FIFA 17 - Manipulation mit Fifa-Coins: Hacker betrogen EA um rund 18 Millionen

In über zwei Jahren sollen Hacker den Gegenwert von rund 15-18 Millionen US-Dollar in Fifa Coins ergaunert haben. Der Prozess gegen die vier Täter beginnt heute in Texas.

von Manuel Fritsch,
14.11.2016 18:55 Uhr

Mit Fifa Coins können im Spiel FIFA 17 besonders seltene FUT-Karten wie Manuel Neuer gekauft werden, bzw. in Kartenpaketen gezogen werden.Mit Fifa Coins können im Spiel FIFA 17 besonders seltene FUT-Karten wie Manuel Neuer gekauft werden, bzw. in Kartenpaketen gezogen werden.

Heute startet in Texas der Prozess gegen vier Menschen denen vorgeworfen wird, mit betrügerischen Absichten rund 15 bis 18 Millionen US-Dollar von Electronic Arts erbeutet zu haben. Dies soll mit dem Erwerb der Ingame Währung »Fifa Coins« passiert sein, die in der Spielreihe von FIFA dazu dienen, Kartenpakete im Ultimate-Team-Modus zu erwerben.

Laut der Anklage hätten die Hacker ein Tool entwickelt, um falsche Signale an die Server von EA zu senden, die den Kauf von Fifa Coins ohne echten Zahlungsvorgang vorgauckelten. Das FBI glaubt, die Angeklagten hätten diese illegal erworbenen Fifa Coins dann über andere Kanäle und Webseiten verkauft und damit zu »echtem Geld« umgewandelt. Angeblich sollen diese Machenschaften von 2013 bis Ende 2015 stattgefunden haben.

Einer der Angeklagten hat seine Schuld bereits gestanden, bei einem zweiten Angeklagten wurden knapp 2,9 Millionen US-Dollar beschlagnahmt.

Quelle: http://kotaku.com/man-goes-on-trial-for-allegedly-stealing-millions-from-1788948231

Mehr zu Fifa 17: FIFA Ultimate Team - TOTW 8: Das ist das Team der Woche 8

Fifa 17 - Test-Video: Spitzensport mit Frostbite-Engine 5:12 Fifa 17 - Test-Video: Spitzensport mit Frostbite-Engine

FIFA 17 - Screenshots ansehen


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.