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    Crucial MX 500
    Samsung 970 EVO
    Phiolen muss man zu keinem Zeitpunkt Grinden, deswegen kann ich den Kritikpunkt daran nicht verstehen. Die kann man sich nämlich auch spottbillig bei der Puppe erwerben

    Such dir einen Farmspot für Blood Echoes (die drei mutierten Schweine in Nightmare of Mensis lassen knapp 20k droppen) und du wirst innerhalb kürzester Zeit nie wieder Probleme mit Blood Phials haben
     
  8. GodofOlymp

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Mos Eisley
    Ich habe es mir eigentlich nur noch mit Blood Echoes gekauft, aber immer das Gefühl, das hätte ich halt auch zum leveln nutzen können :D. Aber ja, die Schweine kenne ich, wenn das so gut klappt, dann ist es natürlich erträglicher.

    Edit: Haha, der Spot ist broken. Geil, danke für den Tipp!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2021
    Freystein gefällt das.
  9. Sevotharte Sevotörtchen

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    679
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Ich zocke nur noch Persona 5 Strikers und es macht immer noch verdammt viel Laune. Inzwischen bin ich in Sapporo angekommen und mag auch diese Road Trip-Story, die einen guten Mittelweg findet zwischen lustigen Sightseeing-Szenen oder eher ernsten Themen beim Erkunden der Gefängnisse. Beim großen Drahtzieher, der hinter allem stecken könnte hab ich nu eine starke Vermutung und ich pack das vorsichtshalber mal in Spoiler
    Ichinose-san, die Gründerin der Emma-App. Sehr verdächtig, die Frau, auch vor allem, dass sie null Überraschung zeigt als sie vom Metaverse und den Phantom Thieves hört.
    Auch sehr schön ist diese Liebe zum Detail, die Atlus in seine Games steckt. Fun fact, für die Emma-App hat man tatsächlich die Original-Siri-Stimme an Bord geholt. :D Ansonsten lässt mich dieses Game net mehr los. Selbst auf der Arbeit summe ich bereits einige Lieder. Dat sind aber auch extreme Ohrwürmer, die sich in meine Gehörgänge eingebrannt haben. Lyn did it again. ;)
     
    krautsandwich, Crimok und Splandit gefällt das.
  10. Splandit

    Splandit
    Registriert seit:
    23. Oktober 2020
    Beiträge:
    892
    Wenn man sogar aus dem furchtbaren "Last Surprise" aus dem Original in einen Track geschaffen hat den ich auf repeat höhren könnte dann weis man das der Soundtrack was taugt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2021
    Crimok und Sevotharte gefällt das.
  11. Eraserhead

    Eraserhead
    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    16.454
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i9-10900KF
    Grafikkarte:
    MSI RTX3090 SUPRIM X
    Motherboard:
    MSI Z490 GAMING CARBON WIFI
    RAM:
    32GB (2x16GB) G.Skill DDR4 3200MHz
    Laufwerke:
    2000GB Intel 660p M.2 PCIe 3.0 x4 NVME
    Gehäuse:
    be quiet! Dark Base 700
    Monitor:
    Acer Predator XB323UGP
    Loop Hero
    Suchtfaktor von 0 auf 100 in 30min
     
  12. Sevotharte Sevotörtchen

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    679
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Au ja, Last Surprise find ich in der Strikers-Version auch besser als das Original. Aber ich mag es generell ruhig etwas rockiger, da passt der neue Sound hier super. :D
     
    Crimok und Splandit gefällt das.
  13. Splandit

    Splandit
    Registriert seit:
    23. Oktober 2020
    Beiträge:
    892
    Geht mir genauso. Ich mag es auch mehr mit etwas mehr Gitarre (oder auch gerne mal aggresive Violine) Von daher geht der Strikers Soundtrack da genau in meine Richtung.
     
    Sevotharte und Crimok gefällt das.
  14. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    3.248
    Ort:
    Hessen
    Protipp für die Schweine ;)
    https://www.youtube.com/watch?v=Pnxa1RWqrvg
     
    GodofOlymp gefällt das.
  15. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    1.964
    Ort:
    Vienna
    Die ersten 3 Missionen in Asuras Wrath beendet.
    WTF?! xD

    Dragonball auf Extasy nennt man das wohl.
    Ich muss sagen ich bin kein Fan von diesen verrückten Japanoactiongames aller Bayonetta.
    Spielerisch scheint es aber gut zu sein und die Story passt auch.
    Bin gespannt ob die Missionen auch mal länger als 5 Minuten sind....
     
