Künstliche Intelligenz besiegt Pro-Gamer - OpenAI-Bot ist besser als Dota-2-Profis

Am Rande des Dota-2-Turniers The International spielte der Pro-Gamer Dendi ein Match gegen die künstliche Intelligenz OpenAI - und verlor!

von Sandro Odak,
12.08.2017 20:30 Uhr

Durchbruch beim Dota-Turnier: Eine KI ist offenbar besser als die besten Spieler der Welt.Durchbruch beim Dota-Turnier: Eine KI ist offenbar besser als die besten Spieler der Welt.

Wir wollen Sie wirklich nicht verunsichern, aber falls demnächst ein drahtiger nackter Mann aus einem Blitz steigt und nach Sarah Connor fragt, schicken Sie ihn bitte zu uns. Wir hätten da ein paar Fragen, zum Beispiel zum Sieg der Maschinen über den Menschen.

Sie denken an die Automatisierung in der Industrie? Hört man ja oft in den Nachrichten in letzter Zeit. Tja, wir sind schon einen Schritt weiter. Wir sprechen von der Automatisierung in Videospielen. Wie schnell die voranschreitet, zeigt ein aktuelles Video vom Dota-2-Turnier The International 2017. Darin schlägt eine künstliche Intelligenz einen der besten Spieler der Welt: Dendi.

In einem 1v1-Showmatch trat der Profispieler gegen den OpenAI-Bot an. Es sollte ein Best-of-3-Match werden... Aber schon nach zwei Runden war der Sieg entschieden: Der menschliche Spieler hatte das Nachsehen.

Darum geht's eigentlich beim The International

Bot hat sich spielen selbst beigebracht

Dendi ist dabei aber nicht allein. In der vergangenen Woche haben die Entwickler von OpenAI ihren Bot gegen eine Vielzahl von Profis antreten lassen. Sie alle - darunter auch SumaiL (bester 1v1-Spieler der Welt) und Arteezy (Weltranglisten-Erster) - haben verloren!

Bei OpenAI handelt es sich laut Aussage der Entwickler um eine richtige künstliche Intelligenz, nicht nur um ein System, das andere Spieler-Schritte kopiert und nachahmt. Die AI hat Dota 2 gelernt, indem sie selbstständig gespielt hat. Im Video (ab Minute 13:30) erklärt einer der Entwickler:

"Es ist ein sehr langsamer, aber stetiger Prozess. Am Anfang waren die Aktionen des Bots noch komplett zufällig. Er ist einfach nur über die Karte gerannt und an einem der Türme gestorben. Dadurch hat er gelernt, dass es sicherer ist, in der Basis zu bleiben.

Durch kleine Manöver hat er dann gelernt, dass er Boni für den Last Hit bekommt. Durch Ausprobieren kamen Taktiken [wie Creep Blocking und Raze Faking] dazu. Er hat gelernt wie auch ein Mensch lernen würde, nur sehr, sehr langsam. "

Künstliche Intelligenz in Spielen - Die KI der Zukunft

So hat der Bot spielen gelernt

In einem Video stellen die Entwickler von OpenAI den Lern-Prozess des Bots vor.

Dendi ist am Ende sicher, den Bot schon noch besiegen zu können. "Wenn ich nur oft genug gegen ihn spielen würde," sagt er. Doch die Statistik spricht andere Bände.

Plus-Podcast: Wenn die KI die Kontrolle übernimmt
In dieser Plus-Episode des GameStar-Podcasts sprechen wir über die Zukunft der Spiele - und insbesondere ein enorm spannendes Forschungsfeld: die künstliche Intelligenz. Nicht wie üblich als Gegner, sondern als Spielgestalter. Entwickler arbeiten an KI-Systemen, die unsere Bedürfnisse im Spiel erkennen und es daran anpassen. Beispielsweise, indem sie eine Quest generieren, wenn wir uns gerade langweilen. Wie funktioniert das? Welche Auswirkungen hat es? Und - wollen wir das überhaupt?

Zum Podcast: Die Zukunft der Spiele - Wenn die KI die Kontrolle übernimmt

Und das 1v1 ist nicht mal das Ende der Fahnenstange: OpenAI arbeitet gerade an einem 5-on-5-Bot, der auch Teamtaktiken drauf hat. Wer weiß, ob in ein paar Jahren überhaupt noch menschliche Spieler zum International anreisen müssen.

Sie wollen mehr über KIs wissen? Erst vor Kurzem hatten wir eine spannende Meldung über Facebooks KI-Experimente, die Leser besonders interessiert hat:

Facebook stoppt KI, nachdem sie eigene Sprache erfindet

Lernende KI für Civilization - KI-Revolution aus Deutschland

Dota 2 - Trailer zu Valves zweiter Dokumentation »True Sight« 1:18 Dota 2 - Trailer zu Valves zweiter Dokumentation »True Sight«


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.