Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Seite 4: Intel Core i7 8700K - Mit sechs Kernen gegen AMDs Ryzen

Streaming-Benchmarks

Battlefield 1: Streaming in 1080p, Preset Medium
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
9,4
0,3
18,5
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
13,3
0,1
26,4
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
33,3
29,1
37,5
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
38,9
38,7
39,2
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
49,7
74,5
24,8
  • 0,0
  • 16,0
  • 32,0
  • 48,0
  • 64,0
  • 80,0

Preset Faster
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
8,2
0,1
16,4
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
8,9
0,1
17,7
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
11,8
0,1
23,6
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
14,2
0,1
28,8
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
36,0
39,1
32,8
  • 0,0
  • 8,0
  • 16,0
  • 24,0
  • 32,0
  • 40,0

720p, Preset Medium
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
6,5
0,1
12,9
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
7,1
0,1
14,3
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
7,6
0,1
15,3
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
9,2
0,1
18,3
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
24,2
24,3
24,1
  • 0,0
  • 6,0
  • 12,0
  • 18,0
  • 24,0
  • 30,0

Preset Faster
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
4,0
0,1
8,1
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
6,1
0,1
12,1
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
6,3
0,1
12,5
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
7,9
0,1
15,7
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
8,4
0,1
16,8
  • 0,0
  • 4,0
  • 8,0
  • 12,0
  • 16,0
  • 20,0

Analog zu unseren Anwendungs-Benchmarks zieht der Core i7 8700K auch beim Streaming Nutzen aus den zusätzlichen Kernen und Threads: Im anspruchsvollsten Test, dem Streaming in Full-HD-Auflösung samt mittlerem Preset, verwirft der Sechskerner mit virtueller Kernverdoppelung deutlich weniger Frames als der Core i7 7700K mit nur vier Kernen und acht Threads.

Das Ergebnis zieht sich durch unsere gesamte Testreihe mit unterschiedlichen Auflösungen, Presets und Spielen. Dank des hohen Takts von 4,3 GHz auf allen Kernen zieht der 8700K auch an AMDs Ryzen 7 1700 mit zwei Kernen mehr, aber niedrigem Takt, vorbei. Per manueller Übertaktung sind außerdem noch bessere Ergebnisse zu erwarten, mit einem Takt von 3,8 GHz sinken die im Stream verlorenen Frames des Ryzen 7 1700 in Battlefield 1 um 32 Prozent, in The Witcher 3 sind es gar 48 Prozent.

Damit eignet sich der neue 8700K mit sechs Kernen besser für gleichzeitiges Spielen und Streamen als seine Kaby-Lake-Vorgänger. Zusammen mit den Ergebnissen aus den Andwendungs-Benchmarks zeichnet sich Coffee Lake durch eine deutlich gesteigerte Multimedia-Performance aus. Damit dringt Intel in einen Bereich vor, den Ryzen 7 mit acht Kernen und Ryzen 5 mit sechs Kernen seit dem Frühjahr größtenteils dominieren, soalnge man die noch erheblich teureren HEDT-Modelle von Intel sowie AMDs Threadripper außen vor lässt.

The Witcher 3: Streaming in 1080p, Preset Medium
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
13,1
0,4
25,9
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
14,7
0,2
29,1
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
45,8
63,9
27,6
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
49,3
60,5
38,2
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
51,8
84,0
19,5
  • 0,0
  • 18,0
  • 36,0
  • 54,0
  • 72,0
  • 90,0

Preset Faster
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
9,0
0,1
17,9
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
11,3
0,2
22,3
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
12,7
0,1
25,4
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
17,3
0,1
34,5
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
47,1
70,8
23,4
  • 0,0
  • 16,0
  • 32,0
  • 48,0
  • 64,0
  • 80,0

720p, Preset Medium
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
6,3
0,1
12,7
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
7,6
0,1
15,2
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
9,3
0,1
18,7
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
11,8
0,1
23,6
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
40,8
64,5
17,2
  • 0,0
  • 14,0
  • 28,0
  • 42,0
  • 56,0
  • 70,0

Preset Faster
verlorene Frames in Prozent, Stream per OBS zu Twitch.tv (Bitrate 5.000, 60 fps, x264)

  • Mittelwert (Stream & Spiel)
  • Stream
  • Spiel
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
5,2
0,1
11,6
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
5,8
0,1
11,6
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
6,7
0,1
13,4
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
8,2
0,1
16,4
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
9,9
0,1
19,5
  • 0,0
  • 4,0
  • 8,0
  • 12,0
  • 16,0
  • 20,0

Stromverbrauch

Intel argumentiert den Bedarf für ein neues Z370-Mainboard bei Coffee Lake unter anderem mit einer verbesserten Stromversorgung des Prozessors, unsere Ergebnisse scheinen das zu bestätigen: Die Leistungsaufnahme des Core i7 8700K überrascht im Leerlauf, wir messen im Windows-Betrieb nur 37 Watt – der niedrigste Wert, den wir mit unseren im Frühjahr aktualisierten Testsystemen bislang gemessen haben.

Aber auch unter Spielelast in Battlefield 1 zeigt sich der 8700K als effizienter Haushalter: Mit nur 263 Watt ist er sparsamer als sein direkter Vorgänger i7 7700K (265 Watt) und die Ryzen-7-CPUs 1700X (271 Watt) und 1800X 277 Watt). Nur der achtkernige Ryzen 7 1700 zeigt sich mit 248 Watt eine Spur genügsamer, besitzt dafür aber auch eine um 14 Prozent niedrigere Spiele-Performance.

Leistungsaufnahme
gesamtes Testsystem

  • Spielelast (Battlefield 1)
  • Leerlauf
Pentium G4560 3,5 GHz 2C/4T
192
40
Ryzen 3 1200 3,1 GHz, 4C/4T
208
43
Ryzen 3 1300X 3,4 GHz, 4C/4T
227
45
Core i5 7500 3,4 GHz, 4C/4T
235
40
Core i3 7350K 4,2 GHz, 2C/4T
239
42
Ryzen 5 1500X 3,5 GHz, 4C/8T
241
43
Core i7 6700K 4,0 GHz, 4C/8T
243
45
Core i5 7600K 3,8 GHz 4C/4T
246
41
Ryzen 7 1700 3,0 GHz, 8C/16T
248
43
Ryzen 5 1600 3,2 GHz, 6C/12T
253
44
Ryzen 5 1600X 3,6 GHz, 6C/12T
258
44
Core i7 8700K 3,7 GHz, 6C/12T
263
37
Ryzen Threadripper 1950X 3,4 GHz, 16C/32T
263
62
Core i7 7700K 4,2 GHz, 4C/8T
265
42
Ryzen 7 1700X 3,4 GHz, 8C/16T
271
46
Ryzen 7 1800X 3,6 GHz, 8C/16T
277
48
Core i7 7740X 4,3 GHz, 4C/8T
279
41
Core i7 4790K 4,0 GHz, 4C/8T
282
53
Core i7 5960X 3,0 GHz, 8C/16T
293
59
Core i7 7820X 3,6 GHz, 8C/16T
293
56
Core i7 6900K 3,2 GHz, 8C/16T
297
61
Core i7 2600K 3,5 GHz, 4C/8T
298
54
Core i9 7900X 3,3 GHz 10C/20T
299
58
FX 6300 3,5 GHz, 6C/6T
302
69
FX 8350 4,0 GHz, 8C/8T
315
73
  • 0
  • 64
  • 128
  • 192
  • 256
  • 320

4 von 6

nächste Seite



Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.