    Splandit, hellifanboy und Crimok gefällt das.
  16. RyuDragon

    RyuDragon
    Registriert seit:
    28. März 2019
    Beiträge:
    600
    Dawn of Man (PS4)

    So, habe nun mal die zweite Map in Angriff genommen. Grundsätzlich natürlich das selbe Spiel wie auf der ersten Map, aber die Meilensteine, also die Ziele, sind ein wenig anders, teilweise auch etwas schwerer zu erreichen. So muss man für einen der Meilensteine z. B. drei bestimmte Tierarten erlegen. An meinem Startpunkt gab es aber nur zwei davon, so dass ich eine Gruppe manuell recht weit über die Map schicken musste, um den Meilenstein erreichen zu können. Hinzu kommt, dass es auf der Map im Winter hin und wieder mal Schneestürme geben kann, die das Leben in der Siedlung ne Zeit lang so ziemlich lahmlegen. Außerdem wurde ich zu Beginn deutlich öfters von Tieren überfallen, bin mir aber nicht sicher, ob das auch eine Eigenschaft der Map ist, oder einfach Zufall. Auf jeden Fall ist die Map durch diese Änderungen durchaus ein wenig schwieriger als die erste Map, zumindest theoretisch, denn praktisch macht es kaum einen Unterschied, da man mit der Erfahrung aus der ersten Map nun auch deutlich besser weiß, was man tun muss. Dennoch, durch die neuen Meilensteine ist es zumindest etwas besser als ich befürchtet hatte, da man nun zumindest ein paar neue Herausforderungen hat.

    Habe aktuell ziemlich genau fünf Jahre auf der Map überlebt und eine Bevölkerung von 25 erreicht. Habe alle Technologien des ersten Zeitlaters erforscht und auch schon den Sprung ins zweite Zeitalter gemacht, wo ich auch schon ein paar Sachen erforscht habe. Meine Kleidungs- und Werkzeugproduktion ist noch gesichert, produziere auch immer auf 125% vom Bedarf (zumindest bei den Waffen, beim Rest reichen aktuell 50% aus), um einen gewissen Puffer zu haben und damit Neuankömmlinge sich direkt mit den benötigten Werkzeugen ausrüsten können. Läuft also gerade ziemlich gut, was aber auch daran liegt, dass ich am See, an dem ich mein Dorf errichtet habe, häufiger mal Mammuts und andere Großtiere habe, die ich mit einer größeren Gruppe gut jagen kann und die jede Menge Fleisch bringen. Außerem bekomme ich langsam ein gutes Gefühl dafür, wie viel Nahrung ich ungefähr brauche und kann daher gut einschätzen, wann es an der Zeit ist mal wieder auf Großwildjagd zu gehen, oder halt ne größere Menge kleinerer Tiere. Jungtiere verschone ich dabei grundsätzlich, die lohnt es sich nicht zu jagen, außer vielleicht bei gefährlichen Tieren, damit diese später nicht ungeschützte Bewohner angreifen.
     
    knusperzwieback und Crimok gefällt das.
  17. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    139.590
    Hab mir vor ein paar Tagen Gameplayvideos angeschaut - werde wohl auch zuschlagen.
    Nettes Spielprinzip und tolle Optik.
     
  18. Splandit

    Splandit
    Registriert seit:
    23. Oktober 2020
    Beiträge:
    892
    @Oli_Anderson

    Kommt drauf an ob du den DLC hast. :groundi:
    Und es wird nur immer verrückter je länger man spielt.
    Ich meine, 10 Meter lange Schwerter
    auf dem Mond
    sind doch normal oder?
     
    Crimok gefällt das.
  19. hellifanboy

    hellifanboy
    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    1.195
    Der erste Boss in Asuras Wrath.:eek:

    Ich kriege direkt wieder Lust auf das spiel. Spielerisch unspektakulär, aber so herrlich abgedreht und over-the-top.:D
     
  20. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.378
    Kos habe ich überraschenderweise im ersten (richtigen) Versuch geschafft, nachdem ich mental eigentlich schon aufgegeben hatte. Aber das war verdammt knapp, nur noch ein paar Zentimeter Leben und nichts mehr zum Heilen. Aber der wird am Ende wirklich verdammt schnell. :ugly:

    Heilzeug, wie Freystein sagt, einfach kaufen. Einen Platz suchen bei dem man in weniger als 5 Minuten viele Gegner tötet und dann kannst du dir 20-30 auf einmal bei dem Brunnenteil besorgen.

