Diablo 3 Season 12 - Bester Dämonenjäger-Build: Aufspießen mit Schatten-Set

Der Ninja-Build mit Impale für den Demon Hunter dominiert im Meta der Season 12 von Diablo 3 - den Buffs für das Schatten-Set in Patch 2.6.1 sei Dank.

von Maurice Weber,
08.11.2017 17:39 Uhr

Der Ninja-Dämonenjäger mit Aufspießen ist eine starke Wahl in Saison 12.Der Ninja-Dämonenjäger mit Aufspießen ist eine starke Wahl in Saison 12.

Lange Zeit konnten wir den Demon Hunter in Diablo 3 getrost ignorieren, wenn's um die Jagd nach den besten Ranglistenplätzen ging. Aber im Meta der Season 12 ist er wieder voll dabei! Patch 2.6.1 brachte eine dicke Riege an Buffs mit sich. Auf dem öffentlichen Testserver erwies sich der Aufspießen-Dämonenjäger als der beste Build.

Wir zeigen, mit welchen Skills und legendären Items ihr das meiste aus Impale und dem Schatte-Set herausholt.

Die besten Builds für Season 12 von Diablo 3

Barbar: Hammer der Urahnen mit Immortal-King's-Set
Dämonenjäger: Aufspießen mit Schatten-Set
Hexendoktor: Feuerfledermäuse mit Arachyr-Set
Kreuzritter: Schuldspruch mit Akkhan-Set
Mönch: Woge des Lichts mit Sunwuko-Set
Totenbeschwörer: Kadaverlanze mit Seuchen-Set
Zauberer: Meteor-Kanalisierung mit Feuervogel-Set

Aufspießen mit Des Schattens Mantelung

Der Spitzname "Ninja" verrät es schon: Dieser Build ist verflixt flink und jagt wie ein Assassine durch die großen Nephalem-Portale, um Elite-Monster mit dem massiven Schadensbonus für die Impale-Fertigkeit zu erledigen. Normale Feinde ignorieren wir dabei weitgehend und springen von einem Elite-Gegner zum nächsten.

Wichtig ist dabei der Rythmus zwischen Aufspießen und Salto: Solange wir alle zwei Sekunden Aufspießen einsetzen, können wir dank der Schattenkette ständig kostenlos Saltos schlagen. Das wiederum beschert uns dauerhaft den Bonus des schlüpfrigen Rings. Wenn wir mit geschüttelt, nicht gerührt durch die Gegner rollen, kassieren wir außerdem den Effekt der Raufboldarmschienen.

Die Items müssen genug Abklingzeit-Reduktion mitbringen, um durch Morgendämmerung die Rachefähigkeit konstant aufrechterhalten zu können. Da hilft ein Diamant im Helm. Ein Vorteil bei der Ausrüstung: An die Waffe für diesen Build, Karleis Spitze, kommt ihr als Damonenjäger sehr leicht heran. Wenn ihr einen seltenen Dolch mit Kanais Würfel zum Legendary aufwertet, kann dabei nur einer von zweien herauskommen. Die Chancen auf Karleis Spitze stehen also sehr gut.

Fertigkeiten

Legendäre Items

Kopf

Schultern

Körper

Hände

Handgelenke

Hüfte

Beine

Füße

Waffe

Köcher

Amulett

Ring

Ring

Kanais Würfel

Die Morgendämmerung ist unerlässlich, um Rache dauerhaft aufrechtzuerhalten. Weil wir unseren Hass für Aufspießen in der Regel sofort wieder zurückkriegen, bietet sich das Aquilakürass als mächtige defensive Option an. Dazu gesellt sich der schlüpfrige Ring: Weil wir ohnehin ständig kostenlos herumturnen, profitieren wir dauerhaft von seinem Bonus.

Legendäre Edelsteine

Die Edelsteine des Ninja-Builds zielen alle darauf ab, seinen Schaden nach oben zu schrauben. Sowohl das Verderben der Gefangenen als auch der Schmerzverstärker lassen uns kräftiger austeilen. Das Gogok der Schnelligkeit hilft da ebenfalls, ist aber vor allem wegen der reduzierten Abklingzeit für Rache wichtig.

Diablo 3 - Season 12 und Patch 2.6.1: Das Rekord-Update 13:07 Diablo 3 - Season 12 und Patch 2.6.1: Das Rekord-Update


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.