    Wir haben auch einen Bloodborne Thread. :teach:
    Aber da musst du halt aufpassen, dass du dich nicht noch spoilerst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2021
    GodofOlymp gefällt das.
  21. dmsephiroth

    dmsephiroth
    Registriert seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    1.442

    Das sieht sowas von gruselig aus. Ka...^^ irgendwann (2021 hallo) sollte es schon ein Mindestmaß an Grafik geben.
     
  22. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    1.964
    Ort:
    Vienna

    Du es ist jetzt schon verrückt genug. xD
    Ich hab da noch die eine Szene von der E3 in Erinnerung.....Weltall Daumen und so. gg
     
  23. Splandit

    Splandit
    Registriert seit:
    23. Oktober 2020
    Beiträge:
    892
    Ob du es glaubst oder nicht, die spektakulärsten Kämpfe gibt es gegen menschliche Gegner. Aber ja, der Daumen ist ein netter Einstieg für den ersten Boss.
     
    Crimok und hellifanboy gefällt das.
  24. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    139.590
    Passt alles genau so wie es ist. Das trägt auch unheimlich zum Gesamtkonzept bei.
     
    Eraserhead und Crimok gefällt das.
  25. -----Predator----

    -----Predator----
    Registriert seit:
    24. Oktober 2020
    Beiträge:
    786
    @Oli_Anderson
    Asuras Wrath ist sowas wie die Definition von Over the Top Inszenierung, dagegen sind dann selbst die Bayonetta Games noch relativ bodenständig :D :D
     
  26. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    1.964
    Ort:
    Vienna
    Hm....:madcat:
    Ne passt schon. Ich mag ja Dragonball auch sehr gerne.
    Bis jetzt macht es Laune mal sehen wie es weiter geht....komm aber erst nächste Woche wieder dazu es zu spielen. -_-
     
  27. GodofOlymp

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Mos Eisley
    Ja ich hab jetzt mal ein wenig gefarmt, ein bisschen gelevelt und mir Blutphiolen gekauft. Morgen versuch ich ihn wieder und leg den Plazenta-Shrimp auch :D.
     
    Crimok und HypNo5 gefällt das.
  28. Dre

    Dre
    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    1.709
    Gestern in Dark Souls 1
    Drachenschlächter Ornstein und Henker Smough
    im dritten Versuch besiegt :D

    danach habe ich erstmal gezittert. So schwer war er dann doch nicht :aua2:

    endlich kann ich
    mich teleportieren
    :KO:
     
  29. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.378
    Wenn du ihn dann gelegt hast, solltest du nachschauen, was du sonst noch so verpasst hast (vermutlich einen Boss im DLC, vielleicht aber auch nicht) und dann geht es zum Ende.
     
    GodofOlymp gefällt das.
  30. dmsephiroth

    dmsephiroth
    Registriert seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    1.442
    Hat jemand nen Vorschlag für nen Rogue-Like Spielchen ähnlich wie Isac oder FTL nur eher in Richtung Zelda? Gibt es sowas überhaupt? Und sagt jetzt nicht Hades, das war nicht meins ^^

    Wäre über Vorschläge dankbar <3
     
  31. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    29.772
    Weiß jetzt nicht, ob das in die Richtung geht, die du suchst, aber ich mochte Dead Cells, Enter the Gungeon, Rogue Legacy und Crypt of the Necrodancer/Cadence of Hyrule sehr gerne.

    Children of Morta und Swords of Ditto habe ich nicht selbst gespielt, könnten aber auch etwas für dich sein.
     
    dmsephiroth gefällt das.
  32. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.107
    Ort:
    Berlin
    Hat irgendjemand mal einen Vorschlag für ein Spiel das ich spielen könnte?

    Vorraussetzung:
    - Max 20 h Spielzeit (nur Story, mit Nebenkram und so darf es auch etwas mehr sein)
    - Deutscher Bildschirmtext/Untertitel
    - Möglichst Linea und es muss ein Ende haben. KEINE Endlosspiele.
    - Nicht zu anspruchsvoll! Nichts wo man schnell reagieren oder rätseln muss. Die Depression macht meinen Kopf sooo langsam...
    - Damit fallen Shooter und Jum&Runs wohl komplett aus. Sonst bin ich offen für das Genre.

    Kann jemand helfen? Ich sitze ratlos vor meinen PC und werf am ende wieder WoW und/oder Rimworld an.
     
  33. dmsephiroth

    dmsephiroth
    Registriert seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    1.442
    Ist zwar ne Art Jump+Run, aber Steamworld Dig 2 hatte bissel über 20 H und def. ein Ende. Kein Endlosspiel. Mit optionalem schwierigen Extradungeon zusätzlich. War ein nettes, kurzweiliges und lustiges Spiel(fand es nicht übermäßig hektisch oder so, eher gemütlich meistens) , wenn man solche Buddelspiele mag ;)
     
    St@lker gefällt das.
  34. hellifanboy

    hellifanboy
    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    1.195
    Telltale Spiele?
    Spiritfarer könnte an der Spielzeitgrenze sein.
    Tell me Why
    The Touryst
     
  35. Freystein Microsoft Tech Support

    Freystein
    Registriert seit:
    16. April 2020
    Beiträge:
    1.555
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 5700 XT Red Dragon
    Motherboard:
    MSI B450 TOMAHAWK MAX
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    Crucial MX 500
    Samsung 970 EVO
    Life is Strange (Before the Storm)
     
    Crimok gefällt das.
  36. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    8.645
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Asus Rog Spatha und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    Immer noch. Nice neaty Game.
     
  37. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.107
    Ort:
    Berlin
    @dmsephiroth
    Mhm sicher dass das Spiel gemütlich ist? Das sieht schon so aus als bräuchte man mehr als nur das absolute Grundmaß an Reflexen, das gerade so zum Atmen reicht ;)

    @hellifanboy
    Telltale Spiele.. da habe ich sogar noch welche in der Steam Bibliothek rumliegen. The Walking Dead müsste ich nur blöderweise komplett neu spielen... da ich Teil 1 und 2 auf der Konsole gespielt habe (ich glaube sogar noch auf der PS3...) und ich ohne Entscheidungen übernehmen nicht weiter spielen will. Obwohl das vermutlich total irrelevant ist. Aber Batman habe ich auch noch ungespielt rumliegen habe ich gerade gesehen. Das hatte ich so gar nicht mehr auf den Schirm. Eigentlich perfekt. Danke!
    Spiritfarer passt von der Thematik nicht. Mag ich gerade nicht spielen sowas.
    Telll my Why landet aber auf der Liste! Danke.
    The Touryst sieht irgendwie seltsam aus. Muss ich mir glatt mal anschauen :D

    @Freystein
    Life is Strange habe ich irgendwann mal angefangen und in Episode 2 abgebrochen. Weiß gar nicht mehr so genau warum... vielleicht sollte ich dem nochmal eine Chance geben. Danke.
     
    hellifanboy gefällt das.
  38. RyuDragon

    RyuDragon
    Registriert seit:
    28. März 2019
    Beiträge:
    600
    Dawn of Man (PS4)

    Habe nun auf der zweiten Map 90 Einwohner und mein Dorf ist selbstversorgend mit einigen großen Feldern und jeweils 30 Ziegen, Schafen und Pferden. Hatte überlegt noch ein paar Tiere mehr zu holen, z. B, Schweine, da die wohl mehr Fleisch geben als andere Tiere. Doch aktuell würde sich das nicht wirklich lohnen, denn ich habe ja genug Nahrung. Deswegen habe ich mich auf diese drei Arten konzentriert: Ziegen geben auch noch Milch, so dass ich Käse produzieren kann, Schafe brauche ich für die Wolle der besseren Kleidung und die Pferde nutze ich für Karren und Pflüge. Meine Getreide/Heu-Produktion hat aktuell auch ein ziemlich gutes Verhältnis zu meiner Tieranzahl, denn das Heu reicht um die Tiere über den Winter zu bringen und auch noch ein paar Gebäude damit zu bauen oder zu reparieren. Alles in allem hat sich also alles gut eingependelt. :)
    Probleme haben mir nur die Überfälle gemacht. Einmal haben die Räuber alle meine Ställe dem Erdboden gleich gemacht, danach habe ich dort Palisaden und Wälle errichtet, doch die wurden mit der Zeit immer weiter geschwächt, da ich kein Leder für Neubauten oder Reparaturen hatte. Zunächst habe ich mich gewundert, warum ich kein Leder habe und die KI verflucht, die anscheinend keine Lust hatte meine Häute weiterzuverarbeiten. Erst spät ist mir dann ein Licht aufgegangen: für Leder braucht es ja zwei Rohstoffe, und einer fehlte. Nachdem mir das endlich aufgefallen war habe ich geguckt woran es lag... und ich Genie habe im Rahmen meines Ausbaus natürlich alle Bäume in der Umgebung weggeholzt, auch die, aus denen ich vorher besagten Rohstoff gewonnen habe. :aua2: Dann können meine Bewohner natürlich auch schlecht sammeln, wenn ich vergesse die alte Sammelzone zu entfernen und eine neue festzulegen, wo es noch Bäume gibt. :aua: Nun ja, kurzfristig bei dem Händler ein paar Ressourcen eingetauscht, der glücklicherweise das richtige im Angebot hatte, wenn auch nur in kleinen Mengen. Hat aber gereicht um meine Verteidigung zumindest ein wenig aufzustocken, und inzwischen läuft auch die Lederproduktion wieder an, auch wenn es wohl noch ein oder zwei Jahre dauern wird, bis ich wieder auf Vorrat produzieren kann.
    Immerhin läuft die Produktion meiner Bronzewerkzeuge gut, auch wenn mir da langsam die nahegelegenen Ressourcen ausgehen. Habe aber schon einige größere Eisenvorkommen ausgemacht, werde also wohl demnächst schon mal den Sprung in die Eisenzeit wagen, auch wenn ich noch nicht alle Technologien der vorherigen Zeitalter freigeschaltet habe. Das muss ich dann halt nachholen, wenn das Eisen fließt und ich meine Werkzeugproduktion entsprechend umstellen kann.
     
    Crimok gefällt das.
  39. Zac Fox

    Zac Fox
    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    1.471
    Ich würde definitiv Tales from The Borderlands empfehlen - ein Telltale-Spiel, das wirklich konstant witzig ist auf eine nicht nervige oder übertriebene Art.
    Das Spiel ist ein echter Stimmungsaufheller.
     
    hellifanboy und Crimok gefällt das.
  40. Minsc

    Minsc
    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Stadt Heinrichs des Löwen
    Layers of Fear 2

    Dass ich direkt nach dem ersten Teil mit dem 2. angefangen habe, spricht sehr für den ersten Teil. Und ich war dankbar für die Möglichkeit, das "Monster" ausschalten zu können, denn auf irgendwelche Hetzjagden und ähnliches habe ich in Spielen - gerade, wenn es immer darum geht auch die Umgebung abzusuchen und ich mir Zeit nehmen möchte, mir die Grafik anzuschauen und das Spiel einfach zu genießen - so überhaupt keine Lust. Ich mag auch keine Zeitlimits in irgendwelchen Spielen, grade in Strategiespielen ist das wenig sinnvoll, man will doch alles erkunden und ausprobieren - aber ich schweife ab.

    Thematisch sind wir hier beim Film und dem großen alten Kino, das Ganze findet auf einem Schiff statt - beides gefällt mir schon mal richtig gut. Grafisch ist das absolut fantastisch, es gibt etwas mehr Rätsel und Erkundung und auch wenn man prinzipiell denken könnte, dass es praktisch dasselbe ist wie Teil 1 nur im Filmszenario (so viele Kritiken), habe ich dieses Gefühl nicht. Man muss sich darauf einlassen, das ganze eher abends spielen, ein schönes Glas Rotwein dazu und aufpassen, dass man das Glas bei der einen oder anderen Szene nicht umwirft. Auch dieser Teil lebt von der Melange aus Atmosphäre, Sound, Grafik und teilweise sehr schön geschriebenen Texten - eine absolut gelungene Fortentwicklung des ersten Teils.

    Trotzdem darf man auch hier kein Adventure erwarten, die Rätsel sind gut gelungen, aber nur in homöopathischer Dosis vorhanden. Ich bin gespannt wie es weitergeht und freue mich schon sehr darauf, das erleben zu dürfen.

    Allein dieses fantastische Piratenschiff auf dem Ozeanriesen und dessen Einbettung in die Story oder das Karussell sind so wunderschön gestaltete Rätsel und Situationen, für die sich aus meiner Sicht allein schon der Kauf gelohnt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2021
Top